> > > > Asus 'Seamless Experience' soll den Alltag vereinfachen

Asus 'Seamless Experience' soll den Alltag vereinfachen

Veröffentlicht am: von
asusAktuell arbeitet ASUS an einem Projekt namens "Seamless Experience". Ähnlich wie bei Microsofts Surface soll im Mittelpunkt der Idee ein Tisch stehen, der alle Informationen sammelt und entsprechend bereitstellt. Etwas weiter will ASUS dennoch gehen - so sollen auch Alltagsgegenstände wie z.B. Tassen und deren Temperatur erkannt werden. In einem Video zeigt sich der Tisch von seiner besten Seite - die Anzeige von Terminen, Adressbucheinträgen und Statusdaten eines Handys, die Temperatur der abgestellten Kaffeetasse und der Inhalt einer externen Festplatte werden übersichtlich dargestellt. Ein Tablet-PC soll ebenso kabellos über den Tisch gesteuert werden, indem eine virtuelle Tastatur eingeblendet wird. ASUS möchte die Studie so weit bringen, dass der Tisch sämtliche Alltagsgegenstände erkennt und gegebenenfalls miteinander verknüpft. Ein Preis und eine voraussichtliche Marktreife sind nicht bekannt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar24476_1.gif
Registriert seit: 01.07.2005
Taunus
Korvettenkapitän
Beiträge: 2519
Wie weit reicht die Verblödung, wenn mir mein Tisch sagen muss, ob der Kaffee noch warm ist?
#2
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 274
@ BadSanta: Stimmt das ist wirklich bisschen unnötig^^

Aber an sich finde ich so multifunktionelle Tische sehr geil. Legst Kamerau drauf und es läd die Bilder auf die Festplatte und solch Sachen halt.

Auch wäre sowas für Schulen gut zu gebrauchen. Aber bis es soweit ist dauerts noch. :D
#3
customavatars/avatar20487_1.gif
Registriert seit: 08.03.2005
Münster
Vizeadmiral
Beiträge: 7784
nette spielerei aber obs wirklich praktischen einzusetzten ist als nen usb kabel in die kamera und dann die bilder ziehen?
#4
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6709
Vor allem ob es sich lohnt, eine Kompatible Kamera zu kaufen...

Unnötige Spielerei aus der sich aber was gutes entwickeln kann/wird.
#5
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 274
Naja wenn sowas Markreif ist und Gefallen unter der Bevölkerung finden ziehen ganz bestimmt viele Elektronik-Hersteller mit und bieten kompatible Produkte an.
#6
customavatars/avatar43918_1.gif
Registriert seit: 01.08.2006
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1162
Ich finde sowas wirklich klasse. Klar braucht man keinen Tisch der einem sagt ob der Kaffee noch warm ist, damit wollen die wohl eher was man in den Tisch schon einbauen kann. Aber angenommen der Tisch merkt, dass der Kaffee auf unter 30°C abgekühlt ist und bietet dir an ihn anzuwärmen? Die anderen Gimmicks mit der Synchro finde ich auf jedenfall sehr interessant. Wenn sich alle Hersteller auf einen Standard einigen könnten wäre das mit Sicherheit eine beliebte Ergänzung zu USB. Wenn man in den Tisch einen Induktionsmagneten einbauen könnte würde auch die Möglichkeit bestehen Handys und andere Devices durch einfaches auflegen zu Synchronisieren UND zu laden!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]