> > > > RFID-Tamagochis als digitale Visitenkarte

RFID-Tamagochis als digitale Visitenkarte

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newUnter dem Namen "Poken" sind auf der re:publica'09 die Tamagochis der nächsten Generation aufgetaucht. Ein Schweizer Unternehmen stellt diese "Pokens" her, eine Art digitale Visitenkarte. Durch aneinanderhalten und betätigen eines Knopfes nehmen zwei "Poken" den Kontakt über einen RFID-Chip zueinander auf und tauschen so Kontaktinformationen aus. In Form von verschiedenen Tieren wie Pandas oder Bienen und verschiedenen Symbolen wie etwa Totenköpfen sollen diese die übliche Visitenkarte überflüssig machen. Zur Bestätigung der Übertragung leuchten die "Pokens" grün. Sobald man wieder zu Hause ist, kann man die Tiere per USB an den PC anschließen und eine sogenannte Poken-ID auf der Internetseite des Unternehmens eingeben - insofern man auch ein Benutzerkonto auf der Seite hat.

Dann erscheint eine Kontaktkarte, auf der der Name, ein Foto und die Adressdaten des neuen Freundes zu sehen sind. Weiterhin bietet man Links zu verschiedenen sozialen Netzwerken an, auf denen man sich austauschen kann. Der Speicherplatz reicht aktuell für 64 Kontaktdaten, danach müssen die Informationen auf einem Computer abgelegt werden. Um den Spaß am "Poken" zu erhöhen, hat der Hersteller ein Punktesystem eingeführt, bei dem es für jede Kontaktaufnahme 5 Punkte gibt. Ab 100 Punkten kann man vergünstigt ein anderen "Poken" erwerben, aber 10.000 Punkten gibt es eine Sonderedition in Form eines Gorillas. Für Geschäftsleute ist eine seriöse Variante in Planung, so der Hersteller. Ab Mai 2009 sollen die kleinen Tierchen für 14 Euro erhältlich sein.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar39154_1.gif
Registriert seit: 23.04.2006

Undervolter
Beiträge: 14436
Ist der Smiley bei [PHP]"re:puplica"[/PHP] gewollt oder nur so gekommen??

Beitrag kann dann gelöscht werden, ist ja noch nicht freigeschalten. ;)
#2
customavatars/avatar16745_1.gif
Registriert seit: 23.12.2004
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3246
Ich weiss schon, wer bei der News als erster grün leuchtet und mit quitschenden Reifen lossrasst ! :teufel:
Da findet ja im Getümmel eine nicht zu kontrollierende datenübertragung statt !
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]