1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Digitalkameras
  8. >
  9. Nikon Z 50: Die erste spiegellose DX-Kamera

Nikon Z 50: Die erste spiegellose DX-Kamera

Veröffentlicht am: von

nikon logo.svgNikon kann mit Z 7 und Z 6 spiegellose Systemkameras mit Vollformatsensor anbieten - ein günstigeres Modell mit dem kleineren DX-Sensor fehlte bisher allerdings. Diese Rolle soll jetzt die frisch vorgestellte Nikon Z 50 ausfüllen. 

Ähnlich wie Sony nutzt Nikon einfach den Objektivanschluss der spiegellosen Vollformatkameras für die Kamera mit kleinerem Sensor. An der Z 50 können also einfach Objektive für Z-Bajonett genutzt werden (mit entsprechendem Crop-Faktor). Parallel zur Kamera kommen aber auch die ersten NIKKOR-Z-DX-Zoomobjektive auf den Markt: Das kompakte NIKKOR Z DX 16–50 mm 1:3,5–6,3 VR und das NIKKOR Z DX 50–250 mm 1:4,5–6,3 VR. Mit dem FTZ-Adapter können vorhandene NIKKOR-Objektive mit F-Bajonett aus dem D-SLR-System genutzt werden.

Gerade in Kombination mit dem kleinen Zoom fällt die Z 50 relativ kompakt aus. Die Kamera selbst hat Maße von 93,5 x 126,5 x 60 mm und ein Gewicht von 450 g (inkl. Akku und Speicherkarte). Auf einen ergonomischen Griff, Einstell-/Wählräder und Touchscreen-Bedienelemente muss trotzdem nicht verzichtet werden. Der 3,2-Zoll-Touchscreen kann geneigt und unter der Kamera nach vorn geklappt werden. Alternativ steht ein elektronischer Sucher zur Verfügung. Der DX-Sensor löst mit 20,9 MP auf, muss aber ohne Bildstabilisator auskommen. Die beiden neuen Objektive verfügen hingegen über einen Bildstabilisator. Scharfgestellt wird mit einem Hybrid-Autofokus mit 90-%-Bildfeldabdeckung und Augen-Autofokus. Serienbildaufnahmen sind mit bis zu 11 Bildern/s (mit AF/AE) möglich. 4K/UHD-Filme werden mit 30p aufgezeichnet.

Die Nikon Z 50 und die beiden Z-DX-Objektive sollen ab Mitte November 2019 verfügbar werden. Der Kamerabody wird laut Nikon 949 Euro kosten. Für das Kit mit DX 16-50 mm 1:3.5-6.3 VR werden 1.099 Euro und für das Double-Zoom-Kit mit DX 16-50 mm 1:3.5-6.3 VR und DX 50-250 mm 1.339 Euro veranschlagt. Die Z 50 mit FTZ-Bajonettadapter soll 1.099 Euro kosten. Und auch ein Kit mit DX 16-50 mm 1:3.5-6.3 VR und FTZ-Bajonettadapter für 1.249 Euro soll es geben. Wer die Objektive separat kauft, sollte für das DX 16-50 mm 1:3.5-6.3 VR 359 Euro und für das DX 50-250 mm 1:4.5-6.3 VR 409 Euro einplanen. 

Mehr für die Vollformatmodelle mit Z-Bajonett wurde parallel ein besonderes Objektiv (final) vorgestellt. Das NIKKOR Z 58 mm 1:0,95 S Noct ist eine extrem lichtstarke Festbrennweite, die aber auch mit Blick auf Gewicht und Preis extrem ausfällt. Das Objektiv kann ausschließlich manuell fokussiert werden und bringt gute 2 kg auf die Waage. Wenn es ab Anfang November erhältlich wird, soll es ganz 8.999 Euro kosten. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Neue Kamera für den Raspberry Pi liefert 12,3 Megapixel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RASPBERRY3BPLUS

    Die Raspberry Pi Foundation hat mit der "Raspberry Pi High Quality Camera" ein neues Kamera-Modul vorgestellt, welches einen Sony-IMX477-Bildsensor samt Aufsatz für Wechselobjektive verwendet. Der Sony-Sensor bietet 12,3 Megapixel auf einer Sensordiagonalen von 7,9 mm. Die einzelnen... [mehr]

  • Sony Alpha 9 II: Spiegellose Sportkamera soll nun noch besser sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Mit der ursprünglichen Alpha 9 konnte Sony vor allem Sportfotografen eine besondere Kamera anbieten. Die spiegellose Vollformatkamera nimmt bis zu 20 Bilder pro Sekunde bei kontinuierlichem AF/AE-Tracking und ohne den sonst üblichen Blackout auf. Als nächste Evolutionsstufe stellt Sony jetzt... [mehr]

  • Leica M10 Monochrom: 40-MP-Messsucherkamera rein für Schwarzweiß-Fotos

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LEICA_LOGO

    Mit der M10 Monochrom baut Leica seine M-Serie um das Modell mit der bisher höchsten Auflösung aus. In der Messsucherkamera kommt ein 40-MP-Sensor im Vollformat zum Einsatz. Als manuell zu fokussierende, hochpreisige Leica-Kamera ist die M10 Monochrom ohnehin ein Spezialist - der noch... [mehr]

  • Fujifilm X100V: Premium-Kompaktkamera wird leistungsstärker und flexibler

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUJIFILM

    Fujifilms X100-Reihe hat sich zu einem modernen Klassiker entwickelt. Die Premium-Kompaktkamera mit Festbrennweite kommt jetzt in fünfter Generation auf den Markt. Die X100V wurde an etlichen Stellen weiterentwickelt und soll sowohl leistungsstärker als auch flexibler zu nutzen sein.  Auch... [mehr]

  • Nikon Z 5: Einsteiger-Vollformatkamera ohne Spiegel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NIKON_LOGO

    Mit den beiden Modellen Z 6 und Z 7 hat Nikon 2018 den Sprung in das Segment der spiegellosen Vollformatkameras gewagt. Mit der Z5 soll die Reihe nun um ein handliches Einstiegsmodell ergänzt werden. Der Produktname könnte den einen oder anderen Nutzer irritieren: Für das Z-System gibt es... [mehr]

  • EOS R5: Canon gibt weitere Details bekannt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CANON

    Bereits einen Monat nach der Ankündigung der Entwicklung der spiegellosen Vollformatkamera EOS R5 gibt das japanische Unternehmen Canon nun zusätzliche Informationen bekannt. Laut Aussagen der Japaner soll die neue EOS R5 speziell bei der Filmaufzeichnung weit über das hinausreichen, was... [mehr]