> > > > GoPro stellt die Hero 8 Black inklusive Mods vor

GoPro stellt die Hero 8 Black inklusive Mods vor

Veröffentlicht am: von

goproDer US-amerikanische Hersteller GoPro hat jetzt der Öffentlichkeit zwei neue Kameras präsentiert. Zum einen die rund 430 Euro teure Hero 8 Black und zum anderen die für 530 Euro erhältliche Hero Max. GoPro CEO Nick Woodman gab im Ergebnisbericht des zweiten Quartals bekannt, dass man aktuell auf Kurs sei, um in der zweiten Jahreshälfte einen Profit zu erzielen, auch wenn das Unternehmen einen Umsatzverlust von rund 4,7% verbuchen musste. Mit den neuen Modellen scheint dies realistisch. Allerdings müssen die Cams auch von den Kunden gekauft werden. 

Die neue Hero 8 Black ist insgesamt 14 % leichter als ihr Vorgänger, die Hero 7 Black, und verfügt über einen 12-Megapixel-Kamerasensor mit HDR. Außerdem besitzt die Hero 8 die neue HyperSmooth 2.0-Videostabilisierung. Laut Angaben des Herstellers sorgt diese dafür, dass holprige Videos geglättet und Windgeräusche reduziert werden.

Die Hero Max verfügt über zwei Objektive und kann 360-Grad-Videos aufnehmen. Der neue Max SuperView-Ultra-Wide-Kameramodus ist zudem in der Lage, einen Livestream in 1080p zu übertragen und besitzt insgesamt sechs Mikrofone. Der LiveBurst-Modus macht es möglich, 1,5 Sekunden Clips mit 12 Megapixeln in 4K im 4:3-Format anzufertigen.

Neben den neuen Kameras hat der US-amerikanische Hersteller auch drei modulare Add-ons angekündigt, die sogenannten Mods. Dazu gehört unter anderem der “Display Mod”, der ein 1,9-Zoll-Display beinhaltet, das sich falten lässt und gerade für Vlogger interessant sein könnte. Der “Media Mod” bringt ein Richtmikrofon mit sich. Der vom Hersteller bezeichnete “Light Mod” sorgt für eine wasserdichte Beleuchtung. 

Laut Angaben des Herstellers wird die Hero 8 Black ab dem 15. Oktober 2019 und die Hero Max ab dem 24. Oktober 2019 im Handel erhältlich sein. Beide Kameras können aber schon jetzt vorbestellt werden.