1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Digitalkameras
  8. >
  9. Sony Alpha 7R IV: Vollformatkamera mit 61-MP-Sensor

Sony Alpha 7R IV: Vollformatkamera mit 61-MP-Sensor

Veröffentlicht am: von

sonyMit der Alpha 7R IV will Sony die Messlatte bei den spiegellosen Vollformatkameras wieder einmal höher legen. Besonders auffällig dabei: Der rückwärtig verdrahtete Sensor mit 61 MP. 

Die R-Modelle unter den Alpha 7-Kameras sollten schon immer mit höher Auflösung glänzen. Der Sensor der Alpha 7R III löste bereits mit 42,4 MP auf. Bei der heute vorgestellten Alpha 7R IV übertrumpft Sony nicht nur dieses eigene Modell, sondern auch die spiegellosen Vollformatkameras der Konkurrenz. Der neue 61-MP-Sensor soll natürlich für gestochen scharfe Bilder sorgen. Sony verspricht aber auch ein sehr geringes Rauschen und einen Dynamikumfang von 15 Stufen bei niedriger Empfindlichkeit. Ein 5-achsiges Bildstabilisierungssystem soll Verwackler wirkungsvoll vermeiden. Trotz der hohen Auflösung sind bis zu 10 Bildern pro Sekunde mit durchgängigem AF-/AE-Tracking möglich. Im Pixel Shift Multi Shooting können bis zu 16 Bilder zu einem Bild mit 240,8 Millionen Pixeln (19.008 x 12.672 Pixel) zusammengesetzt werden. Statische Motive lassen sich so mit extremer Detailfülle einfangen. 

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Die Alpha 7R IV nutzt ein weiterentwickeltes Fokussiersystem mit 567 AF-Phasendetektionspunkte bei einer Abdeckung von rund 74 Prozent des Bildbereichs und zusätzlichen 425 AF-Kontrastpunkten. Durch die höhere AF-Sensordichte und verbesserte Tracking-Algorithmen soll die Kamera auch spontanen Bewegungen des Motivs gut folgen können. Augen-AF für Menschen und Tiere wird ebenfalls geboten. Der neue Sucher löst höher als bei allen anderen Sony-Kameras auf und erreicht  5,76 Millionen Pixel (rund die 1,6-fache Auflösung des Vorgängers). Nicht fehlen darf ein 4K-Videomodus. Der Autofokus wurde auch dafür optimiert und soll noch nahtloser und stabiler arbeiten. Dabei wird auch  Echtzeit-AF mit Augenerkennung unterstützt. Filmer sollen auch von der neuen Digital-Audio-Schnittstelle am Multi Interface Shoe (MI-Schuh) profitieren. 

Das Gehäuse erinnert zwar an bisherige Alpha 7-Modelle, es wurde aber überarbeitet. So hat Sony den Staub- und Spritzwasserschutz verbessert und den Griff optimiert. Aufnahmen werden über zwei UHS-II-kompatible Speicherslots gesichert. Die Akkulaufzeit legt auf bis zu 670 Aufnahmen nach CIPA-Standard zu. Bei Bedarf kann zusätzlich ein neuer Vertikalgriff mit zwei NP-FZ100 Akkus genutzt werden. Sony legt auch besonderen Wert auf die Vernetzung und unterstützt nicht nur das 2,4-GHz-W-LAN-Band, sondern auch das 5-GHz-Band. Drahtloses Tethering wird erstmalig bei einer Sony-Kamera unterstützt. Alternativ können Daten auch per SuperSpeed USB (USB 3.2 Gen 1) USB Type-C Anschluss übertragen werden. 

Sony will die Alpha 7R IV ab Ende August anbieten. Sie soll dann 3.999 Euro kosten. Der Vorgänger kostete zur Markteinführung noch rund 3.500 Euro. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Neue Kamera für den Raspberry Pi liefert 12,3 Megapixel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RASPBERRY3BPLUS

    Die Raspberry Pi Foundation hat mit der "Raspberry Pi High Quality Camera" ein neues Kamera-Modul vorgestellt, welches einen Sony-IMX477-Bildsensor samt Aufsatz für Wechselobjektive verwendet. Der Sony-Sensor bietet 12,3 Megapixel auf einer Sensordiagonalen von 7,9 mm. Die einzelnen... [mehr]

  • Leica M10 Monochrom: 40-MP-Messsucherkamera rein für Schwarzweiß-Fotos

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LEICA_LOGO

    Mit der M10 Monochrom baut Leica seine M-Serie um das Modell mit der bisher höchsten Auflösung aus. In der Messsucherkamera kommt ein 40-MP-Sensor im Vollformat zum Einsatz. Als manuell zu fokussierende, hochpreisige Leica-Kamera ist die M10 Monochrom ohnehin ein Spezialist - der noch... [mehr]

  • Nikon Z 5: Einsteiger-Vollformatkamera ohne Spiegel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NIKON_LOGO

    Mit den beiden Modellen Z 6 und Z 7 hat Nikon 2018 den Sprung in das Segment der spiegellosen Vollformatkameras gewagt. Mit der Z5 soll die Reihe nun um ein handliches Einstiegsmodell ergänzt werden. Der Produktname könnte den einen oder anderen Nutzer irritieren: Für das Z-System gibt es... [mehr]

  • Fujifilm X100V: Premium-Kompaktkamera wird leistungsstärker und flexibler

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUJIFILM

    Fujifilms X100-Reihe hat sich zu einem modernen Klassiker entwickelt. Die Premium-Kompaktkamera mit Festbrennweite kommt jetzt in fünfter Generation auf den Markt. Die X100V wurde an etlichen Stellen weiterentwickelt und soll sowohl leistungsstärker als auch flexibler zu nutzen sein.  Auch... [mehr]

  • 3,2 Gigapixel: Größte Digitalkamera kommt in einem Teleskop zum Einsatz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TELESKOP

    Mithilfe der weltgrößten Digitalkamera möchte das Vera C. Rubin Observatory in Chile gigantische Himmelsaufnahmen machen. Nun werden schon die ersten Bilder geknipst. Das Vera C. Rubin Observatory soll, wenn alles nach Plan läuft, im nächsten Jahr eröffnet werden und dann 2022... [mehr]

  • EOS R5: Canon gibt weitere Details bekannt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CANON

    Bereits einen Monat nach der Ankündigung der Entwicklung der spiegellosen Vollformatkamera EOS R5 gibt das japanische Unternehmen Canon nun zusätzliche Informationen bekannt. Laut Aussagen der Japaner soll die neue EOS R5 speziell bei der Filmaufzeichnung weit über das hinausreichen, was... [mehr]