> > > > Fujifilm überspringt das Vollformat - die Mittelformatkamera GFX 50S

Fujifilm überspringt das Vollformat - die Mittelformatkamera GFX 50S

Veröffentlicht am: von

fujifilm

Es gibt immer wieder Stimmen, die an der Zukunftsfähigkeit von kleineren Crop-Sensoren wie APS-C/DX oder Micro-Four-Thirds zweifeln und auf Vollformatsensoren schwören. Fujifilm ist ein Hersteller, der seine Systemkameras der X-Serie ausschließlich mit APS-C-Sensoren ausstattet. Und Fujifilm will tatsächlich ein zweites System mit größerem Sensor aufziehen. Doch das Unternehmen überspringt das Voll- oder Kleinbildformat und setzt mit dem GFX-System gleich auf das Mittelformat. 

Damit dringt Fujifilm in den illustren Club von Kameraherstellern vor, die digitale Mittelformatkameras - typischerweise mindestens für den Preis eines Kleinwagens - anbieten. Gegenüber den 36 x 24 mm legen Mittelformatsensoren deutlich zu. In der erste Kamera für das neue Fujifilm-System, der GFX 50S, kommt so ein 43,8 x 32,9 mm großer Fujifilm G-Sensor zum Einsatz. Er löst mit 51,4 MP auf. Ab Werk werden Bilder im Bildformat 4:3 aufgenommen, andere Formate wie 3:2, 1:1, 4:5, 6:7 und 6:17 werden aber ebenfalls unterstützt. Der Bildprozessor wird als X-Prozessor Pro bezeichnet und soll eine hervorragende Farbreproduktion und Tonwertabstufung garantieren. Vom Aufbau her ist die GFX 50S eine spiegellose Systemkamera. Zur Bildkomposition dient wahlweise das schwenkbare Display oder ein abnehmbarer elektronischer Sucher. Mit einem optionalen Gelenkadapter kann der Sucher sogar auf verschiedene Winkel gedreht werden. Weil der Spiegelkasten wegfällt und das Auflagemaß deshalb bei 26,7 mm liegen kann, soll die GFX 50S nicht viel größer als typische Vollformat-DSLRs ausfallen.

alles

Fujifilm hat schon bei der X-Serie besonderen Wert auf manuelle Kontrollmöglichkeiten gelegt. Das ist bei der neuen Mittelformatkamera nicht anders. Zahlreiche Tasten und Einstellräder sollen sicherstellen, dass der Nutzer die Kamera optimal einstellen kann. Dazu gibt es auch ein Top-Display. Für das professionelle Umfeld wichtig ist außerdem die Unterstützung von Tethered-Shooting und die Kompatibilität zu verschiedenen RAW-Konvertierungsprogrammen. Der Mittelformatsensor und die Ausrichtung auf professionelle Nutzer schlägt sich natürlich auch im Preis nieder. Im Kit mit dem 63-mm-Objektiv soll er aber immerhin noch unter der 10.000-Dollar-Marke liegen. Damit würde die GFX 50S zu den günstigeren Mittelformatkameras gehören und dürfte vor allem mit der Pentax 645Z konkurrieren.

Für ein neues Kamerasystem braucht es auch neue Objektive. Fujifilm plant für den Anfang sechs Stück. Sie bieten allesamt einen Blendenring, sind staub- und wettergeschützt sind und bis minus zehn Grad Celsius genutzt werden können. Im Einzelnen stehen folgende Objektive in den Startlöchern:

  • Standard-Festbrennweite „GF63mmF2.8 R WR” (äquivalent zu 50mm bei 35mm Format)
  • Weitwinkel-Zoom “GF32-64mm F4 R LM WR” (äquivalent zu 25-51mm bei 35mm Format)
  • Weitwinkel-Zoom “GF32-64mm F4 R LM WR” (äquivalent zu 25-51mm bei 35mm Format)
  • Lichtstarkes mittleres Tele “GF110mmF2 R LM WR” (äquivalent zu 87mm bei 35mm Format)
  • Super-Weitwinkel “GF23mmF4 R LM WR” (äquivalent zu 18mm bei 35mm Format)
  • Weitwinkel “GF45mmF2.8 R WR” (äquivalent zu 35mm bei 35mm Format)

Social Links

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 452
Eine schöne Kamera. Leider nicht billig.
#2
customavatars/avatar127169_1.gif
Registriert seit: 14.01.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 486
Fantastische Kamera. Die sollten mal den Preis auf ca. 6-7 Tausend € setzen, dann wäre es top Konkurent zur 645Z und H5D/H6D.
#3
Registriert seit: 17.06.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1747
@Redphil

Wieso bringst du die Kamera News nicht im “Digitalkamera“ Themenbereich?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Spiegellose Vollformatkameras von Canon und Panasonic im Anmarsch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CANON

    Nachdem Sony jahrelang das Segment der spiegellosen Vollformatkameras dominiert hat, wird es dort bald eine ganz andere Wettbewerbssituation geben. Erst kürzlich kam Nikon mit Z 7 und Z 6 als Konkurrent dazu. In wenigen Tagen wird nun die Vorstellung einer ersten spiegellosen Systemkamera mit... [mehr]

  • Sony a7 III: Das Basismodell für gehobene Ansprüche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    2017 hat Sony mit der a9 und der a7 RIII zwei Vollformatkameras auf den Markt gebracht, die sich vor allem an Profis richten. In diesem Jahr ist es nun an der Zeit für ein neues Basismodell - und damit für die a7 III. So wirklich mag der Begriff Basismodell zu dieser Vollformatkamera aber gar... [mehr]

  • Hasselblad H6D-400c nimmt Bilder mit 400 Megapixeln auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HASSELBLAD

    Hasselblad hat mit der H6D-400c eine besonders hochauflösende Kamera vorgestellt. Der Hersteller gibt an, dass die Auflösung der Kamera bei satten 400 Megapixeln liegt. Damit werden auf einem Bild insgesamt 23.200 x 17.400 Bildpunkte dargestellt. Allerdings nutzt Hasselblad keinen Sensor mit... [mehr]

  • Nikon entwickelt ganz offiziell eine spiegellose Vollformatkamera (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NIKON_LOGO

    Wer eine spiegellose, digitale Vollformatkamera kaufen möchte, muss seit Jahren fast zwangsläufig zu den entsprechenden Sony-Modellen (oder den teuren Leica-Alternativen) greifen. Die klassischen Platzhirsche Canon und Nikon haben bisher ausschließlich an ihren... [mehr]

  • Schnellere SD-Karten: Mit SD-Express sind über 900 MB/s möglich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SD_EXPRESS

    SD-Karten werden die Daten in Zukunft deutlich schneller übertragen können als bisher. Dies ist in Zeiten von 4K- oder sogar 8K-Videoaufnahmen auch nötig. Um die Daten schnell genug übertragen zu können, wurden die Spezifikationen des SD-Express-Standards beschlossen. Im Gegensatz zum... [mehr]

  • Fujifilm X-T3 oder wie High-End-APS-C-Kameras überleben könnten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUJIFILM

    Wenn es in den letzten Wochen um spiegellose Systemkameras ging, dann vor allem um solche mit Vollformatsensor. Sowohl Nikon als auch Canon haben erste eigene Modelle angekündigt und in diesem Segment plötzlich für Wettbewerb gesorgt. Damit stellt sich aber auch die Frage, welche Berechtigung... [mehr]