> > > > Google: Fotofilter der Nik Collection ab sofort kostenlos

Google: Fotofilter der Nik Collection ab sofort kostenlos

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

google 2015Die Nik Software Collection wird vielen Fotografen ein Begriff sein, da die Entwickler bereits seit vielen Jahren erfolgreich ein Filterpaket anbieten. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und ist seit 2012 Teil von Google. Vor der Übernahme kostete das Paket noch rund 500 US-Dollar, danach sank der Preis auf 150 US-Dollar. Wie die Entwickler rund um das Filterpaket mitteilen, steht die Nik Collection ab sofort sogar komplett kostenfrei zur Verfügung. Käufer, die das Paket im Jahr 2016 bereits gekauft haben, sollen laut dem Unternehmen den Kaufpreis erstattet bekommen.

Das Paket besteht insgesamt aus sieben verschiedenen Filtern. Während sich Color Efex Pro um das Anpassen von Farben und Sättigung kümmert, kann der Nutzer mit Analog Efex Pro 2 die eigenen Bilder in einem analogen Look erstrahlen lassen. Für HDR-Bilder wird das Plug-In HDR Efex Pro zur Verfügung gestellt und Schwarz-Weiß-Bilder können mit Silver Efex Pro bearbeitet werden. Eine speziell auf den Kameratyp optimierte Rauschunterdrückung ist mit Dfine möglich und mit Viveza steht ein Tool zur selektiven Tonwert- und Farbkorrektur bereit. Als siebtes Plug-In gehört Sharpener Pro zum Paket. Hiermit lässt sich besonders gut die Schärfe von Bildern anpassen.

nik collection

Die Nik Collection kann sowohl von Windows-Nutzern als auch mit dem Betriebssystem Mac OS X eingesetzt werden. Das Filterpaket kann sowohl als Erweiterung in Adobe Photoshop, Lightroom oder Aperture eingesetzt werden, als auch als eigenständige Software genutzt werden.  

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Leutnant zur See
Beiträge: 1033
"Allerdings wird für die Verwendung zwingend Adobe Photoshop, Lightroom oder Aperture vorausgesetzt. Die einzelnen Filter stehen dann als Erweiterung in den Adobe-Programmen zur Verfügung."

Diese Aussage von Herrn Haber ist falsch - man kann das Paket unter Windows auch installieren ohne eine "Host Application" anzugeben. Die einzelnen Applikationen lassen sich trotzdem ausführen.

#2
customavatars/avatar69723_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1705
Vielen Dank für den Hinweis. Habe es korrigiert.
#3
customavatars/avatar154752_1.gif
Registriert seit: 04.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1829
Durch die Aktion wird Google mir etwas sympatischer.
#4
Registriert seit: 05.07.2006
Surfers Paradise, Queensland, Australia | Wien
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1282
Coole Aktion von Google!
#5
customavatars/avatar203876_1.gif
Registriert seit: 06.03.2014
Münchner Süden
Hauptgefreiter
Beiträge: 158
Ich habe die Filter schon vor einigen Jahren gekauft. Jeder, der ein bisserl EBV macht sollte sich diese Filter- Sammlung zulegen. Ist absolut zu empfehlen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Panasonic Lumix GX80 - der wahre GX7-Nachfolger

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PANASONICLOGO

Die Lumix GX7 hat mit dem Mix aus kompaktem Body im Rangefinder-Stil und üppiger Funktionsfülle ihre Anhänger gefunden. Doch der nominelle Nachfolger GX8 wurde gerade von GX7-Nutzern gerne für den deutlich größeren Body und den höheren Kaufpreis kritisiert. Auch Panasonic hat offenbar... [mehr]

Fujifilms X-T2 beerbt die X-T1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Mit der X-T1 bietet Fujifilm seit 2014 eine Premium-Systemkamera für anspruchsvolle Nutzer an. Mit der X-T2 wurde heute der Nachfolger der wetterfesten Enthusiastenkamera präsentiert.  Im Kern bietet die X-T2 die gleichen Tugenden, die schon die X-T1 ausgezeichnet haben. Der staub- und... [mehr]

Google: Fotofilter der Nik Collection ab sofort kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE-2015

Die Nik Software Collection wird vielen Fotografen ein Begriff sein, da die Entwickler bereits seit vielen Jahren erfolgreich ein Filterpaket anbieten. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und ist seit 2012 Teil von Google. Vor der Übernahme kostete das Paket noch rund 500 US-Dollar, danach sank... [mehr]

Lytro verabschiedet sich vom Endkundenmarkt und stellt neue Lichtfeldkamera mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/LYTRO

2011 hatte Lytro eine Lichtfeldkamera vorgestellt, welche die Fotowelt revolutionieren sollte. Die Technologie dieser Kamera erlaubt es, im Nachhinein den Fokus eines aufgenommenen Bildes zu verändern. Ab Juli 2013 war die für den Endkundenmarkt ausgelegte Kamera auch in Deutschland erhältlich.... [mehr]

Gear 360: Samsung startet Verkauf der Rundumkamera für 349 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/SAMSUNG_GEAR_360

Samsung komplettiert sein VR-Paket. Mit der im Februar vorgestellten Gear 360 sollen Nutzer eigene Rundum-Videos und -Fotos erstellen können, die vor allem beim Betrachten mit der Gear VR oder anderen VR-Brillen ihren Charme ausspielen sollen. So günstig wie erhofft wird die kleine Kugel... [mehr]

GoPro will 2017 die Actionkamera Hero 6 veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOPRO

GoPro hat schwierige Zeiten hinter sich, was auch die letzten Finanzergebnisse unterstreichen. So gab es Herstellungsprobleme mit der Hero 5 und die Drohne Karma musste sogar zurückgerufen werden – ist jedoch mittlerweile wieder im Verkauf. Entsprechend musste GoPro trotz gestiegener Einnahmen... [mehr]