> > > > Nikon präsentiert drei neue Vollformat Objektive

Nikon präsentiert drei neue Vollformat Objektive

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nikonNikon hat drei neue FX Objektive vorgestellt. Das AF-S Nikkor 24-70mm F2.8E ED VR, das AF-S Nikkor 200-500mm F5.6E ED VR und das AF-S Nikkor 24mm F1.8G ED.

Bei dem ersteren handelt es sich um einen 2,9-fachen Zoom welcher mit einer Anfangsbrennweite von 24 mm hat und, mit einer Blende von 1:2,8 über den gesamten Zoombereich, sehr lichtstark ist. Es ist der Nachfolger des bestehenden Nikkor 24-70 F2.8 Objektives. Es hat einen neuen optischen Aufbau, besitzt einen Bildstabilisator, eine elektromagnetische Blende und die Nanokristallvergütung, welche Nikon ihren neuen Objektiven spendiert. Auch der Filterdurchmesser hat sich, von 77 mm auf 82 mm, vergrößert und es ist mit 1.070 g etwas schwerer als sein Vorgänger. Wie bereits das aktuelle Modell ist es Wetterresistent und die äußeren Linsen besitzen eine Beschichtung von welcher sich Schmutz leichte entfernen lassen soll. Die minimale Fokusdistanz ist wie auch bei der älteren Version 38 cm. Das Objektiv wird voraussichtlich ab Ende August 2015 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 2.499 Euro erhältlich sein.

Das AF-S Nikkor 24-70mm F2.8E ED VR
Das AF-S Nikkor 24-70mm F2.8E ED VR

 

Bei dem Zweiten handelt es sich um einen Supertele-Zoom welcher durchgehend eine Blende von 1:5,6 hat. Es soll dank des relativ geringen Preises als idealer Einstieg in die Sportfotografie dienen. Es besitzt ebenfalls eine elektromagnetische Blende und einen optischen Bildstabilisator welcher bis zu viereinhalb-Mal längere Belichtungszeiten erlauben soll. Die minimale Fokusdistanz der Linse liegt bei 220 cm über den gesamten Zoombereich. Das Objektiv wiegt 2.300 g und wird ab dem 7. September zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.599 Euro verfügbar sein.

Das AF-S Nikkor 200-500mm F5.6E ED VR
Das AF-S Nikkor 200-500mm F5.6E ED VR

Das dritte veröffentlichte Objektiv ist ein lichtstarkes, relativ günstiges, 24 mm Weitwinkel-Objektiv. Es hat eine maximale Blendenöffnung von 1:1,8. Die Festbrennweite hat einen Filterdurchmesser von 72 mm und ist mit einer Länge von 83 mm sehr kompakt für ein lichtstarkes 24 mm Vollformat-Objektiv. Die Linse wird ab dem 17. September zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 849 Euro erhältlich sein.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8166
Hm... könnten mir alle drei gefallen :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sigma präsentiert neues Zoom mit fester Offenblende

Logo von SIGMA

Der japanische Kamera- und Linsenspezialist Sigma aus Kawasaki hat ein neues Zoom-Objektiv vorgestellt, welches besonders durch seine durchgehend feste Offenblende von f/1.8 hervorsticht. Der Brennweitenbereich des Zoomobjektivs geht von 50 bis 100 mm. Wie auch das 50mm f/1.4 DG HSM gehört das... [mehr]

Panasonic Lumix GX80 - der wahre GX7-Nachfolger

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PANASONICLOGO

Die Lumix GX7 hat mit dem Mix aus kompaktem Body im Rangefinder-Stil und üppiger Funktionsfülle ihre Anhänger gefunden. Doch der nominelle Nachfolger GX8 wurde gerade von GX7-Nutzern gerne für den deutlich größeren Body und den höheren Kaufpreis kritisiert. Auch Panasonic hat offenbar... [mehr]

Fujifilms X-T2 beerbt die X-T1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Mit der X-T1 bietet Fujifilm seit 2014 eine Premium-Systemkamera für anspruchsvolle Nutzer an. Mit der X-T2 wurde heute der Nachfolger der wetterfesten Enthusiastenkamera präsentiert.  Im Kern bietet die X-T2 die gleichen Tugenden, die schon die X-T1 ausgezeichnet haben. Der staub- und... [mehr]

Google: Fotofilter der Nik Collection ab sofort kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE-2015

Die Nik Software Collection wird vielen Fotografen ein Begriff sein, da die Entwickler bereits seit vielen Jahren erfolgreich ein Filterpaket anbieten. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und ist seit 2012 Teil von Google. Vor der Übernahme kostete das Paket noch rund 500 US-Dollar, danach sank... [mehr]

Lytro verabschiedet sich vom Endkundenmarkt und stellt neue Lichtfeldkamera mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/LYTRO

2011 hatte Lytro eine Lichtfeldkamera vorgestellt, welche die Fotowelt revolutionieren sollte. Die Technologie dieser Kamera erlaubt es, im Nachhinein den Fokus eines aufgenommenen Bildes zu verändern. Ab Juli 2013 war die für den Endkundenmarkt ausgelegte Kamera auch in Deutschland erhältlich.... [mehr]

Gear 360: Samsung startet Verkauf der Rundumkamera für 349 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/SAMSUNG_GEAR_360

Samsung komplettiert sein VR-Paket. Mit der im Februar vorgestellten Gear 360 sollen Nutzer eigene Rundum-Videos und -Fotos erstellen können, die vor allem beim Betrachten mit der Gear VR oder anderen VR-Brillen ihren Charme ausspielen sollen. So günstig wie erhofft wird die kleine Kugel... [mehr]