> > > > Canon stellt überarbeitete Version des EF 50mm 1,8 II vor

Canon stellt überarbeitete Version des EF 50mm 1,8 II vor

Veröffentlicht am: von

canon1991 erschien mit dem liebevoll als „Joghurtbecher" bezeichneten Objektiv der erste Nachfolger der beliebten 50-Millimeter-Festbrennweite von Canon. Der Spitzname des Canon EF 50mm 1:1.8 II ergab sich aus dessen Vollplastik-Konstruktion, denn im Gegensatz zum Vorgänger verfügte dieses Objektiv neben dem Plastikgehäuse auch über ein ebensolches Gewinde.

Das EF 50mm 1:1,8 II wird gerne empfohlen, wenn es darum geht sich in den Bereich der Festbrennweiten vorzutasten. Dazu wird neben einem Preis von knapp 100 Euro auch das geringe Gewicht von nur 130 Gramm beigetragen haben. Also ein Objektiv, das in der Kameratasche nicht allzu sehr ins Gewicht fällt, dafür aber mit einer hohen Lichtstärke punkten kann. Dank dieser kann gut mit der Schärfentiefe gespielt und bei schlechten Lichtverhältnissen gearbeitet werden.

Heute kündigte Canon einen weiteren Nachfolger an: das Canon EF 50mm 1:1.8 STM. Das neue Objektiv arbeitet mit der Stepping-Motor-Technologie (STM), welche für einen kontinuierlichen und geräuscharmen Autofokus sorgen soll - ein Vorteil auch für jene DSLR-Besitzer, die mit ihrer Kamera filmen. Mit der Super Spectra Vergütung sollen Blendreflexe und Streulicht reduziert werden. Canon wirbt außerdem mit „sichtbar verbesserte[r] Schärfe und hervorragende[r] Kontrastwiedergabe". Die Naheinstellgrenze beträgt nun statt 45 nur noch 35 Zentimeter.

EF 50mm f1.8 STM

Allgemein wurde das Design verbessert und das Gewinde zeigt sich wieder in Metall. Zusätzlich ist der Fokusring deutlich größer geworden. Beim Vorgänger war dieser Ring vergleichsweise klein, was ein Hindernis beim manuellen Fokussieren darstellen konnte. Neu ist auch, dass Canon hier sieben statt ehemals fünf Lamellen verbaut. Allerdings haben sich diese Neuerungen auf das Gewicht ausgewirkt: das STM-Objektiv wiegt nun 160 Gramm.

Das Canon EF 50mm 1:1,8 STM wird ab Ende Mai 2015 zu einer UVP von 135 Euro erhältlich sein. Es kann sowohl an Kameras mit APS-C Sensoren als auch an Vollformat-DSLRs betrieben werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 24.10.2002
Wels
Bootsmann
Beiträge: 655
Das passt perfekt, ich wollte schon länger das alte 1.8er kaufen aber irgendwie wars mir immer ein bisserl suspekt. Und jetzt kommt das neue mit STM und Metallbajonett und kostet nur minimal mehr. :D
#2
customavatars/avatar81637_1.gif
Registriert seit: 05.01.2008

Admiral
Beiträge: 12911
super entwicklung! wie viele jahre hat das bisherige objektiv auf dem buckel?
#3
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7339
Gibt es seit 2003^^'

Kenne einige (Cosplay) Fotografen, die sich sicherlich die Hände reiben.. :D Das 50mm ist einfach nen feines Objektiv, egal ob Einsteiger oder gehobene Ansprüche.
#4
Registriert seit: 29.02.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 2010
Endlich. Gekauft. Hätte ich gerade am WOchenende benötigt bei einer Feier wo man Sigma Art mal wieder komplett versagt hat bezüglich Autofokus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

GoPro will 2017 die Actionkamera Hero 6 veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOPRO

GoPro hat schwierige Zeiten hinter sich, was auch die letzten Finanzergebnisse unterstreichen. So gab es Herstellungsprobleme mit der Hero 5 und die Drohne Karma musste sogar zurückgerufen werden – ist jedoch mittlerweile wieder im Verkauf. Entsprechend musste GoPro trotz gestiegener Einnahmen... [mehr]

Nikon erteilt DL-Kompaktkameras eine Absage

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NIKON

Nikon hat heute via Pressemitteilung seiner DL-Serie rund um Premium-Kompaktkameras eine Absage erteilt. Wie das Unternehmen mitteilt, seien die Entwicklungskosten der Modelle zu hoch und die erwartete Nachfrage zu gering. Deshalb habe sich das Unternehmen entscheiden, die Serie erst gar nicht auf... [mehr]

Fujifilm überspringt das Vollformat - die Mittelformatkamera GFX 50S

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Es gibt immer wieder Stimmen, die an der Zukunftsfähigkeit von kleineren Crop-Sensoren wie APS-C/DX oder Micro-Four-Thirds zweifeln und auf Vollformatsensoren schwören. Fujifilm ist ein Hersteller, der seine Systemkameras der X-Serie ausschließlich mit APS-C-Sensoren ausstattet. Und Fujifilm... [mehr]

Panasonics Lumix G81 rückt näher an die GH-Serie, GH5 und Leica...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PANASONICLOGO

Die Lumix G-Reihe ist in Panasonics Micro-Four-Thirds-Line-up eigentlich das Mainstream-Modell. Spätestens seit der 4K-fähigen Lumix G70 nähert sie sich aber der GH-Serie an, die vor allem für Videoprofis gedacht ist. Mit der frisch vorgestellten Lumix G81 setzt sich dieser Trend weiter... [mehr]

Leica stellt M10 mit kleinerem Gehäuse in Wetzlar vor

Logo von LEICA_LOGO

Leica hat am 18. Januar in Wetzlar seine neueste digitale Kleinbildkamera namens Leica M10 vorgestellt. Die im Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung untergebrachte Messsucher-Kamera wird nochmals kleiner als der Vorgänger und bietet einige evolutionäre Neuerungen. So ist die Dicke der Kamera um... [mehr]

Sony will Profifotografen mit der spiegellosen Alpha 9 ködern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

Sonys spiegellose Alpha-Systemkameras mit Vollformatsensor sind eine Erfolgsgeschichte und haben viele Nutzer zum Umstieg von einer DSLR bewegt. Professionelle Fotografen wurden teilweise aber von einigen Schwächen abgeschreckt - Schwächen, die Sony mit dem neuen Flaggschiff Alpha 9 (oder kurz... [mehr]