> > > > Apple soll durch neues Patent eigene GoPro entwickeln

Apple soll durch neues Patent eigene GoPro entwickeln

Veröffentlicht am: von

apple logoIm Bereich der Action-Kameras greifen die meisten interessierten Kunden aktuell zu einer GoPro. Der Hersteller konnte sich in den letzten Jahren immer mehr Marktanteile sichern und hat fast keine Konkurrenz. Dies könnte sich jedoch bald ändern, denn das kalifornische Unternehmen Apple hat ein neues Patent zugesprochen bekommen. Das Patent stammt ursprünglich vom insolventen Kamerahersteller Kodak, kann aber nun von Apple verwendet werden. Das Patent beschreibt, dass eine Kamera bei sportlichen Aktivitäten auf einem Helm oder einer Taucherbrille befestigt wird und trifft damit genau den Bereich der GoPro. Neben dem Einsatzgebiet der Kamera beschreibt das Patent auch ein System, um Vibrationen zu verhindern und damit ein ruhigeres Bild zu erzeugen. Dies zählt aktuell zu den größten Kritikpunkten der GoPro und dies gibt Apple die Möglichkeit ein starkes Konkurrenzprodukt auf dem Markt zu platzieren.

Natürlich geht eine solche Meldung nicht spurlos an GoPro vorbei. Der Hersteller wollte sich zwar nicht offiziell zu dem übernommenen Patent äußern, aber die Aktie des Unternehmens brach nach der Meldung um rund 14 Prozent ein. Obwohl noch nicht bekannt ist, ob Apple das Patent tatsächlich umsetzen wird, scheinen die Anteilseigner schon mit einem Produkt von Apple im Bereich der Action-Kameras zu rechnen.

gopro-32565

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1034
Und die Preise starten ab 600€ :D
#2
Registriert seit: 17.10.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 173
Sinnlose Patentreiterrei . Mal sehn ob diese Firma dann in den Ruin getrieben wird ...

#3
customavatars/avatar68595_1.gif
Registriert seit: 20.07.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 165
Ach Quatsch - zwei lila Scheine kann man dafür, als Hobbyfilmer/Intagramsportler doch schon mal ausgeben :fesse:

Obwohl, für echte Hobbyfilmer sind 1000 Euronen doch noch wenig oder? ...
#4
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Nur kompatibel mit iOS Geräten. Zertifiziertes Lightningkabel zum Aufladen vorausgesetzt. Zum übertragen der Bilder wird OSX benötitgt. Das wär doch was :shot:
#5
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4909
Nur weil ein gekauftes Patent auf den Käufer übertragen wird drehen alle gleich am Rad. Was ein bullshit.
#6
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1103
Helmhalterung für das iPhone 6Plus XD. Mit Antivibrationsbaugruppe :D
#7
customavatars/avatar23374_1.gif
Registriert seit: 29.05.2005
Nähe Bremen
Leutnant zur See
Beiträge: 1252
Der Titel ist irreführend, besser wäre "Apple soll durch neues Patent eigene Action Cam entwickeln"

Und das GoPro fast keine Konkurrenz hat stimmt auch nicht so ganz, alleine Geizhals.at listet 189 lieferbare Actioncams, davon sind nur 6 von GoPro.
Konkurrenz ist also genug da.
#8
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1034
Von den 183 Konkurrenten sind aber auch ca. 177 Schrott ;)
Gerade im Outdoor/Sport sind die GoPros schon extrem geil.
#9
customavatars/avatar83807_1.gif
Registriert seit: 30.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 150
Zitat COMHI;23065440
Von den 183 Konkurrenten sind aber auch ca. 177 Schrott


naja eher 170, immerhin sind die Sony Action Cams eine ernsthafte Alternative. Aber leider die einzige.
Mehr konkurrenz wäre schon gut.

Bestes Beispiel: die neue 4k Action cam von Sony kann 240fps bei 720p.
kurz nach bekanntwerden kann die Hero4 das per FW update ebenso.
#10
customavatars/avatar211677_1.gif
Registriert seit: 27.10.2014

Kapitänleutnant
Beiträge: 1543
Ich Glaube nicht,das sich die GoPro von so einem Apple Ableger verdrängen lässt,dafür ist sie schon viel zu lange und erfolgreich auf dem Markt.Zumal Apple garantiert auch einen viel zu hohen Preis dafür verlangen wird.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

GoPro Hero Session: Einstiegs-Actionkamera erhält 2018 einen Nachfolger

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOPRO

GoPro hatte in den letzten beiden Jahren mit Problemen zu kämpfen: Der Markt für Actionkameras näherte sich einer Sättigung, der große Hype um die kompakten Video-Gadgets ebbte ab. Das schlug sich bei GoPro in sinkenden Einnahmen, Entlassungen und auch der Einstellung einiger Produktlinien... [mehr]

Spiegellose Vollformatkameras von Canon und Panasonic im Anmarsch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CANON

Nachdem Sony jahrelang das Segment der spiegellosen Vollformatkameras dominiert hat, wird es dort bald eine ganz andere Wettbewerbssituation geben. Erst kürzlich kam Nikon mit Z 7 und Z 6 als Konkurrent dazu. In wenigen Tagen wird nun die Vorstellung einer ersten spiegellosen Systemkamera mit... [mehr]

Sony a7 III: Das Basismodell für gehobene Ansprüche

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

2017 hat Sony mit der a9 und der a7 RIII zwei Vollformatkameras auf den Markt gebracht, die sich vor allem an Profis richten. In diesem Jahr ist es nun an der Zeit für ein neues Basismodell - und damit für die a7 III. So wirklich mag der Begriff Basismodell zu dieser Vollformatkamera aber gar... [mehr]

Sharp 8C-B60A 8K kostet 66.000 Euro und bietet 16x FullHD

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARP

Sharp hat den laut eigenen Aussagen ersten professionellen Camcorder der Welt vorgestellt, der Videos mit einer nativen 8K-Auflösung und 60 fps aufzeichnen kann. Der Sharp 8C-B60A wurde in  Kooperation mit Astrodesign Inc. entwickelt. Ziel des Camcorders ist es nicht nur, hochauflösende... [mehr]

Hasselblad H6D-400c nimmt Bilder mit 400 Megapixeln auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HASSELBLAD

Hasselblad hat mit der H6D-400c eine besonders hochauflösende Kamera vorgestellt. Der Hersteller gibt an, dass die Auflösung der Kamera bei satten 400 Megapixeln liegt. Damit werden auf einem Bild insgesamt 23.200 x 17.400 Bildpunkte dargestellt. Allerdings nutzt Hasselblad keinen Sensor mit... [mehr]

Panasonic will mit der Lumix G9 selbst Profi-Fotografen überzeugen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PANASONIC

Es ist bereits neun Jahre her, dass Panasonic mit der Lumix G1 eine der ersten spiegellosen Systemkameras vorgestellt hat. In der Tradition dieser Kamera steht auch die Lumix G9, die heute angekündigt wurde. Und doch begeht Panasonic mit diesem Modell neue Wege. Denn die Lumix G9 soll... [mehr]