> > > > Nikon D5500 kommt mit Touchscreen

Nikon D5500 kommt mit Touchscreen

Veröffentlicht am: von

nikonNikon hat mit der D5500 eine neue DSLR mit APS-C-Sensor vorgestellt. Der Sensor wird laut Hersteller mit 24,2 Megapixeln auflösen und erlaubt eine maximale Empfindlichkeit von ISO 25.600. Um bei den Aufnahmen mehr Details zu erhalten verzichtet Nikon auch bei diesem Modell auf den Tiefpass-Filter. Insgesamt kann dieses Modell bis zu 4 Bilder pro Sekunde aufnehmen und liegt somit auf den Niveau des Vorgängers D5300. Das Fokussieren via Autofokus wird über 39 verschiedene Messepunkte möglich sein und somit sollte der Nutzer immer auf das richtige Motiv scharfstellen können.  

Darüber hinaus kann der Käufer mit der D5500 auch Videofilme erstellen. Diese werden mit FullHD aufgezeichnet bei 60 Bildern pro Sekunde. Ebenfalls wird ein WLAN-Modul verbaut sein, sodass die Daten drahtlos übertragen werden können.

 nikon d5500

Gegenüber dem Vorgänger D5300 besitzt die D5500 eine Neuerung, denn Nikon spediert dem Modell erstmals ein Touchscreen. Dadurch ist die Bedienung nicht nur über die Knöpfe möglich, sondern kann auch direkt über das 3,2-Zoll-Display erledigt werden. Zudem wurde das Gehäuse vom Hersteller dünner gestaltet und auch beim Gewicht muss der Käufer 60 Gramm weniger tragen.

Die Nikon D5500 wird bald im Handel verfügbar sein. In den USA wechselt der Body aktuell für rund 900 Euro seinen Besitzer.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Naja, die Menübedienung per Touchscreen ist ja noch ganz nett. Allerdings halte ich die AF-Funktion inkl. Auslösen noch für Spielkram, solange Live-View bei den DSLR von Nikon noch so irre langsam ist. Und warum man nun GPS weggespart hat, will mir auch nicht in den Kopf. meiner Meinung nach hätte Nikon sich die D5300 und die D5500 sparen und eine D5400 mit den kumulierten Fähigkeiten herausbringen können.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

GoPro Hero Session: Einstiegs-Actionkamera erhält 2018 einen Nachfolger

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOPRO

GoPro hatte in den letzten beiden Jahren mit Problemen zu kämpfen: Der Markt für Actionkameras näherte sich einer Sättigung, der große Hype um die kompakten Video-Gadgets ebbte ab. Das schlug sich bei GoPro in sinkenden Einnahmen, Entlassungen und auch der Einstellung einiger Produktlinien... [mehr]

Sony a7 III: Das Basismodell für gehobene Ansprüche

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

2017 hat Sony mit der a9 und der a7 RIII zwei Vollformatkameras auf den Markt gebracht, die sich vor allem an Profis richten. In diesem Jahr ist es nun an der Zeit für ein neues Basismodell - und damit für die a7 III. So wirklich mag der Begriff Basismodell zu dieser Vollformatkamera aber gar... [mehr]

Nikon will endlich mit einer spiegellosen Full-Frame-Systemkamera mitmischen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NIKON_LOGO

Nikon geht als wohl einziger der großen Kamerahersteller sehr vorsichtig an den Bereich für spiegellose Systemkameras heran. Während andere Unternehmen wie Panasonic, Sony und selbst Canon zahlreiche Modelle anbieten, welche sie den digitalen Spiegelreflexkameras zur Seite stellen, übt sich... [mehr]

Sharp 8C-B60A 8K kostet 66.000 Euro und bietet 16x FullHD

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARP

Sharp hat den laut eigenen Aussagen ersten professionellen Camcorder der Welt vorgestellt, der Videos mit einer nativen 8K-Auflösung und 60 fps aufzeichnen kann. Der Sharp 8C-B60A wurde in  Kooperation mit Astrodesign Inc. entwickelt. Ziel des Camcorders ist es nicht nur, hochauflösende... [mehr]

Hasselblad H6D-400c nimmt Bilder mit 400 Megapixeln auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HASSELBLAD

Hasselblad hat mit der H6D-400c eine besonders hochauflösende Kamera vorgestellt. Der Hersteller gibt an, dass die Auflösung der Kamera bei satten 400 Megapixeln liegt. Damit werden auf einem Bild insgesamt 23.200 x 17.400 Bildpunkte dargestellt. Allerdings nutzt Hasselblad keinen Sensor mit... [mehr]

Panasonic will mit der Lumix G9 selbst Profi-Fotografen überzeugen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PANASONIC

Es ist bereits neun Jahre her, dass Panasonic mit der Lumix G1 eine der ersten spiegellosen Systemkameras vorgestellt hat. In der Tradition dieser Kamera steht auch die Lumix G9, die heute angekündigt wurde. Und doch begeht Panasonic mit diesem Modell neue Wege. Denn die Lumix G9 soll... [mehr]