> > > > Nikon D5500 kommt mit Touchscreen

Nikon D5500 kommt mit Touchscreen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nikonNikon hat mit der D5500 eine neue DSLR mit APS-C-Sensor vorgestellt. Der Sensor wird laut Hersteller mit 24,2 Megapixeln auflösen und erlaubt eine maximale Empfindlichkeit von ISO 25.600. Um bei den Aufnahmen mehr Details zu erhalten verzichtet Nikon auch bei diesem Modell auf den Tiefpass-Filter. Insgesamt kann dieses Modell bis zu 4 Bilder pro Sekunde aufnehmen und liegt somit auf den Niveau des Vorgängers D5300. Das Fokussieren via Autofokus wird über 39 verschiedene Messepunkte möglich sein und somit sollte der Nutzer immer auf das richtige Motiv scharfstellen können.  

Darüber hinaus kann der Käufer mit der D5500 auch Videofilme erstellen. Diese werden mit FullHD aufgezeichnet bei 60 Bildern pro Sekunde. Ebenfalls wird ein WLAN-Modul verbaut sein, sodass die Daten drahtlos übertragen werden können.

 nikon d5500

Gegenüber dem Vorgänger D5300 besitzt die D5500 eine Neuerung, denn Nikon spediert dem Modell erstmals ein Touchscreen. Dadurch ist die Bedienung nicht nur über die Knöpfe möglich, sondern kann auch direkt über das 3,2-Zoll-Display erledigt werden. Zudem wurde das Gehäuse vom Hersteller dünner gestaltet und auch beim Gewicht muss der Käufer 60 Gramm weniger tragen.

Die Nikon D5500 wird bald im Handel verfügbar sein. In den USA wechselt der Body aktuell für rund 900 Euro seinen Besitzer.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar9506_1.gif
Registriert seit: 16.02.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 911
Naja, die Menübedienung per Touchscreen ist ja noch ganz nett. Allerdings halte ich die AF-Funktion inkl. Auslösen noch für Spielkram, solange Live-View bei den DSLR von Nikon noch so irre langsam ist. Und warum man nun GPS weggespart hat, will mir auch nicht in den Kopf. meiner Meinung nach hätte Nikon sich die D5300 und die D5500 sparen und eine D5400 mit den kumulierten Fähigkeiten herausbringen können.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Panasonic Lumix GX80 - der wahre GX7-Nachfolger

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PANASONICLOGO

Die Lumix GX7 hat mit dem Mix aus kompaktem Body im Rangefinder-Stil und üppiger Funktionsfülle ihre Anhänger gefunden. Doch der nominelle Nachfolger GX8 wurde gerade von GX7-Nutzern gerne für den deutlich größeren Body und den höheren Kaufpreis kritisiert. Auch Panasonic hat offenbar... [mehr]

Fujifilms X-T2 beerbt die X-T1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Mit der X-T1 bietet Fujifilm seit 2014 eine Premium-Systemkamera für anspruchsvolle Nutzer an. Mit der X-T2 wurde heute der Nachfolger der wetterfesten Enthusiastenkamera präsentiert.  Im Kern bietet die X-T2 die gleichen Tugenden, die schon die X-T1 ausgezeichnet haben. Der staub- und... [mehr]

Google: Fotofilter der Nik Collection ab sofort kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE-2015

Die Nik Software Collection wird vielen Fotografen ein Begriff sein, da die Entwickler bereits seit vielen Jahren erfolgreich ein Filterpaket anbieten. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und ist seit 2012 Teil von Google. Vor der Übernahme kostete das Paket noch rund 500 US-Dollar, danach sank... [mehr]

Lytro verabschiedet sich vom Endkundenmarkt und stellt neue Lichtfeldkamera mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/LYTRO

2011 hatte Lytro eine Lichtfeldkamera vorgestellt, welche die Fotowelt revolutionieren sollte. Die Technologie dieser Kamera erlaubt es, im Nachhinein den Fokus eines aufgenommenen Bildes zu verändern. Ab Juli 2013 war die für den Endkundenmarkt ausgelegte Kamera auch in Deutschland erhältlich.... [mehr]

Gear 360: Samsung startet Verkauf der Rundumkamera für 349 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/SAMSUNG_GEAR_360

Samsung komplettiert sein VR-Paket. Mit der im Februar vorgestellten Gear 360 sollen Nutzer eigene Rundum-Videos und -Fotos erstellen können, die vor allem beim Betrachten mit der Gear VR oder anderen VR-Brillen ihren Charme ausspielen sollen. So günstig wie erhofft wird die kleine Kugel... [mehr]

GoPro will 2017 die Actionkamera Hero 6 veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOPRO

GoPro hat schwierige Zeiten hinter sich, was auch die letzten Finanzergebnisse unterstreichen. So gab es Herstellungsprobleme mit der Hero 5 und die Drohne Karma musste sogar zurückgerufen werden – ist jedoch mittlerweile wieder im Verkauf. Entsprechend musste GoPro trotz gestiegener Einnahmen... [mehr]