> > > > Olympus PEN E-PL7 - Retro-Design und Selfie-Funktion (Update)

Olympus PEN E-PL7 - Retro-Design und Selfie-Funktion (Update)

Veröffentlicht am: von

Olympus

Mit dem Erfolg der OM-D-Modell ist die PEN-Reihe von Olympus etwas ins Hintertreffen geraten. Die neu vorgestellte PEN E-PL7 zeigt jetzt auf, wie sich Olympus selbst die Zukunft der PEN-Reihe vorstellt - nämlich als Lifestyle-Objekt.

Während die OM-D-Modelle in erster Linie Enthusiasten ansprechen, richtet sich die E-PL7 klar an ein anderes Klientel. Mit ihrem Metallgehäuse im Retro-Design wirkt sie chic und stilysh. Wenig retro ist hingegen eine der auffälligsten Funktionen, der Selfie-Modus. Das LCD lässt sich so nach unten klappen, dass es den Selbstfotografen wie in einem Spiegel zeigt. Die Kamera erkennt den geplanten Selfie-Einsatz, fährt das Objektiv in den Weitwinkel (Olympus macht keine Angaben, mit welchen Objektiven das möglich ist) und zeigt Buttons für die Selfie-Bedienung auf dem Touch-Display an. Durch die Einhandbedienung hervorgerufene Wackler sollen vom 3-Achsen-Bildstabilisator ausgeglichen werden. Eine W-LAN-Funktion ermöglicht anschließend das einfache Teilen der Bilder. Auch die Fernbedienung der Kamera über Smartphone oder Tablet ist dadurch möglich. Experimentierfreudige Nutzer können sich zudem über 14 Art Filter und neun Effekte freuen.  

Abgesehen von den Lifestyle-Merkmalen ist die E-PL7 eine typische Micro Four Thirds-Kamera, die dementsprechend auch von der üppigen Auswahl an MFT-Objektiven profitiert. Der 16,1-Megapixel-Live-MOS-Sensor und der TruePic VII-Bildprozessor sind keine Unbekannten mehr. Angepasst hat Olympus allerdings das Displayformat (3:2) und den Auslöser. Ein neuer Mechanismus reduziert Bildverwackler, gleichzeitig ermöglicht ein Kontrollrad um den Auslöser eine direktere Kontrolle.

Olympus bietet die PEN E-PL7 in Weiß, Silber und Schwarz an. Der Body kostet allein 399 Euro, für das Kit mit M. ZUIKO.DIGITAL 14-42 mm 1:3.5-5.6 II R werden 499 Euro fällig.

Update: Der YouTube-Kanal von Olympus stellt die E-PL7 jetzt in einigen Videos vor. Neben einem Überblicksvideo gibt es unter anderem auch ein Video, das die Selfie-Funktion demonstriert.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

GoPro will 2017 die Actionkamera Hero 6 veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOPRO

GoPro hat schwierige Zeiten hinter sich, was auch die letzten Finanzergebnisse unterstreichen. So gab es Herstellungsprobleme mit der Hero 5 und die Drohne Karma musste sogar zurückgerufen werden – ist jedoch mittlerweile wieder im Verkauf. Entsprechend musste GoPro trotz gestiegener Einnahmen... [mehr]

Fujifilms X-T2 beerbt die X-T1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Mit der X-T1 bietet Fujifilm seit 2014 eine Premium-Systemkamera für anspruchsvolle Nutzer an. Mit der X-T2 wurde heute der Nachfolger der wetterfesten Enthusiastenkamera präsentiert.  Im Kern bietet die X-T2 die gleichen Tugenden, die schon die X-T1 ausgezeichnet haben. Der staub- und... [mehr]

Nikon erteilt DL-Kompaktkameras eine Absage

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NIKON

Nikon hat heute via Pressemitteilung seiner DL-Serie rund um Premium-Kompaktkameras eine Absage erteilt. Wie das Unternehmen mitteilt, seien die Entwicklungskosten der Modelle zu hoch und die erwartete Nachfrage zu gering. Deshalb habe sich das Unternehmen entscheiden, die Serie erst gar nicht auf... [mehr]

Fujifilm überspringt das Vollformat - die Mittelformatkamera GFX 50S

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Es gibt immer wieder Stimmen, die an der Zukunftsfähigkeit von kleineren Crop-Sensoren wie APS-C/DX oder Micro-Four-Thirds zweifeln und auf Vollformatsensoren schwören. Fujifilm ist ein Hersteller, der seine Systemkameras der X-Serie ausschließlich mit APS-C-Sensoren ausstattet. Und Fujifilm... [mehr]

Leica stellt M10 mit kleinerem Gehäuse in Wetzlar vor

Logo von LEICA_LOGO

Leica hat am 18. Januar in Wetzlar seine neueste digitale Kleinbildkamera namens Leica M10 vorgestellt. Die im Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung untergebrachte Messsucher-Kamera wird nochmals kleiner als der Vorgänger und bietet einige evolutionäre Neuerungen. So ist die Dicke der Kamera um... [mehr]

Panasonics Lumix G81 rückt näher an die GH-Serie, GH5 und Leica...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PANASONICLOGO

Die Lumix G-Reihe ist in Panasonics Micro-Four-Thirds-Line-up eigentlich das Mainstream-Modell. Spätestens seit der 4K-fähigen Lumix G70 nähert sie sich aber der GH-Serie an, die vor allem für Videoprofis gedacht ist. Mit der frisch vorgestellten Lumix G81 setzt sich dieser Trend weiter... [mehr]