> > > > Toshiba entwickelt neue Kamera für mobile Geräte

Toshiba entwickelt neue Kamera für mobile Geräte

Veröffentlicht am: von

toshibaDer Elektronikhersteller Toshiba hat eine neue Kamera für Smartphones und Tablets entwickelt und plant diese in die Geräte des kommenden Jahres zu verbauen. Das Besondere an der neuen Kamera ist die Fokussierung, denn laut Toshiba ist es auch nach der Aufnahme noch möglich den Fokuspunkt zu verändern und dadurch die Aufnahme zu verbessern. Toshiba realisiert diese Technik durch rund 500.000 kleine Linsen, die es ermöglichen viele verschiedene Fokuspunkte aufzunehmen. Trotz der hohen Anzahl an Linsen soll die Kamera aber lediglich einen Platzbedarf von etwa 1 Zentimeter besitzen und fällt damit kompakt genug aus, um in Smartphones und Tablets verbaut zu werden. Neben der nachträglichen Fokussierung bei Fotos, kann diese Technik aber auch bei Videos genutzt werden, um auch bei bewegten Bildern immer das richtige Motiv zu erwischen. 

Noch ist die Massenproduktion der neuen Kamera von Toshiba nicht angelaufen, aber dies soll auf jeden Fall noch im Laufe des nächsten Jahres geschehen. Unbekannt ist aktuell noch, welche Hersteller die Kamera in ihre Geräte verbauen werden und somit ist auch keine Aussage über einen möglichen Veröffentlichungstermin möglich.

toshfocus2

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 20.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Warum nicht gleich so machen, dass das gesamte Bild scharf ist?
#2
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Oberbootsmann
Beiträge: 935
das ist technisch nicht möglich.
#3
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1381
Eine gute Kamera macht kein gutes Gerät...
#4
customavatars/avatar115298_1.gif
Registriert seit: 24.06.2009

Bootsmann
Beiträge: 530
Das gibts schon, nur etwas größer: https://www.lytro.com/camera
#5
Registriert seit: 20.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Zitat Splater;19943594
das ist technisch nicht möglich.


Warum nicht? Wenn man ja nachdem das Bild aufgenommen wurde aussuchen kann was fokusiert sein soll, dann ist das doch alles nur Software Sache?
#6
customavatars/avatar167864_1.gif
Registriert seit: 09.01.2012
Bayern - Ingolstadt
Kapitänleutnant
Beiträge: 1656
Je kleiner eine Blende, desto höher ist die Tiefenschärfe. Nachteil an kleinen Blenden: Wenn wenig Licht vorhanden ist wird eine höhere ISO-Empfindlichkeit benötigt. Was bei Funzelsensoren sehr schnell zu einem Rauschen führt.
#7
customavatars/avatar21627_1.gif
Registriert seit: 07.04.2005
Greifswald
Vizeadmiral
Beiträge: 8132
Gibts doch schon ... nennt sich Lichtfeldkamera :P

youtube -> lytro
#8
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 29137
Zitat Splater;19943594
das ist technisch nicht möglich.


Geht schon. Nennt sich Pinhole. Nur leider geht die Belichtungszeit damit "etwas" hoch. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Spiegellose Vollformatkameras von Canon und Panasonic im Anmarsch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CANON

    Nachdem Sony jahrelang das Segment der spiegellosen Vollformatkameras dominiert hat, wird es dort bald eine ganz andere Wettbewerbssituation geben. Erst kürzlich kam Nikon mit Z 7 und Z 6 als Konkurrent dazu. In wenigen Tagen wird nun die Vorstellung einer ersten spiegellosen Systemkamera mit... [mehr]

  • Sony a7 III: Das Basismodell für gehobene Ansprüche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    2017 hat Sony mit der a9 und der a7 RIII zwei Vollformatkameras auf den Markt gebracht, die sich vor allem an Profis richten. In diesem Jahr ist es nun an der Zeit für ein neues Basismodell - und damit für die a7 III. So wirklich mag der Begriff Basismodell zu dieser Vollformatkamera aber gar... [mehr]

  • Hasselblad H6D-400c nimmt Bilder mit 400 Megapixeln auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HASSELBLAD

    Hasselblad hat mit der H6D-400c eine besonders hochauflösende Kamera vorgestellt. Der Hersteller gibt an, dass die Auflösung der Kamera bei satten 400 Megapixeln liegt. Damit werden auf einem Bild insgesamt 23.200 x 17.400 Bildpunkte dargestellt. Allerdings nutzt Hasselblad keinen Sensor mit... [mehr]

  • Nikon entwickelt ganz offiziell eine spiegellose Vollformatkamera (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NIKON_LOGO

    Wer eine spiegellose, digitale Vollformatkamera kaufen möchte, muss seit Jahren fast zwangsläufig zu den entsprechenden Sony-Modellen (oder den teuren Leica-Alternativen) greifen. Die klassischen Platzhirsche Canon und Nikon haben bisher ausschließlich an ihren... [mehr]

  • Schnellere SD-Karten: Mit SD-Express sind über 900 MB/s möglich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SD_EXPRESS

    SD-Karten werden die Daten in Zukunft deutlich schneller übertragen können als bisher. Dies ist in Zeiten von 4K- oder sogar 8K-Videoaufnahmen auch nötig. Um die Daten schnell genug übertragen zu können, wurden die Spezifikationen des SD-Express-Standards beschlossen. Im Gegensatz zum... [mehr]

  • Fujifilm X-T3 oder wie High-End-APS-C-Kameras überleben könnten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUJIFILM

    Wenn es in den letzten Wochen um spiegellose Systemkameras ging, dann vor allem um solche mit Vollformatsensor. Sowohl Nikon als auch Canon haben erste eigene Modelle angekündigt und in diesem Segment plötzlich für Wettbewerb gesorgt. Damit stellt sich aber auch die Frage, welche Berechtigung... [mehr]