> > > > Samsung denkt über Android-Kameras nach

Samsung denkt über Android-Kameras nach

Veröffentlicht am: von

samsungDer südkoreanische Mischkonzern Samsung ist sowohl im Kamerasegment als auch im Mobil-Segment mit Android-Tablets und -Smartphones aktiv. Laut einem Bericht von Engadget erwägt das Unternehmen nun, ob es nicht die Kompetenzen, die in beiden Bereichen gesammelt wurden, kombinieren und Digitalkameras mit Android-Betriebssystem auf den Markt bringen sollte.

Generell denkt Samsung laut den Kollegen darüber nach, ein offenes Betriebssystem für die eigenene Kameras einzusetzen. Android wäre da eine logische erste Wahl - schließlich konnten damit schon Erfahrungen gesammelt werden. Die Forschungsabteilung soll dann auch bereits am Forschen sein, wie sich Android auf einer Digitalkamera bewähren würde. Für Konsumenten könnte sich mit einem offenen OS einiges ändern - schließlich ließen sich dann theoretisch auf die Kamera angepasste Apps von anderen Entwicklern nutzen. Auf der anderen Seite stellt sich aber die Frage der Verlässlichkeit und Stabilität.

Samsung selbst hat Engadget nach Veröffentlichung des Berichts darauf hingewiesen, dass die bisherigen Überlegungen nur theoretischer Natur sind - ob eine Android-Kamera wirklich auf den Markt kommen wird, ist ungewiss. Mittelfristig dürften aber auch die Grenzen zwischen Einsteiger-Digitalkameras und Smartphones/Tablets so oder so weiter verschmelzen. Schließlich kommen auch in den Mobil-Geräten zunehmend bessere Kameras zum Einsatz, auf der anderen Seite erhalten Kameras Ausstattungsmerkmale wie W-LAN und Touchscreens.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
Und wozu das Ganze?
Also ich brach auf meine Cam sicher kein Android. Brauche auch kein Touch und kein W-LAN.
Man kann auch echt übertreiben
#2
customavatars/avatar2095_1.gif
Registriert seit: 14.06.2002
Universum
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
Wieso? Wenn man mit der Kompakt-Cam dann auch noch telefonieren und Musik hören könnte, bräuchte man nur noch ein Gerät mit rumzuschleppen. :p
#3
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 29128
Weil es auch jetzt schon Menschen gibt, die beispielsweise Magic Lantern einsetzen um ihre Canon aufzuwerten. Ich denke weniger, dass man mit der Kompakt-Cam telefonieren will.
#4
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
und was kommt zum Schluss ?
Android auffm Klo oder was ?
#5
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1441
Warum nicht? Dann gibts Apps um sich den ***** abzuwischen
#6
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1999
Zitat Bad_Blade;18585672
Und wozu das Ganze?
Also ich brach auf meine Cam sicher kein Android. Brauche auch kein Touch und kein W-LAN.
Man kann auch echt übertreiben


Ja, dass DU etwas nicht brauchst ist sicher ein Grund, es nicht zu entwickeln.
#7
customavatars/avatar59267_1.gif
Registriert seit: 03.03.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1404
Sowas wie GPS-Navigation fuer Zuhause ? Hehe, nachdenken darf Samsung ueber alles, ich denk auch oft ueber T*tten und M*m*s nach, aber das heisst nich, dass ich es schaetzen wuerde, wenn eine Laune der Natur die beiden verbinden wuerde.

Aber im Ernst: Kameras mit Android? Wofuer ? Welche Person koennte auf welche Art und Weise von so einer Verirrung profitieren ? Fotografen ? Was solln die machen ? Bildbearbeitung am kapazitiven 3" Touchscreen ? Oder die Hipster mit ihrer Papierkamera-App ? Die haben ihre Spielereien doch bereits aufm Telefon... ich seh da keinerlei Marktpotential.
#8
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6906
Wenn ein so großes Unternehmen so offen über sowas nachdenkt, dann ist das mit Sicherheit nicht ohne Kundenbefragungen und recht guten Ideen dahinter gemacht worden.

Was ich darüber denke: Interessanter Denkansatz, aber so richtig vorstellen kann ich es mir nicht - wobei auf einer Kamera *wahrscheinlich* kein Android 2.3.4 drauf gemacht wird...

Und mit Hipstern lässt sich gut Geld verdienen. Ich fahre täglich in München mit der S-Bahn zur Arbeit, jeder 4te hat "Beats by Dr.Dre" im Ohr.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

GoPro Hero Session: Einstiegs-Actionkamera erhält 2018 einen Nachfolger

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOPRO

GoPro hatte in den letzten beiden Jahren mit Problemen zu kämpfen: Der Markt für Actionkameras näherte sich einer Sättigung, der große Hype um die kompakten Video-Gadgets ebbte ab. Das schlug sich bei GoPro in sinkenden Einnahmen, Entlassungen und auch der Einstellung einiger Produktlinien... [mehr]

Spiegellose Vollformatkameras von Canon und Panasonic im Anmarsch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CANON

Nachdem Sony jahrelang das Segment der spiegellosen Vollformatkameras dominiert hat, wird es dort bald eine ganz andere Wettbewerbssituation geben. Erst kürzlich kam Nikon mit Z 7 und Z 6 als Konkurrent dazu. In wenigen Tagen wird nun die Vorstellung einer ersten spiegellosen Systemkamera mit... [mehr]

Sony a7 III: Das Basismodell für gehobene Ansprüche

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

2017 hat Sony mit der a9 und der a7 RIII zwei Vollformatkameras auf den Markt gebracht, die sich vor allem an Profis richten. In diesem Jahr ist es nun an der Zeit für ein neues Basismodell - und damit für die a7 III. So wirklich mag der Begriff Basismodell zu dieser Vollformatkamera aber gar... [mehr]

Sharp 8C-B60A 8K kostet 66.000 Euro und bietet 16x FullHD

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARP

Sharp hat den laut eigenen Aussagen ersten professionellen Camcorder der Welt vorgestellt, der Videos mit einer nativen 8K-Auflösung und 60 fps aufzeichnen kann. Der Sharp 8C-B60A wurde in  Kooperation mit Astrodesign Inc. entwickelt. Ziel des Camcorders ist es nicht nur, hochauflösende... [mehr]

Hasselblad H6D-400c nimmt Bilder mit 400 Megapixeln auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HASSELBLAD

Hasselblad hat mit der H6D-400c eine besonders hochauflösende Kamera vorgestellt. Der Hersteller gibt an, dass die Auflösung der Kamera bei satten 400 Megapixeln liegt. Damit werden auf einem Bild insgesamt 23.200 x 17.400 Bildpunkte dargestellt. Allerdings nutzt Hasselblad keinen Sensor mit... [mehr]

Panasonic will mit der Lumix G9 selbst Profi-Fotografen überzeugen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PANASONIC

Es ist bereits neun Jahre her, dass Panasonic mit der Lumix G1 eine der ersten spiegellosen Systemkameras vorgestellt hat. In der Tradition dieser Kamera steht auch die Lumix G9, die heute angekündigt wurde. Und doch begeht Panasonic mit diesem Modell neue Wege. Denn die Lumix G9 soll... [mehr]