> > > > Samsung denkt über Android-Kameras nach

Samsung denkt über Android-Kameras nach

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungDer südkoreanische Mischkonzern Samsung ist sowohl im Kamerasegment als auch im Mobil-Segment mit Android-Tablets und -Smartphones aktiv. Laut einem Bericht von Engadget erwägt das Unternehmen nun, ob es nicht die Kompetenzen, die in beiden Bereichen gesammelt wurden, kombinieren und Digitalkameras mit Android-Betriebssystem auf den Markt bringen sollte.

Generell denkt Samsung laut den Kollegen darüber nach, ein offenes Betriebssystem für die eigenene Kameras einzusetzen. Android wäre da eine logische erste Wahl - schließlich konnten damit schon Erfahrungen gesammelt werden. Die Forschungsabteilung soll dann auch bereits am Forschen sein, wie sich Android auf einer Digitalkamera bewähren würde. Für Konsumenten könnte sich mit einem offenen OS einiges ändern - schließlich ließen sich dann theoretisch auf die Kamera angepasste Apps von anderen Entwicklern nutzen. Auf der anderen Seite stellt sich aber die Frage der Verlässlichkeit und Stabilität.

Samsung selbst hat Engadget nach Veröffentlichung des Berichts darauf hingewiesen, dass die bisherigen Überlegungen nur theoretischer Natur sind - ob eine Android-Kamera wirklich auf den Markt kommen wird, ist ungewiss. Mittelfristig dürften aber auch die Grenzen zwischen Einsteiger-Digitalkameras und Smartphones/Tablets so oder so weiter verschmelzen. Schließlich kommen auch in den Mobil-Geräten zunehmend bessere Kameras zum Einsatz, auf der anderen Seite erhalten Kameras Ausstattungsmerkmale wie W-LAN und Touchscreens.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
Und wozu das Ganze?
Also ich brach auf meine Cam sicher kein Android. Brauche auch kein Touch und kein W-LAN.
Man kann auch echt übertreiben
#2
customavatars/avatar2095_1.gif
Registriert seit: 14.06.2002
Universum
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
Wieso? Wenn man mit der Kompakt-Cam dann auch noch telefonieren und Musik hören könnte, bräuchte man nur noch ein Gerät mit rumzuschleppen. :p
#3
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005
Berlin
Rīgarider
Beiträge: 28667
Weil es auch jetzt schon Menschen gibt, die beispielsweise Magic Lantern einsetzen um ihre Canon aufzuwerten. Ich denke weniger, dass man mit der Kompakt-Cam telefonieren will.
#4
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 401
und was kommt zum Schluss ?
Android auffm Klo oder was ?
#5
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1367
Warum nicht? Dann gibts Apps um sich den ***** abzuwischen
#6
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1868
Zitat Bad_Blade;18585672
Und wozu das Ganze?
Also ich brach auf meine Cam sicher kein Android. Brauche auch kein Touch und kein W-LAN.
Man kann auch echt übertreiben


Ja, dass DU etwas nicht brauchst ist sicher ein Grund, es nicht zu entwickeln.
#7
customavatars/avatar59267_1.gif
Registriert seit: 03.03.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1404
Sowas wie GPS-Navigation fuer Zuhause ? Hehe, nachdenken darf Samsung ueber alles, ich denk auch oft ueber T*tten und M*m*s nach, aber das heisst nich, dass ich es schaetzen wuerde, wenn eine Laune der Natur die beiden verbinden wuerde.

Aber im Ernst: Kameras mit Android? Wofuer ? Welche Person koennte auf welche Art und Weise von so einer Verirrung profitieren ? Fotografen ? Was solln die machen ? Bildbearbeitung am kapazitiven 3" Touchscreen ? Oder die Hipster mit ihrer Papierkamera-App ? Die haben ihre Spielereien doch bereits aufm Telefon... ich seh da keinerlei Marktpotential.
#8
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6634
Wenn ein so großes Unternehmen so offen über sowas nachdenkt, dann ist das mit Sicherheit nicht ohne Kundenbefragungen und recht guten Ideen dahinter gemacht worden.

Was ich darüber denke: Interessanter Denkansatz, aber so richtig vorstellen kann ich es mir nicht - wobei auf einer Kamera *wahrscheinlich* kein Android 2.3.4 drauf gemacht wird...

Und mit Hipstern lässt sich gut Geld verdienen. Ich fahre täglich in München mit der S-Bahn zur Arbeit, jeder 4te hat "Beats by Dr.Dre" im Ohr.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sigma präsentiert neues Zoom mit fester Offenblende

Logo von SIGMA

Der japanische Kamera- und Linsenspezialist Sigma aus Kawasaki hat ein neues Zoom-Objektiv vorgestellt, welches besonders durch seine durchgehend feste Offenblende von f/1.8 hervorsticht. Der Brennweitenbereich des Zoomobjektivs geht von 50 bis 100 mm. Wie auch das 50mm f/1.4 DG HSM gehört das... [mehr]

Panasonic Lumix GX80 - der wahre GX7-Nachfolger

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PANASONICLOGO

Die Lumix GX7 hat mit dem Mix aus kompaktem Body im Rangefinder-Stil und üppiger Funktionsfülle ihre Anhänger gefunden. Doch der nominelle Nachfolger GX8 wurde gerade von GX7-Nutzern gerne für den deutlich größeren Body und den höheren Kaufpreis kritisiert. Auch Panasonic hat offenbar... [mehr]

Fujifilms X-T2 beerbt die X-T1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Mit der X-T1 bietet Fujifilm seit 2014 eine Premium-Systemkamera für anspruchsvolle Nutzer an. Mit der X-T2 wurde heute der Nachfolger der wetterfesten Enthusiastenkamera präsentiert.  Im Kern bietet die X-T2 die gleichen Tugenden, die schon die X-T1 ausgezeichnet haben. Der staub- und... [mehr]

Google: Fotofilter der Nik Collection ab sofort kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE-2015

Die Nik Software Collection wird vielen Fotografen ein Begriff sein, da die Entwickler bereits seit vielen Jahren erfolgreich ein Filterpaket anbieten. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und ist seit 2012 Teil von Google. Vor der Übernahme kostete das Paket noch rund 500 US-Dollar, danach sank... [mehr]

Lytro verabschiedet sich vom Endkundenmarkt und stellt neue Lichtfeldkamera mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/LYTRO

2011 hatte Lytro eine Lichtfeldkamera vorgestellt, welche die Fotowelt revolutionieren sollte. Die Technologie dieser Kamera erlaubt es, im Nachhinein den Fokus eines aufgenommenen Bildes zu verändern. Ab Juli 2013 war die für den Endkundenmarkt ausgelegte Kamera auch in Deutschland erhältlich.... [mehr]

Gear 360: Samsung startet Verkauf der Rundumkamera für 349 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/SAMSUNG_GEAR_360

Samsung komplettiert sein VR-Paket. Mit der im Februar vorgestellten Gear 360 sollen Nutzer eigene Rundum-Videos und -Fotos erstellen können, die vor allem beim Betrachten mit der Gear VR oder anderen VR-Brillen ihren Charme ausspielen sollen. So günstig wie erhofft wird die kleine Kugel... [mehr]