> > > > Nikon stellt digitale Spiegelreflexkamera D3100 vor

Nikon stellt digitale Spiegelreflexkamera D3100 vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nikonDer Kamerahersteller Nikon hat mit der D3100 eine neue digitale Spiegelreflexkamera vorgestellt. Diese Einsteigerkamera soll die D3000 ablösen. Der eingebaute Bildsensor verfügt über eine Auflösung von 14,2 Megapixeln. Der Autofokus arbeitet mit elf Messfeldern und soll bei Live-View Aufnahmen besonders schnell sein. Die Lichtempfindlichkeit liegt zwischen ISO 100 und 12800, des Weiteren ist auf der Rückseite der Kamera ein 3-Zoll-Display verbaut.

Über den erweiterten Guide-Modus ist es möglich sich vor dem Auslösen bereits anhand von Beispielbildern das Ergebnis anzeigen zu lassen. Dies ermöglicht dem Nutzer, mit den Einstellungen wie zum Beispiel der Belichtungszeit oder der Blende ein wenig zu experimentieren. Laut dem Hersteller soll die Kamera außerdem über einen sehr guten Automodus verfügen. Dabei soll das Motiverkennungssystem für besonders gelungene Bilder sorgen, indem über einen 420-Pixel-RGB-Sensor das Motiv analysiert wird und unmittelbar vor der Auslösung die Kameraeinstellungen optimiert werden. Der neue, permanente Autofokusmodus (AF-F) stellt das Motiv fortlaufend scharf, ohne das der Auslöser "angedrückt" werden muss. Des Weiteren steht eine Bildsensorreinigungs-Funktion zur Verfügung, um den Bildsensor vor Staub zu schützen.

Die Aufnahme von 1080p HD-Filmen soll mit der D3100 problemlos möglich sein. Die Filme können direkt in der Kamera bearbeitet werden. Beispielsweise ist das Löschen von Filmausschnitten oder das Speichern von Einzelbildern aus dem Filmmaterial möglich. Ein HDMI-Anschluss an der Kamera ermöglicht das Übertagen der Daten auf den Fernseher.

Die D3100 von Nikon soll ab etwa Ende September 2010 verfügbar sein. Die Kamera ist bereits in unserem Preisvergleich gelistet. In einem Bundle mit dem Objektiv AF-S 18-55mm 1:3,5-5,6G wird eine Preisempfehlung von 649 Euro angegeben.

 

 

 

Weiterführende Links:

 

 

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar56637_1.gif
Registriert seit: 25.01.2007
Mönchengladbach
Leutnant zur See
Beiträge: 1161
Fotostrecke ist kaputt? Zuerst ein Foto von der Kamera und dann nur Bilder von nem Netzteil. :D
#2
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1365
Wie geil, das Netzteil ist hübscher, also ists nicht so schlimm:D
#3
customavatars/avatar69723_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1705
Entschuldigung für den Fehler, wurde gefixt ;)
#4
customavatars/avatar27074_1.gif
Registriert seit: 06.09.2005

Bootsmann
Beiträge: 537
Einsteiger? Spinn ich, oder kann das Ding mehr als die D5000??? Und kostet auch noch mehr. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Panasonic Lumix GX80 - der wahre GX7-Nachfolger

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PANASONICLOGO

Die Lumix GX7 hat mit dem Mix aus kompaktem Body im Rangefinder-Stil und üppiger Funktionsfülle ihre Anhänger gefunden. Doch der nominelle Nachfolger GX8 wurde gerade von GX7-Nutzern gerne für den deutlich größeren Body und den höheren Kaufpreis kritisiert. Auch Panasonic hat offenbar... [mehr]

Fujifilms X-T2 beerbt die X-T1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Mit der X-T1 bietet Fujifilm seit 2014 eine Premium-Systemkamera für anspruchsvolle Nutzer an. Mit der X-T2 wurde heute der Nachfolger der wetterfesten Enthusiastenkamera präsentiert.  Im Kern bietet die X-T2 die gleichen Tugenden, die schon die X-T1 ausgezeichnet haben. Der staub- und... [mehr]

Google: Fotofilter der Nik Collection ab sofort kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE-2015

Die Nik Software Collection wird vielen Fotografen ein Begriff sein, da die Entwickler bereits seit vielen Jahren erfolgreich ein Filterpaket anbieten. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und ist seit 2012 Teil von Google. Vor der Übernahme kostete das Paket noch rund 500 US-Dollar, danach sank... [mehr]

Lytro verabschiedet sich vom Endkundenmarkt und stellt neue Lichtfeldkamera mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/LYTRO

2011 hatte Lytro eine Lichtfeldkamera vorgestellt, welche die Fotowelt revolutionieren sollte. Die Technologie dieser Kamera erlaubt es, im Nachhinein den Fokus eines aufgenommenen Bildes zu verändern. Ab Juli 2013 war die für den Endkundenmarkt ausgelegte Kamera auch in Deutschland erhältlich.... [mehr]

Gear 360: Samsung startet Verkauf der Rundumkamera für 349 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/SAMSUNG_GEAR_360

Samsung komplettiert sein VR-Paket. Mit der im Februar vorgestellten Gear 360 sollen Nutzer eigene Rundum-Videos und -Fotos erstellen können, die vor allem beim Betrachten mit der Gear VR oder anderen VR-Brillen ihren Charme ausspielen sollen. So günstig wie erhofft wird die kleine Kugel... [mehr]

GoPro will 2017 die Actionkamera Hero 6 veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOPRO

GoPro hat schwierige Zeiten hinter sich, was auch die letzten Finanzergebnisse unterstreichen. So gab es Herstellungsprobleme mit der Hero 5 und die Drohne Karma musste sogar zurückgerufen werden – ist jedoch mittlerweile wieder im Verkauf. Entsprechend musste GoPro trotz gestiegener Einnahmen... [mehr]