> > > > Fujifilm kündigt Finepix Real 3D W3 an

Fujifilm kündigt Finepix Real 3D W3 an

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newDer Kamerahersteller Fujifilm hat eine 3D-Kamera mit dem Namen „Finepix Real 3D W3“ vorgestellt. Die Kamera besitzt zwei Objektive und zwei Sensoren, wodurch es möglich ist 3D-Aufnahmen zu erstellen. Diese besonderen Aufnahmen werden durch die Kamera automatisch aus beiden Bildern zusammengesetzt. Zwei CCD-Bildsensoren mit jeweils 10 Megapixeln und zwei 3fach-Zoomobjektive gehören ebenfalls zur Ausstattung. Auf der Rückseite ist ein 3,5-Zoll-Display verbaut. Dieses Display kann die Bilder dreidimensional darstellen. Eine spezielle 3D-Brille ist dabei nicht notwendig. Für diese Funktion wird vor dem Display eine zuschaltbare Lichtbarriere eingesetzt, welche für das linke und das rechte Auge das jeweils passende Bild zeigt. Des Weiteren ist es möglich 3D-HD-Filme aufzunehmen. Diese 3D-Filme werden mit 1280 x 720 Pixeln und 24 Frames pro Sekunde aufgenommen. Über den eingebauten 1.4-HDMI-Ausgang können Fotos und Videos auch auf 3D-Fernsehern betrachtet werden.

Die Funktion „Intervall 3D Modus“ macht automatisch zwei Aufnahmen mit einem zeitlichen Abstand. Dies soll zum Beispiel für Aufnahmen aus dem fahrenden Auto bestens geeignet sein. Im „Einzelverschluss-3D-Modus“ wird das zweite Bild erst durch erneutes Drücken des Auslösers aufgenommen. Dadurch kann der Nutzer eine leicht versetzte Position einnehmen. Dies soll den Vorteil haben, dass bei Landschaftsmotiven der 3D-Effekt verstärkt wird. Die Maße der Kamera sind mit 124 x 65,9x 27,8 mm angegeben. Das Gewicht beträgt zusammen mit dem Akku und der Speicherkarte 250 Gramm.

 

 

Die Fujifilm Finepix Real 3D W3 soll ab September 2010 für etwa 450 Euro erhältlich sein. In unserem Preisvergleich ist die Kamera noch nicht gelistet.

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar124081_1.gif
Registriert seit: 27.11.2009
BNA
Oberbootsmann
Beiträge: 1022
das ist doch total krank :fresse:
#2
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Obergefreiter
Beiträge: 124
Wenn das Ding nur nich aussehen würd wie Breitmaulfrosch :fresse:
#3
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1496
Die geben scheinbar nicht auf mit ihrem 3D Mist...
#4
customavatars/avatar109791_1.gif
Registriert seit: 05.03.2009
Viersen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1637
klar ... liegt doch gerade voll im Trend - da muss man sich ja ne Scheibe abschneiden :fresse:

Zitat Cynish;15142651


Wenn das Ding nur nich aussehen würd wie Breitmaulfrosch :fresse:


großartig anders wird das wohl nicht zu lösen sein, die beiden Linsen brauchen nun mal einen gewissen Abstand zueinander - der ungefähr dem Abstand der menschlichen Augen entspricht, sonst wird sich keine 3D Wirkung erzeugen lassen ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

GoPro will 2017 die Actionkamera Hero 6 veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOPRO

GoPro hat schwierige Zeiten hinter sich, was auch die letzten Finanzergebnisse unterstreichen. So gab es Herstellungsprobleme mit der Hero 5 und die Drohne Karma musste sogar zurückgerufen werden – ist jedoch mittlerweile wieder im Verkauf. Entsprechend musste GoPro trotz gestiegener Einnahmen... [mehr]

Fujifilms X-T2 beerbt die X-T1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Mit der X-T1 bietet Fujifilm seit 2014 eine Premium-Systemkamera für anspruchsvolle Nutzer an. Mit der X-T2 wurde heute der Nachfolger der wetterfesten Enthusiastenkamera präsentiert.  Im Kern bietet die X-T2 die gleichen Tugenden, die schon die X-T1 ausgezeichnet haben. Der staub- und... [mehr]

Nikon erteilt DL-Kompaktkameras eine Absage

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NIKON

Nikon hat heute via Pressemitteilung seiner DL-Serie rund um Premium-Kompaktkameras eine Absage erteilt. Wie das Unternehmen mitteilt, seien die Entwicklungskosten der Modelle zu hoch und die erwartete Nachfrage zu gering. Deshalb habe sich das Unternehmen entscheiden, die Serie erst gar nicht auf... [mehr]

Fujifilm überspringt das Vollformat - die Mittelformatkamera GFX 50S

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Es gibt immer wieder Stimmen, die an der Zukunftsfähigkeit von kleineren Crop-Sensoren wie APS-C/DX oder Micro-Four-Thirds zweifeln und auf Vollformatsensoren schwören. Fujifilm ist ein Hersteller, der seine Systemkameras der X-Serie ausschließlich mit APS-C-Sensoren ausstattet. Und Fujifilm... [mehr]

Leica stellt M10 mit kleinerem Gehäuse in Wetzlar vor

Logo von LEICA_LOGO

Leica hat am 18. Januar in Wetzlar seine neueste digitale Kleinbildkamera namens Leica M10 vorgestellt. Die im Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung untergebrachte Messsucher-Kamera wird nochmals kleiner als der Vorgänger und bietet einige evolutionäre Neuerungen. So ist die Dicke der Kamera um... [mehr]

Panasonics Lumix G81 rückt näher an die GH-Serie, GH5 und Leica...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PANASONICLOGO

Die Lumix G-Reihe ist in Panasonics Micro-Four-Thirds-Line-up eigentlich das Mainstream-Modell. Spätestens seit der 4K-fähigen Lumix G70 nähert sie sich aber der GH-Serie an, die vor allem für Videoprofis gedacht ist. Mit der frisch vorgestellten Lumix G81 setzt sich dieser Trend weiter... [mehr]