> > > > Leica stellt neue Kompaktkamera V-LUX 20 vor

Leica stellt neue Kompaktkamera V-LUX 20 vor

Veröffentlicht am: von
leica_logo

Leica erweitert seine Serie der Kompaktkameras um ein neues Modell namens V-LUX 20. Das auf der Panasonic Lumix DMC-TZ10 basierende Modell besitzt einen 1/2,33 Zoll großen CCD-Sensor mit 12 Megapixeln, einen GPS-Empfänger und eine Videofunktion. Das Objektiv deckt eine - auf Kleinbild umgerechnete - Brennweite von 25 bis 300 mm bei einer Offblende von f/3.3 bis f/4.9 ab. Weiterhin sind ein integrierter Bildstabilisator und ein 3 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 460.000 Bildpunkten mit an Bord. Das Seitenverhältnis des fertigen Bildes kann in drei unterschiedlichen Formaten aufgenommen werden; von 4:3 über 3:2 bis 16:9. Dementsprechend ändert sich auch die Auflösung auf 4.000 x 3.000, 4.176 x 2.784 bzw. 4.320 x 2.432 Bildpunkten. Zu den üblichen Motivprogrammen gesellen sich eine Halbautomatik -Vorgabe der Blende bzw. Belichtungszeit- und ein manueller Modus. Der GPS-Empfänger schreibt die aktuellen Koordinaten in die Exif-Dateien der Fotos bzw. Videos und bietet außerdem die Möglichkeit, über eine Datenbank Städtename und Sehenswürdigkeiten mit einzubeziehen. Insgesamt gibt es 500.000 solcher "Points of Interest" in 73 Ländern. Gefilmt wird mit einer Auflösung von 720p bei automatischer Gesichtserkennung, einer Zoomfunktion und in Stereo-Sound. Sowohl SD-, SDHC- wie auch SDXC- Speicherkarten werden erkannt. Die Abmessungen betragen 103 x 62 x 33 mm.

Ende April ist die Kamera zu einer UVP von 550 Euro inkl. der Software Adobe Photoshop Elements 8 erhältlich. Zum Vergleich, eine Panasonic Lumix DMC-TZ10 ist bereits ab 303 Euro erhältlich.

{gallery}/galleries/news/gmumme/leica_vlux20/{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar124571_1.gif
Registriert seit: 05.12.2009

Bass!
Beiträge: 1505
Kann mir jetzt einer sagen, ob das Teil wirklich GUT ist?? Ich mein, die Infos geben dazu keine Info. Nur Technik-Blafasel mit theoretischen Werten ohne Bezug zum Ergebnis.

Beispiel: Videos mit 720p Auflösung.

Toll! Bei P**rl gibts afaik so ein Teil, das auch 720p Aufnahmen macht, allerdings ist das Ergebnis einfach nur mies.
#2
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Das ding ist einfach nur teuer und sieht aus wie ne 100€ Cam.
#3
customavatars/avatar58910_1.gif
Registriert seit: 26.02.2007
am Nerdpol
Kapitän zur See
Beiträge: 3228
Nehmt mal eine Leica in die Hand und macht euch selbst ein Bild von Verarbeitung und Qualität!
#4
Registriert seit: 12.05.2007

Bootsmann
Beiträge: 592
Wenn die Verarbeitung gut ist, OK. Aber 550 Euro finde ich doch zu krass. Ich hab mir ne Panasonic FZ38 gekauft, die hat mit Tasche 320 gekostet und ich bin extrem zufrieden mit dem Ding! Ich glaub nicht, dass diese Leica die Fotos im RAW-Format speichert. Panasonic verbaut Leica-Objektive. Meiner Meinung nach ein guter Kompromiss. Für 550 würde ich mir eher ne kleine DSLR oder ne sehr gute Bridge-Kamera kaufen...
#5
Registriert seit: 15.10.2007

Fotomaster Dezember 08
Beiträge: 3353
Da das ja nur eine umgelabelte Panasonic ist und die auch von Panasonic gefertigt wird, wird man auch in der Verarbeitung kaum einen Unterschied spüren.
Bei der V-Lux 20 zahlt man da wohl wirklich eher nur für den roten Punkt, sehr schade da sie immerhin eine RAW Option einbauen hätten können.
#6
customavatars/avatar121027_1.gif
Registriert seit: 07.10.2009
Hannover
[online]-Redakteur
Pilger
Beiträge: 2586
@Sushimaster
Was möchtest du denn hören? Wir haben leider keine Kamera zum Testen hier und nur aufgrund von technischen Daten kann man wohl keine Kaufempfehlung aussprechen, mehr Infos haben wir momentan auch nicht. Ich denke jeder kann diese für sich selbst interpretieren und beurteilen, ob er so etwas braucht oder nicht. ;) Ansonsten guck doch einmal nach einem Test zum baugleichen Panasonic-Modell.
#7
customavatars/avatar49550_1.gif
Registriert seit: 17.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 524
Es ist wie damals mit der Panasonic LX3 <-> Leica DLux4

Wer was kostengünstiges gutes will nimmt die Panasonic, wer einen roten Punkt braucht zahlt eben nen paar Scheinchen mehr ! Die Kamera ist nicht schlecht. Aber wiegesagt - geht auch deutlich günstiger und heißt dann Panasonic TZ10.

(und ich hatte sowohl LX3 als auch DLux4 - KEIN Unterschied festzustellen ... also komm mir jetzt bitte nicht jemand mit "nur selektierte Modelle bekommen einen roten Punkt" was ja bei der LX3 oft mal behauptet wurde!)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Spiegellose Vollformatkameras von Canon und Panasonic im Anmarsch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CANON

    Nachdem Sony jahrelang das Segment der spiegellosen Vollformatkameras dominiert hat, wird es dort bald eine ganz andere Wettbewerbssituation geben. Erst kürzlich kam Nikon mit Z 7 und Z 6 als Konkurrent dazu. In wenigen Tagen wird nun die Vorstellung einer ersten spiegellosen Systemkamera mit... [mehr]

  • Sony a7 III: Das Basismodell für gehobene Ansprüche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    2017 hat Sony mit der a9 und der a7 RIII zwei Vollformatkameras auf den Markt gebracht, die sich vor allem an Profis richten. In diesem Jahr ist es nun an der Zeit für ein neues Basismodell - und damit für die a7 III. So wirklich mag der Begriff Basismodell zu dieser Vollformatkamera aber gar... [mehr]

  • Hasselblad H6D-400c nimmt Bilder mit 400 Megapixeln auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HASSELBLAD

    Hasselblad hat mit der H6D-400c eine besonders hochauflösende Kamera vorgestellt. Der Hersteller gibt an, dass die Auflösung der Kamera bei satten 400 Megapixeln liegt. Damit werden auf einem Bild insgesamt 23.200 x 17.400 Bildpunkte dargestellt. Allerdings nutzt Hasselblad keinen Sensor mit... [mehr]

  • Nikon entwickelt ganz offiziell eine spiegellose Vollformatkamera (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NIKON_LOGO

    Wer eine spiegellose, digitale Vollformatkamera kaufen möchte, muss seit Jahren fast zwangsläufig zu den entsprechenden Sony-Modellen (oder den teuren Leica-Alternativen) greifen. Die klassischen Platzhirsche Canon und Nikon haben bisher ausschließlich an ihren... [mehr]

  • YI Technology führt die Live 360 VR Camera in Deutschland ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/YI_360_VR_CAMERA

    Der chinesische Hersteller YI Technology vertreibt nun auch in Deutschland seine Live 360 VR Kamera. Laut Unternehmen handelt es sich um das erste Modell, das 360-Grad-Videos auch in 5.7K mit 30 Bildern pro Sekunde aufnimmt, unmittelbar am Gerät 4K-VR-Videos zusammenschneiden kann und auch... [mehr]

  • Schnellere SD-Karten: Mit SD-Express sind über 900 MB/s möglich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SD_EXPRESS

    SD-Karten werden die Daten in Zukunft deutlich schneller übertragen können als bisher. Dies ist in Zeiten von 4K- oder sogar 8K-Videoaufnahmen auch nötig. Um die Daten schnell genug übertragen zu können, wurden die Spezifikationen des SD-Express-Standards beschlossen. Im Gegensatz zum... [mehr]