> > > > Schwaches zweites Quartal für Intel

Schwaches zweites Quartal für Intel

Veröffentlicht am: von
Intel meldete für das zweite Quartal am gestrigen Abend mit einem Umsatz von 8,01 Mrd. US-Dollar und einem Nettogewinn von 885 Millionen US-Dollar ein durchwachsenes zweites Quartal. Die Ergebnisse liegen beim Umsatz um -13% unter dem Vorjahresquartal und noch einmal 10% niedriger als im ersten Quartal.

"2006 bieten wir die stärkste Produktpalette innerhalb der Industrie an. - Viele der neuen Produkte mit früher als geplanten Markteinführungen." sagte Intel Präsident and CEO Paul Otellini.

Trotz typisch schwächerem zweiten Quartal blieben die Intel-Ergebnisse also unter dem üblichen Maße. Interessant sind die Entwicklungen im letzten Quartal, die wir unter "Read More" auflisten.Entwicklungen im letzten Quartal
  • Intel eröffnete die dritte 65nm, 300mm Fabrik in Irland zur Herstellung von Mikroprozessoren. Dem "Crossover" von der 90nm Technologie zu der 65nm Technologie in der Mitte des dritten Quartals steht nichts im Wege, denn die Qualität und die Ausbeute erreichten Rekordniveau.
  • Die Firma leitete mit der Vorstellung der Intel Core Mikroarchitektur die Ära der energie-effizienten Prozessoren mit den größten Design-Veränderungen seit der Einführung des Intel® Pentium® 4 Prozessors im Jahr 2000 ein. Für 2-Wege-Server stellte Intel mit der Intel® Xeon® 5100er Familie vor, die Weltrekorde in purer Leistung und Leistung per Watt in der X-86-Welt brachen. Auslieferungen des Desktopprozessors Intel® Core(tm) 2 Duo begannen schon im zweiten Quartal vor dem offiziellen Starttermin 27. Juli. Er stellte in einer Reihe von allgemein anerkannten Leistungsmessungen neue Rekorde auf. Die Version für Notebooks dieses Prozessors wird nun auch, einen Monat früher, ausgeliefert.
  • Die nächste Generation der Intel® Itanium® 2 Prozessoren stellte Intel am 18. Juli vor. Auch in den Bereich der leistungsstärksten Server zieht ein Dual-Core Prozessor ein, der die Leistung annähernd verdoppelt bei um 20 Prozent gesunkenem Energieverbrauch.
  • Intel gab bekannt, dass die nächste Generation des Intel Xeon Prozessors für MP (Multiprozessor)-Server nun ausgeliefert wird - somit ca. 2 Quartale früher als ursprünglich geplant. Intel unterrichtete seine Kunden, dass die Quad-Core Prozessoren für Server und Desktops voraussichtlich schon im vierten Quartal 2006 geliefert werden und nicht erst in der ersten Jahreshälfte 2007.
  • Die Produktion auf Basis der 90nm Technologie unter Nutzung von 300mm Wafern für die Intel 965er-Express-Chipsätze (Codename Broadwater) lief sehr erfolgreich an. Sie unterstützen neue Funktionen für eine bessere Systemverwaltung durch IT-Verantwortliche, das Energiesparen und eine schnellere Speicheranbindung. Eine Chipsatz-Variante des 965er beinhaltet die vierte Generation der integrierten Grafik, die programmierbar sein wird.
  • Im Rahmen des firmenweiten Effizienz-Programms gab die Firma den geplanten Verkauf des Kommunikations- und Applikationsprozessor Geschäftsbereichs an die Marvell Technology Group bekannt, sowie die Streichung von 1000 Management-Positionen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]