> > > > Schwaches zweites Quartal für Intel

Schwaches zweites Quartal für Intel

Veröffentlicht am: von
Intel meldete für das zweite Quartal am gestrigen Abend mit einem Umsatz von 8,01 Mrd. US-Dollar und einem Nettogewinn von 885 Millionen US-Dollar ein durchwachsenes zweites Quartal. Die Ergebnisse liegen beim Umsatz um -13% unter dem Vorjahresquartal und noch einmal 10% niedriger als im ersten Quartal.

"2006 bieten wir die stärkste Produktpalette innerhalb der Industrie an. - Viele der neuen Produkte mit früher als geplanten Markteinführungen." sagte Intel Präsident and CEO Paul Otellini.

Trotz typisch schwächerem zweiten Quartal blieben die Intel-Ergebnisse also unter dem üblichen Maße. Interessant sind die Entwicklungen im letzten Quartal, die wir unter "Read More" auflisten.Entwicklungen im letzten Quartal
  • Intel eröffnete die dritte 65nm, 300mm Fabrik in Irland zur Herstellung von Mikroprozessoren. Dem "Crossover" von der 90nm Technologie zu der 65nm Technologie in der Mitte des dritten Quartals steht nichts im Wege, denn die Qualität und die Ausbeute erreichten Rekordniveau.
  • Die Firma leitete mit der Vorstellung der Intel Core Mikroarchitektur die Ära der energie-effizienten Prozessoren mit den größten Design-Veränderungen seit der Einführung des Intel® Pentium® 4 Prozessors im Jahr 2000 ein. Für 2-Wege-Server stellte Intel mit der Intel® Xeon® 5100er Familie vor, die Weltrekorde in purer Leistung und Leistung per Watt in der X-86-Welt brachen. Auslieferungen des Desktopprozessors Intel® Core(tm) 2 Duo begannen schon im zweiten Quartal vor dem offiziellen Starttermin 27. Juli. Er stellte in einer Reihe von allgemein anerkannten Leistungsmessungen neue Rekorde auf. Die Version für Notebooks dieses Prozessors wird nun auch, einen Monat früher, ausgeliefert.
  • Die nächste Generation der Intel® Itanium® 2 Prozessoren stellte Intel am 18. Juli vor. Auch in den Bereich der leistungsstärksten Server zieht ein Dual-Core Prozessor ein, der die Leistung annähernd verdoppelt bei um 20 Prozent gesunkenem Energieverbrauch.
  • Intel gab bekannt, dass die nächste Generation des Intel Xeon Prozessors für MP (Multiprozessor)-Server nun ausgeliefert wird - somit ca. 2 Quartale früher als ursprünglich geplant. Intel unterrichtete seine Kunden, dass die Quad-Core Prozessoren für Server und Desktops voraussichtlich schon im vierten Quartal 2006 geliefert werden und nicht erst in der ersten Jahreshälfte 2007.
  • Die Produktion auf Basis der 90nm Technologie unter Nutzung von 300mm Wafern für die Intel 965er-Express-Chipsätze (Codename Broadwater) lief sehr erfolgreich an. Sie unterstützen neue Funktionen für eine bessere Systemverwaltung durch IT-Verantwortliche, das Energiesparen und eine schnellere Speicheranbindung. Eine Chipsatz-Variante des 965er beinhaltet die vierte Generation der integrierten Grafik, die programmierbar sein wird.
  • Im Rahmen des firmenweiten Effizienz-Programms gab die Firma den geplanten Verkauf des Kommunikations- und Applikationsprozessor Geschäftsbereichs an die Marvell Technology Group bekannt, sowie die Streichung von 1000 Management-Positionen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]