1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Google Pay mit Fintechs wie Mastercard, N26, Revolut und Curve in Österreich gestartet

Google Pay mit Fintechs wie Mastercard, N26, Revolut und Curve in Österreich gestartet

Veröffentlicht am: von

googleIn Deutschland ging der Bezahldienst Google Pay bereits vor über 2 Jahren an den Start. Und bereits seit letztem Jahr gibt es in Österreich Apple Pay. Wer kein iPhone besitzt und trotzdem kontaktlos bezahlen möchte, kann sich jetzt auf den Launch von Google Pay in Österreich freuen. Ab heute können Bewohner der Alpenrepublik, die eine Mastercard-Kreditkarte von Fin-Tech-Partnern wie N26, Revolut, Curve, Monese und Viva Wallet besitzen, den Bezahldienst nutzen. Interessierte Nutzer könne ihre Karte einfach bei Google Pay hinterlegen und dann mit ihrem Smartphone bezahlen, sofern dieses einen NFC-Chip besitzt. 

Ein weiterhin bestehendes Problem scheint jedoch der offizielle Bezug der App aus dem Google Play Store zu sein. Obwohl die App von offizieller Seite freigegeben ist, können Nutzer in Österreich sie derzeit noch nicht herunterladen. Wer sie trotzdem nutzen will, dem bleibt nur der Download außerhalb des offiziellen Play Stores, was jedoch natürlich immer ein gewisses Risiko birgt, Schadsoftware auf das eigene Handy zu holen.

Warum eine Einführung im Österreich so lange gedauert hat, während Google Pay in Deutschland schon etwas länger zum Alltag gehört, ist nicht ganz klar. Im Zuge der Coronavirus-Krise erfreute sich auch in Österreich das kontaktlose Bezahlen als hygienischere Alternative, großer Beliebtheit. Unter anderem wurde sogar der Freibetrag, bei dem Kunden beim Benutzen der Kontaktlos-Funktion keinen PIN eingeben müssen, auf 50 Euro erhöht.

Zudem wirbt Mastercard damit, dass durch die sogenannte "Tokenisierungs-Technologie" kontaktlose Zahlungen besonders sicher seien. Dabei wird die Kartennummer beim Bezahlvorgang mit einem einzigartigen alterativen "Token" ersetzt. Nur dieser wird übermittelt, nicht aber die Kartennummer, was es Kriminellen schwerer machen soll, sensible Daten beim Transfer abzugreifen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Keine Lenovo-Produkte mehr in Deutschland: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Das Urteil eines Münchner Gerichts glich für Lenovo wahrscheinlich einer Hiobs-Botschaft. Die einstweilige Verfügung zwingt den großen Technik-Konzern dazu, den Verkauf fast sämtlicher Produkte in Deutschland einzustellen.Seit gestern ist die gesamte deutsche Internetseite von Kaufangeboten... [mehr]

  • Mit der neuen Sparkassen-Card soll nun alles möglich sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPARKASSE_MOBILES_BEZAHLEN

    Auch wenn deutsche Banken wie die Sparkasse oder Volksbank sich bei den mobilen Bezahlmöglichkeiten der US-amerikanischen Konzerne gesperrt haben, lässt sich jetzt unter anderem der Apple Dienst Pay mit einer Girocard der Sparkasse nutzen. Dies gelingt jedoch noch nicht überall, da im... [mehr]