1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Stadia-Controller: Endlich ohne Kabel

Stadia-Controller: Endlich ohne Kabel

Veröffentlicht am: von

stadiaAuch wenn Googles Stadia mittlerweile schon seit geraumer Zeit auf dem Markt aktiv ist, läuft es mit dem Wireless-Controller noch nicht rund. Jetzt ist Licht am Ende des Tunnels zu sehen und so soll sich das Google-Gamepad nun endlich auch ohne Kabel mit Android-Geräten nutzen lassen. Um den Stadia-Controller mit dem eigenen Android-Smartphone zu verbinden, wird die neueste Version von Stadia benötigt. Zudem müssen sich sowohl der Controller als auch das Smartphone im gleichen WLAN-Netz befinden. Anschließend können die beiden Geräte mit Hilfe der App verbunden werden. 

Somit scheint Google langsam aber sicher den Gamern auch auf dem Smartphone ein vollständiges Spielerlebnis zu bieten. Warum dies jedoch solange gedauert hat, bleibt unklar.

Allerdings gibt es weitere Neuigkeiten für alle Pro-Abonnenten: Mit Crayta, Monster Boy and the Cursed Kingdom, Steamworld Dig sowie West of Loathing stehen vier weitere Titel zur Verfügung. Die Spiele Serious Sam Collection, Spitlings und Stacks on Stacks (on Stacks) hingegen sind nicht mehr spielbar. Außerdem gilt zu beachten, dass ab dem 16. Juli auch The Elder Scrolls Online von Googles Spiele-Streaming-Plattform verschwinden wird. 

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist und sich Googles Stadia mal genauer anschauen möchte, hat die Möglichkeit, für rund 10 Euro pro Monat ein Pro-Abo abzuschließen. Sollte man sich mit einem aktiven Pro-Abonnement Spiele kaufen, lassen sich diese auch noch daddeln, wenn man das Abo beendet hat.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • Ethereum: Gesamthashrate mit starkem Rückgang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Insbesondere der Kryptowährung Ethereum und dessen Minern wurde in der Vergangenheit immer wieder nachgesagt, verantwortlich für die schlechte Verfügbarkeit von Grafikkarten zu sein. Schaut man sich aktuell bei eBay-Kleinanzeigen um, tauchen dort immer mehr Anzeigen mit Mining-Rigs auf. Zudem... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Keine Lenovo-Produkte mehr in Deutschland: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Das Urteil eines Münchner Gerichts glich für Lenovo wahrscheinlich einer Hiobs-Botschaft. Die einstweilige Verfügung zwingt den großen Technik-Konzern dazu, den Verkauf fast sämtlicher Produkte in Deutschland einzustellen.Seit gestern ist die gesamte deutsche Internetseite von Kaufangeboten... [mehr]

  • Sennheiser trennt sich von seiner Kopfhörer-Sparte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SENNHEISER

    Der deutsche Hersteller Sennheiser hat jetzt bekanntgegeben, sich von der eigenen Kopfhörer- sowie Soundbar-Sparte für Endverbraucher zu trennen. In Zukunft wird besagter Bereich von dem schweizerischen Unternehmen Sonova übernommen. Dies lässt sich der Produzent von Hörgeräten insgesamt 200... [mehr]