1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. New Yorker Börse will sich Ebay für 30 Milliarden US-Dollar schnappen (Update)

New Yorker Börse will sich Ebay für 30 Milliarden US-Dollar schnappen (Update)

Veröffentlicht am: von

ebay

Die Wertpapierbörse New York Stock Exchange (NYSE) scheint großes Interesse an dem Online-Auktionshaus eBay zu zeigen und beabsichtigt die Autkionsplattform für über 30 Milliarden US-Dollar zu akquirieren. Die Börsenkapitalisierung von eBay beläuft sich aktuell auf knapp 28 Millionen US-Dollar. Zum momentanen Zeitpunkt ist jedoch noch unklar, ob eBay das Angebot tatsächlich annehmen und es zu einem Inhaberwechsel kommen wird.

Bereits im vergangenen Jahr konnten sich Elliott Management und Starboard Value einen erheblichen Anteil an Aktien des Auktionshauses sichern. Dies hatte zur Folge, dass sich der Schweizer-Ticket-Reseller Viagogo Entertainment das Stubhub-Ticketgeschäft von eBay sicherte. Elliott Management gab zudem bekannt, dass man sich ebenfalls von eBay Kleinanzeigen trennen möchte. Der Kaufpreis der besagten Plattform liegt bei rund 10 Milliarden US-Dollar. Zum aktuellen Zeitpunkt ist allerdings noch ungewiss, ob sich tatsächlich ein Käufer für das Portal finden lässt.

Sowohl Elliott als auch Starboard verfolgen derzeit einen ziemlich aggressiven Kurs was die Veräußerung des Online-Auktionshauses eBay angeht. Starboard ist zudem mit der Entwicklung von eBay nicht zufrieden. Aus diesem Grund setzt Starboard den Verantwortlichen mit einem Brief die Pistole auf die Brust und beabsichtigt so, das eBay-Management zu einer Trennung des Kleinanzeigenportals zu zwingen. Ob dies gelingen wird bleibt zunächst abzuwarten. Im Jahr 2014 drängte der Investor Carl Icahn auf die Ausgliederung von Paypal aus der eBay-Familie. PayPal sollte laut dem Investor so schnell wie möglich ein eigenes Unternehmen werden. Somit scheint der Einfluss von Geldgebern beim eBay-Management nicht gerade gering zu sein. Es wäre also im Bereich des Möglichen, dass die Wertpapierbörse New York Stock Exchange (NYSE) in Zukunft der neue Besitzer des Online-Auktionshauses eBay sein wird.

Update:

Nachdem durchgesickert war, dass die NYSE das Online-Auktionshaus eBay für 30 Milliarden US-Dollar akquirieren möchte, bestätigte jetzt der Eigentümer des NYSE, Intercontinental Exchange (ICE), ein Gebot für die Übernahme abgegeben zu haben. Allerdings scheint eBay zum aktuellen Zeitpunkt kein Interesse an einem Verkauf des Unternehmens zu haben und lehnte das Übernahmeangebot ab. Ob eBay in Zukunft ein neues und besseres Angebot doch noch zum Verkauf überreden kann, bleibt zunächst abzuwarten.

Social Links

Kommentare (7)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]