> > > > Warum “Amazon’s Choice” kein Qualitätsmerkmal darstellt

Warum “Amazon’s Choice” kein Qualitätsmerkmal darstellt

Veröffentlicht am: von

amazonSeit dem Jahr 2015 existiert das Label "Amazon's Choice". Dieses wurde von Amazon in erster Linie eingeführt, um den Einkaufsprozess mit Amazons Sprachassistentin Alexa zu erleichtern. Wenn Amazon-Kunden via Alexa einkaufen möchten, listet die Sprachassistentin zuerst Amazon’s-Choice-Produkte auf. Allerdings handelt es sich bei besagtem Label nicht wirklich um ein Qualitätskriterium wie zum Beispiel bei dem Label "Bestseller". Beim Bestseller-Label werden die beliebtesten Produkte, basierend auf den Bestellungen ausgewählt. Die Bestseller werden außerdem stündlich aktualisiert.

Selbst wenn ein Produkt das Label "Amazon's Choice" und zudem noch eine gute Bewertung besitzt, bedeutet dies nicht, dass es sich bei dem Produkt auch wirklich um ein gutes Produkt handelt. Zumal Bewertungen für ein Produkt auch nicht immer von Personen stammen, die das Produkt auch tatsächlich verwenden, bzw. bestellt haben. Die offizielle Definition von Amazon lautet wie folgt: “Amazon’s Choice empfiehlt top bewertete, sofort lieferbare Produkte zu einem günstigen Preis.

Anfang letzten Jahres stellte Reviewed.com jedoch fest, dass Amazon das Label ebenfalls mit spezifischen algorithmischen Gründen rechtfertigt. So erhielten Produkte diese Bezeichnung, wenn sie zum Beispiel eine niedrige Rücklaufquote besaßen, hoch bewertet wurden und bei Kunden ebenfalls beliebt waren. Letzteres stellte Amazon fest, indem der Onlineversandhändler nach bestimmten Ausdrücken wie zum Beispiel "bester Toaster" suchte. Allerdings scheint dieses Vorgehen aktuell von Amazon nicht mehr verfolgt zu werden.

Zudem wurden in der Vergangenheit Produkte mit dem Amazon’s-Choice-Label versehen, die sich als einzige in ihrer Kategorie befinden. Der iRobot Roomba 671 Saugroboter stellt zum Beispiel Amazon’s Choice für "irobot roomba 671" dar. Somit ist das Label in diesem Fall völlig irrelevant, da sich nur ein einziger Roomba-671-Saugroboter bei Amazon erwerben lässt.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 2

Tags

Kommentare (1)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Warum “Amazon’s Choice” kein Qualitätsmerkmal darstellt

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]