1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Youtube: Uploadfilter laut Bundesregierung unausweichlich

Youtube: Uploadfilter laut Bundesregierung unausweichlich

Veröffentlicht am: von

youtubeIn einem Interview äußerte sich der Verhandlungsführer des Europaparlaments, Axel Voss von der CDU, jetzt über ein mögliches Verbot von Youtube. So ist Voss der Meinung, dass man darüber nachdenken sollte, ob diese Art von Geschäft existieren sollte. Grund für diese Aussage ist die aktuelle Diskussion zu Artikel 13 in der Debatte zur EU-Urheberrechtsreform.

Zudem behauptete Voss, dass große Plattformen wie Youtube dazu verpflichtet seien, technische Lösungen zu nutzen, um die Rechte der Urheber zu gewährleisten. Dies hört sich sehr nach der Forderung nach einem Uploadfilter an, obwohl Voss bislang in der Debatte immer behauptete, dass keiner “von uns” einen Uploadfilter möchte. Auch die Bundesregierung ist der Meinung, dass ein Uploadfilter unabdingbar ist. "Aus Sicht der Bundesregierung werden bei großen Datenmengen bereits aus Praktikabilitätsgründen wohl algorithmenbasierte Maßnahmen anzuwenden sein", dies teilte die Regierung auf Anfrage des FDP-Abgeordneten Konstantin Kuhle mit. Allerdings behauptet das Justizministerium, dass eine manuelle Sichtung des Materials nicht ausgeschlossen werde.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Problematisch bei Youtube ist aktuell die Behandlung der Urheberrechtsverletzungen. Die Videoplattform wird erst aktiv, wenn eine Urheberrechtsverletzung gemeldet wird. Zwar existieren automatische Prozesse wie Content ID, allerdings arbeiten diese nicht fehlerfrei. So ist es möglich, den Algorithmus durch die Wahl eines vergrößerten Videoausschnitts oder das Erhöhen der Geschwindigkeit des Videos in die Irre zu führen. Auch die vielen False Positives des Content-ID-Verfahrens sind aktuell noch problematisch. 

Derzeit existieren Unmengen an urheberrechtlich geschützten Inhalten auf Youtube. Dazu zählen neben Serien auch ganze Kinofilme. So erscheint beispielsweise bei der Eingabe von “Ghostbusters Full Movie” in der Youtube-Suche zwar kein Video in Blu-ray-Qualität, aber man findet Teil 3 der Geisterjäger beziehungsweise Geisterjägerinnen in Hochkant, leicht reingezoomt oder mit einem schwarzen Raster versehen. Das Content-ID-Verfahren bleibt hierbei wirkungslos. Theoretisch wäre es möglich, das Hochkant-Video herunterzuladen, mit einer Freeware das Bild zu drehen und zu rendern. Fertig wäre der illegale Download von Ghostbusters 3 in einer akzeptablen Qualität. Dass es sich hierbei um einen problematischen Zustand handelt, sollte selbsterklärend sein.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]