1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Huawei: Baldige Anklage durch die US-Justizbehörden

Huawei: Baldige Anklage durch die US-Justizbehörden

Veröffentlicht am: von

huawei

Wie das Wall Street Journal jetzt berichtete, ist der chinesische Telekommunikationsausrüster Huawei aufgrund von angeblichen Ausspähungen von Geschäftsgeheimnissen aktuell Gegenstand einer strafrechtlichen Untersuchung der US-Justizbehörden. Die Ermittlungen scheinen bereits weit fortgeschritten zu sein und sollen laut Aussagen von Insidern bald zu einer Anklage führen. Ebenfalls von der möglichen Wirtschaftsspionage betroffen könnte auch die Telekom-Tochter T-Mobile US sein. Hier stehe ein Gerät zum Testen von Smartphones im Mittelpunkt.

Der chinesische Smartphone-Hersteller wollte sich am Donnerstag allerdings nicht direkt zu den erwähnten Ermittlungen äußern. Ein Unternehmenssprecher ließ in einer Stellungnahme verlauten, dass Huawei und T-Mobile ihren Rechtsstreit 2017 beigelegt hätten. Die damalige US-Jury hätte "weder Schaden, ungerechtfertigte Bereicherung noch absichtliches oder böswilliges Verhalten durch Huawei festgestellt".

Die US-Behörden haben schon länger Sorge, dass Huawei-Produkte ein Sicherheitsrisiko darstellen und haben den chinesischen Hersteller aufgrund dessen größtenteils vom Netzwerkmarkt in den USA ausgeschlossen. Zusätzlich verschärfte sich die Situation durch den Handelskrieg zwischen den Vereinigten Staaten und China. Die US-Regierung wirft Huawei unter anderem den Diebstahl von geistigem Eigentum und den zwangsweisen Techniktransfer vor.

Gründer und CEO Ren Zhengfei äußerte sich am Dienstag

Aus diesem Grund verstärkte die US-Justizbehörde ihre Bemühungen und ging verstärkt Vorwürfen wegen Technikdiebstahls nach. Hierbei wurden auch Behauptungen über angebliches chinesisches Fehlverhalten in früheren Zivilklagen für strafrechtliche Ermittlungen aufgegriffen. Der Gründer und CEO Ren Zhengfei äußerte sich am Dienstag vor US-Journalisten und beteuerte abermals, dass sein Unternehmen keine Spionage betreiben würde: "Wir würden sicher jede solcher Aufforderungen ablehnen." Kein Gesetz in China zwinge Unternehmen dazu, Hintertüren einzubauen. Auch seien weder er noch Huawei jemals von der Regierung aufgefordert worden, "unangemessene Informationen zur Verfügung zu stellen", so Zhengfei.

Allerdings sind nach den Cyber-Sicherheitsgesetzen in China alle im Land tätigen Unternehmen dazu verpflichtet, Daten an die Behörden auszuhändigen wenn es um die nationale Sicherheit geht. Die Definition einer Gefahr für China bietet aber laut Diplomaten einen großen Interpretationsspielraum.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Keine Lenovo-Produkte mehr in Deutschland: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Das Urteil eines Münchner Gerichts glich für Lenovo wahrscheinlich einer Hiobs-Botschaft. Die einstweilige Verfügung zwingt den großen Technik-Konzern dazu, den Verkauf fast sämtlicher Produkte in Deutschland einzustellen.Seit gestern ist die gesamte deutsche Internetseite von Kaufangeboten... [mehr]

  • Coronavirus treibt Media Markt und Saturn noch weiter in die Krise

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Die Ausbreitung des Coronavirus führt bereits zur Schließung von zahlreichen Geschäften. Davon sind auch die beiden Elektronik-Märkte Media Markt und Saturn betroffen. Zwar bieten beide Unternehmen ihre Produkte weiterhin über den Online-Handel an, doch ein Einkauf vor Ort ist schon... [mehr]