> > > > Durchbruch bei Akkus: Energiedichte von bis zu 300 Wattstunden erreicht

Durchbruch bei Akkus: Energiedichte von bis zu 300 Wattstunden erreicht

Veröffentlicht am: von

24mWie das US-Startup 24M jetzt bekannt gab, will dieses bereits 2020 leistungsfähigere und kostensparende Akkus auf den Markt bringen. Dies soll dafür sorgen, dass Elektroautos günstiger produziert werden können und Smartphones eine längere Akkulaufzeit erhalten sollen. 

Seit mehr oder weniger zehn Jahren arbeitet der Hersteller 24M nun schon daran, günstigere und leistungsfähigere Akkus mit einer hohen Energiedichte herzustellen. In erste Linie beabsichtigt dieser, das Design einer Lithium-Ionen-Batterie zu vereinfachen und dabei die inaktiven Materialien zu entfernen. Dadurch wäre es möglich, den Prozess zur Herstellung des besagten Akkus zu verkürzen. Zudem würde man den Bedarf an Materialien verringern. Dies wirke sich positiv auf die Kosten und auf den benötigten Energiebedarf aus.

Jetzt macht es den Anschein als wäre den Entwicklern von 24M ein Durchbruch gelungen. Ende Dezember haben sie von den japanischen Unternehmen Kyocera und Itochu sowie von bestehenden Investoren eine Finanzierungsrunde in Höhe von fast 22 Millionen US-Dollar verbuchen können. Das Unternehmen möchte dies vor allem in die Produktionsstätte und in die Forschung investieren. Ebenfalls ist eine Zusammenarbeit mit der Industrie geplant. In Zusammenarbeit mit einem Industriepartner soll ab 2020 mit der Herstellung von ersten Produkten begonnen werden.

Laut Hersteller sollen die “24M-Batterien” unter Laborbedingungen eine Energiedichte von 280 bis 300 Wattstunden pro Kilogramm erreichen. Momentan weisen hochwertige Akkus eine Energiedichte von circa 250 Wattstunden pro Kilogramm auf. Durch eine neue Technologie soll es ebenfalls in Zukunft möglich sein, Lithium-Ionen-Batterien mit rund 500 Wattstunden pro Kilogramm zu erzeugen. Jedoch müsste hierfür das Separator-Bauteil verkleinert werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (26)

#17
customavatars/avatar62126_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Euskirchen, NRW
AMD-Fanboy
Beiträge: 24607
Zitat nomorelag;26749602


Jedem den ich das erzähle ist neidisch auf mein 150 euro teures Handy.



nicht wirklich ;)
#18
customavatars/avatar195500_1.gif
Registriert seit: 18.08.2013
Schwabenland
Hauptgefreiter
Beiträge: 165
E-Fahrzeuge und "erneuerbare Energien" sind zur Ersatzreligion verkommen. "Laut Hersteller sollen....", sollen/könnten/werden... alles Zukunftsprognosen.
Warum nach Alternativen schreien wenn die momentanige Technologie wunderbar funktioniert? Und das beste Potential hätten alternative Kraftstoffe, z.B. auf Hydrazin-Basis.
Unter marktwirtschaftlichen Bedingungen würden sich die E-Fahrzeuge nicht wirklich verkaufen. Nur durch planwirtschaftliche Verboten (angeblicher Dieselskandal mit Fahrverboten) und Subventionen (E-Mobilität, erneuerbarer Unsinn) werden hier zwanghaft die Weichen gestellt. Sowas ging in der Menschheitsgeschichte noch nie gut aus.
Im übrigen wird der sauteurer "grüne" Strom in Ausland verschenkt [1], während die ganzen konv. Kraftwerke, immer wenn ein Windhauch aufkommt oder mal die Sonne scheint, heruntergeregelt werden müssen damit der "Ökostrom" überhaupt abgenommen werden kann [2].
[1]
Negative Strompreise: Deutschland verschenkt Millionen an Frankreich - FOCUS Online
[2]
Stromnetzbelastung - Vorfahrt für Kohlestrom (Archiv)

Wir retten damit nicht den Planeten. Deutschland ist für ca. 2% der weltweiten Emissionen verantwortlich. Selbst wenn wir unseren Ausstoß um 75% verringern würden (=Deindustrialisierung, Massenarmut), hätte es global keine Auswirkung. China, die USA und im Grunde der Rest der Welt scheisst darauf. Nur die deutsche Bundesregierung und die ganzen Hohlköpfe (marxistisch, kommunistisch verblendete Idioten) schreien geradezu nach dem wirtschaftlichen Untergang Deutschlands.

Warum hier manche diesem wissenschaftlichen Unsinn so hintersabbeln, kann ich nur damit erklären daß hier viele "Nichtarbeiter" und "Nichtbesitzenden" daß Gro der User stellt. Und natürlich mangelhafte naturwissenschaftliche Kenntnisse.
#19
Registriert seit: 02.07.2013

Matrose
Beiträge: 29
Jeder tut so, als wäre es nicht möglich innerhalb 24 Stunden eine Steckdose zu finden..
#20
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1140
Zitat Bullseye13;26749497
Ich bin der Meinung den Elektro-Schwachsinn sollte man überspringen und mehr Geld in die Entwicklung von Antrieben bzw. Tanks oder Herstellungsverfahren für Wasserstoff stecken.

Aber angetrieben wird bei Wasserstoff dennoch mit Strom. Und einen Akku benötigt man dennoch. ;)
#21
Registriert seit: 20.07.2017

Oberbootsmann
Beiträge: 884
Zitat Tresel;26749930
Aber angetrieben wird bei Wasserstoff dennoch mit Strom. Und einen Akku benötigt man dennoch. ;)

Einen Akku braucht man dann aber nur als Puffer, also reicht eine relativ niedrige Kapazität. Das geht auch mit "normalen" Akkus schon ganz gut.
#22
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25502
Was für eine News, grandios. Seit Jahren kommen News mit einem "Durchbruch" in der Akkutechnik, auf dem Papier dort immer existent, hört man dann nie wieder davon.
Hier fehlt der Durchbruch sogar auf dem Papier, es ist lediglich eine kleine Verbesserung ... und hören wird man von der Firma wohl dennoch nie wieder etwas. Die Finanzierungsrunde ist ja geschafft und die zweite in ein paar Jahren ...


Zitat Alashondra;26749763
Blah blah blah ... biste fertig mit Mist erzählen? Jeder nutzt sein Handy anders und dein Handy würde in meinen Händen keinen Tag überleben. Wenn ich mein iphone neben mich lege und nichts tue dann hält der auch 3-4 Tage ohne Probleme durch ...

Wenn du ein Mi A2 lite neben dich legst und nichts tust, ist das nach 14 Tagen noch nicht leer. Die Wahrheit mag schmerzen, aber die Akkus in Xiaomi Geräten halten nun einmal sehr lange.
Meine Mutter kommt regelmäßig auf 14-16 Tagen mit einem Redmi Note 3, schlicht, weil sie nichts damit macht.
Selbst als extremer Poweruser bekommst du das nicht über den Tag leer.

Xiaomi Mi A2 Lite Testbericht - FullHD Display + Snapdragon 625 für 150€!
Zitat
Das Beste kommt zum Schluss. Das Xiaomi Mi A2 Lite wird von einem 4000 mAh Akku angetrieben und dieser läuft und läuft und läuft. Die Akkulaufzeit ist schlichtweg hervorragend und das Gerät ging bei mir erst nach 3 Tagen mit 10-12 Stunden DOT (Zeit mit eingeschalteten Display) aus. Im PCMark Akkutest hielt das Gerät fast 14 Stunden am Stück durch.
#23
Registriert seit: 01.08.2016

Bootsmann
Beiträge: 547
Zitat nomorelag;26749602
Dann kauf dir endlich mal nen vernünftiges Telefon. Mein Xiaomi A2 lite hält IMMER 2 Tage locker. Im Schnitt aber 3-4 Tage durch.... Wer ein aufgeblasene iPhone mit mini Akku kauft ist selbst schuld.

Jedem den ich das erzähle ist neidisch auf mein 150 euro teures Handy.


Kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ich durch 2-3 Arbeitstage mit meinem iPhone (2716 mAh) ohne aufzuladen überlebe, wenn ich wenig telefoniere teilweise auch in Richtung 4-5 Tage. Mit dem HTC 10 Evo (3200 mAh) schaffe ich 3 Tage im Extremen Stromsparmodus, da ist es dann gut möglich, dass Anrufe nur noch sporadisch ankommen und im normalen Modus ist es nach spätestens 1 1/2 Arbeitstagen leer.

So sehr ich den Hass gegen Apple verstehe, aber was Akkulaufzeit angeht kommt da einfach kein anderes Smartphone so wirklich ran, außer es hat das 3-4fache an Akkukapazität.
#24
Registriert seit: 20.07.2017

Oberbootsmann
Beiträge: 884
Da scheine ich ja das richtige Thema getroffen zu haben. :D

Über die Akkulaufzeit werde ich auch nicht so recht schlau. Zuhause/am Arbeitsplatz (wo ich WLAN habe) hält mein Smartphone bei wenig Nutzung auch gerade so 2 Tage durch. Unterwegs aber, z.B. Zugfahrten, packt der Akku keine 24h selbst bei absoluter Nicht-Benutzung. Ich nehme mal an, dass das Telefon bei WLAN-Empfang 3 & 4G abschaltet und so strom spart. Unterwegs ohne WLAN ist das dann jedoch daueraktiv und wenn der Empfang zwischendrin mal weg ist, geht es auch noch auf stromfressende Netzsuche.
Das Gerät ist jetzt allerdings auch schon 3 Jahre alt, der Akku hielt auch schonmal länger. Aber wirklich gut fand ich die Laufzeit noch nie.
Laut Akkuanzeige braucht "Android System" mittlerweile sogar mehr als der Bildschirm... möglicherweise mag also auch ein Softwareproblem seinen Teil beitragen.

Naja, muss eh langsam mal ein neues her.
#25
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1140
Zitat Liesel Weppen;26749960
Einen Akku braucht man dann aber nur als Puffer, also reicht eine relativ niedrige Kapazität. Das geht auch mit "normalen" Akkus schon ganz gut.


Was heißt denn normaler Akku? 14 kWh hat der F-Cell von Mercedes auch drin. Klar ist das nur 1/5 des Merceds EQC, aber immernoch das 10 Fache einer "normalen" Batterie.
Das heißt, selbst bei Wasserstoff ist die Akkutechnik wichtiger Bestandteil. Ich wollte nur aufzeigen dass dies nicht vergessen werden sollte.
#26
customavatars/avatar31092_1.gif
Registriert seit: 09.12.2005
nähe Köln
Leutnant zur See
Beiträge: 1242
Zitat Kanix3;26749816
Jeder tut so, als wäre es nicht möglich innerhalb 24 Stunden eine Steckdose zu finden..


dann lad mal deine auto über der steckdose auf der straße :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Gewinnwarnung: Schleppende Geschäfte bei Media Markt und Saturn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Vierzehn Minuten vor Mitternacht und nur wenige Tage vor der Veröffentlichung der eigentlichen Quartalszahlen ging der Elektronik-Händler Ceconomy, unter dessen Dach auch Media Markt und Saturn zusammengeführt werden, am Montagabend mit einer weiteren Adhoc-Meldung an die Öffentlichkeit. Der... [mehr]