> > > > GAA-Transistor als Nanowire für Transistoren in 5 nm und kleiner

GAA-Transistor als Nanowire für Transistoren in 5 nm und kleiner

Veröffentlicht am: von

polaris10-die-shotDurch die Bank arbeiten die Halbleiterfertiger an einer Umsetzung für zukünftige Fertigungstechnologien. EUV wird ab 7 nm eine Rolle spielen, aber die Herausforderungen sind nicht nur in der reinen Belichtung zu suchen, sondern auch in den verwendeten Materialien zur Dotierung und in der Ausführung der Transistoren selbst. Ein Unternehmen namens Unisantis hat zusammen mit Imec eine neue SRAM-Zelle vorgestellt, die Surrounding Gate Transistoren verwendet.

Planare Transistoren sind im Grunde in zwei Dimensionen aufgebaut, mit den aktuell verwendeten FinFET-Transistoren ist eine dritte Ebene hinzugekommen, aber den vom Grundsatz her perfekten Transistor gibt es aktuell noch nicht. Vor gut 30 Jahren wurden von einem der Gründer von Unisantis das Konzept zu einem vollständig umschlossenen Transistor entworfen – der Surrounding Gate Transistor oder kurz GAA für Gate-All-Around.

Da das Gate hier vollständig umschlossen ist, ist auch von einem Nanowire die Rede. An einer solchen Technologie arbeiten alle Halbleiterunternehmen, ob Samsung, TSMC, Intel oder IBM. Der Abstand zwischen den GAA beträgt dabei 50 nm. Die Transistoren sind dazu ausgelegt, in einem SRAM zu arbeiten, der in 5 nm gefertigt wird. Für den Einsatz in Logiken eines Prozessors eignen sich diese Transistoren derzeit noch nicht. Bis in die 5-nm-Fertigung hinein wird FinFET die Wahl bei der Fertigung der Transistoren sein, mit der Fertigung in 5 nm wird der Übergang auf die GAA-Transistoren erfolgen, die dann spätestens ab 3 nm unabdingbar sein sollen.

Im Februar stellte Samsung eine 6T-256-MBit-SRAM-Zelle mit einer Fläche von 0,026 mm² vor. Gefertigt hat Samsung diese in 7 nm unter Zuhilfenahme von EUV. Die SRAM-Zellen von Unisantis sollen nur noch 0,0205 mm² bis 0,0184 mm² groß sein und damit um ein Vielfaches kleiner.

Nun wird es in den kommenden Jahren darum gehen, die Technik aus dem Labor in die Praxis zu überführen. Die Halbleiterhersteller kämpfen aber an mehreren Fronten, die allesamt dazu führen, dass die Fertigung immer kleinerer Transistoren auch immer aufwändiger wird. Derzeit kämpft Intel mit Problemen bei der Fertigung in 10 nm, während 7 nm bei Samsung, TSMC und auch Intel selbst keine Probleme machen sollen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]