> > > > Dank Mobilfunk: Deutsche Telekom wächst auch im ersten Quartal 2017

Dank Mobilfunk: Deutsche Telekom wächst auch im ersten Quartal 2017

Veröffentlicht am: von

telekom

Während Telefónica in diesem Quartal mit sinkenden Durchschnittsumsätzen pro Kunde zu kämpfen hat und auch die Fusion mit E-Plus sich finanziell eher negativ auswirkt, konnte die Deutsche Telekom mit einem starken Mobilfunkgeschäft glänzen – Vorzeigetochter ist wie auch in den Quartalen davor T-Mobile US. Doch auch die Deutsche Telekom hat mit Problemen in Folge einer Übernahme zu kämpfen.

Anders als Orange hat sich das Bonner Unternehmen beim Verkauf von EE an das britische Kommunikationsunternehmen British Telecommunications mehrheitlich in Aktien bezahlen lassen, welche nun durch starke Kursschwankungen zu Abschreibung in Höhe von 0,7 Milliarden Euro führten.

Doch abgesehen von diesem kleinen Dämpfer können sich die Zahlen des rosa Riesen sehen lassen: Im Vergleich zum Vorjahresquartal stieg die Zahl der Mobilfunkkunden in Deutschland um 3,6 % auf 42,114 Millionen. Die Vertragskundenzahl stieg sogar noch stärker um 5,6 % auf 25,27 Millionen. Verluste gab es im Festnetzgeschäft: Hier musste das Unternehmen 2,2 %, bzw. 445.000 Kunden einbüßen.

Im Europa-Geschäft ohne Deutschland ging die Gesamtkundenzahl im Mobilfunkgeschäft um 2,5 % auf 47,348 Millionen herunter. Doch auch hier konnte die Telekom entgegen dem Trend die Zahl der Postpaid-Vertragskunden um 3,2 % auf 24,482 Millionen steigern.

T-Mobile US hingegen stellt alle anderen Mobilfunktöchter der Deutschen Telekom in den Schatten: Hier konnte die Kundenzahl um Vergleich zum Vorjahresquartal um ganze 7,094 Millionen Kunden oder 10,8 % auf 72,597 Millionen Kunden gesteigert werden. Der Postpaid-Anteil steig um 8,0 % auf 35,341 Millionen Kunden.

Insgesamt stieg der Umsatz des gesamten Konzerns um 5,8 % von 17,63 Milliarden auf 18,646 Milliarden Euro an, wovon die ausländischen Gesellschaften mit 67,3 Prozent weit über die Hälfte generierten. Im Deutschlandgeschäft stieg der Umsatz um 0,2 % auf 5,397 Milliarden Euro. Die USA verbuchen eine Steigerung um 14,9 % und 8,982 Milliarden Euro für sich.

Der operative Gewinn des Unternehmens sank um 22,2 % durch Kursschwankungen bei der BT-Beteiligung und Investitionen in die US-Tochter auf 5,963 Milliarden Euro.

Social Links

Kommentare (18)

#9
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3694
Wie kommt ihr immer auf diese bekloppten Preise?
Ich komme auf 35 € im Monat/für 2 Jahre.
#10
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1457
Zitat timo82;25537514
Mich wundert es immer wieder, dass so viele Leute t-mobile nutzen
Ich habe ein paar Angebote online gelesen, bei denen alle gejubelt haben, wie gut das Angebot war. Ich fand es immer noch mehr als doppelt zu teuer im Vergleich zur Konkurrenz.


Ich war bis zu meinem Umzug in eine neue Wohnung bei der Telekom und mehr als zufrieden.
Alle in meinem Bekanntenkreis sind bei der Telekom, bei mir kommt leider nicht mehr viel rein, daher bin ich bei kabel.

Im Mobilfunkbereich war ich 10 Jahre bei O2, dann 4 Jahre bei der Telekom, dann gewechselt zu Mobilcom und der Neuvertrag fìndet wieder bei der Telekom statt.

Im Festnetz sind die teuerer, aber die Leitungen sind stabil und haben weniger Störungen. Im Mobilfunkbereich werde ich nie wieder was anderes nehmen, und ganz ehrlich, O2 und Vodafone sind teuerer.
#11
Registriert seit: 15.09.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1321
Ich habe beim Festnetz Unitymedia. Ich weiß gar nicht, wie lange. Seit 7 Jahren mindestens.
Es gab noch nie eine Störung.
Beim Umzug schalten sie den Anschluss innerhalb von einer Stunde nach Anruf frei.

Ganz ehrlich: 02 ist viel billiger. Zumindest, wenn man ohne Handy kauft. Die sind nämlich echt zu teuer.
Aber die Tarife sind sehr günstig.
Man muss allerdings immer nach 2 Jahren kündigen und einen neuen Vertrag machen.
Letztes Mal habe ich 6 Monate keine Grundgebühr gezahlt und eine Auszahlung bekommen, mit der ich 10 Monate die Grundgebühr zahlen konnte.
8 Monate zahle ich am Ende, insgesamt ist es auf 2 Jahre deswegen extrem billig.
Das geht immer. Im September mache ich das erneut oder wechsel zu winsim.

Bei der Telekom habe ich solche Angebote nicht gesehen.
Die werden immer schon gerechnet, weil da dann Telekom Basketball oder Spotify oder was weiß ich dabei ist, was ich nicht nutze.
#12
customavatars/avatar268806_1.gif
Registriert seit: 03.04.2017

Matrose
Beiträge: 28
Zitat trkiller;25538495
Ich war bis zu meinem Umzug in eine neue Wohnung bei der Telekom und mehr als zufrieden.
Alle in meinem Bekanntenkreis sind bei der Telekom, bei mir kommt leider nicht mehr viel rein, daher bin ich bei kabel.

Im Mobilfunkbereich war ich 10 Jahre bei O2, dann 4 Jahre bei der Telekom, dann gewechselt zu Mobilcom und der Neuvertrag fìndet wieder bei der Telekom statt.

Im Festnetz sind die teuerer, aber die Leitungen sind stabil und haben weniger Störungen. Im Mobilfunkbereich werde ich nie wieder was anderes nehmen, und ganz ehrlich, O2 und Vodafone sind teuerer.


Hallo! Es freut mich zu lesen, dass du schon so lange Kunde bei uns im Mobilfunkbereich bist. :banana:

Ich wünsche dir auch weiterhin viel Spaß damit!

Viele Grüße

Natalie P. von Telekom hilft
#13
Registriert seit: 15.09.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1321
o2 Free S

Telefon-Flat in alle Handynetze und ins Festnetz
SMS-Flat
Internet-Flat (1 GB LTE mit bis zu 225 MBit/s, danach 1 MBit/s)
EU-Roaming Flat
o2-Netz
Grundgebühr: 14,99 € mtl. (ab dem 25. Monat 24,99 €)
Keine Anschlussgebühr (SMS mit „AP frei“ an die 8362)
48€ Startguthaben

-> 12,99 im Monat.

Das werde ich wohl machen.


MagentaMobil S = 29,20 mit nur 1 GB und ohne SMS Flatrate.

Sind 16,21€ im Monat mehr.
389€ auf 2 Jahre. Dafür kann ich z.b. auch ein Handy dazu kaufen.
Bei der Telekom ist kein Handy dabei.

Mit Handy kostet es 38,20 im Monat. Das P10 kostet nochmal 299€.
Also 1215,80 auf 2 Jahre.

O2 wäre bei 311,76 (24x12,99), das P10 kaufe ich dann ohne Vertrag für 520€ und habe dann insgesamt 830€. Fast 400 weniger, von als bei der Telekom und ab 1gb surft man nicht in Modem Geschwindigkeit und eine SMS Flatrate ist auch noch drin.
#14
customavatars/avatar93320_1.gif
Registriert seit: 17.06.2008

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
Und was willst du uns jetzt damit sagen? Es ist bekannt, das o2 günstiger ist. Das liegt aber auch am Netz. Skoda ist auch günstiger als BMW. Und bevor es jetzt wieder heißt, bei mir in der Region alles super und schneller als Telekom - ja das mag sein, aber deutschlandweit im Durchschnitt hat eben die Telekom das beste Netz und wenn man viel unterwegs ist, ist man eben eher bereit mehr Geld in die Hand zu nehmen. Mir ist auch bewusst, dass der Durchschnitt nichts über den Einzelnen aussagt und es ist doch super, dass du mit O2 in deiner Region zufrieden bist und dann eben die guten Preise mitnehmen kannst.

Freund von mir war jahrelang bei O2, aber nie ganz zufrieden mit der Netzqualität, nahm das aber in Kauf aufgrund des günstigen Preises, er meinte auch die Telekom-Preise seien komplett abgehoben.
Wollte dann aber doch wechseln, dann hat ihm O2 ein unschlagbares Angebot gemacht und meinte auch mit der neuen SIM-Karte wird es besser.
Ende vom Lied: Mitten in der Großstadt vollen Empfang (LTE) aber alles total langsam. Er meint auch am HBF geht gar nichts mehr (Seitenaufbau dauert ne gute Minute) und bereut seine Entscheidung.
Deswegen immer vor Ort erstmal selbst testen bevor man sich 24Monate bindet.

Für mich kommt sowieso nur die Telekom in Frage. Wenn man sich mal an die Netzgeschwindigkeit gewohnt hat möchte man einfach nichts anderes mehr. (Auch hier nochmal: höchst individuell und von der Region abhängig! )
Man findet über mydealz auch sehr gute Angebote (seriöse Reseller), es gibt auch Vergünstigungen (doppeltes Datenvolumen bis 25 Jahre, Studium bis 29 Jahre) oder MagentaEINS, jetzt gibt es auch noch StreamON. Oder die Telekom Hotspots. Das ist auch genial wenn ich irgendwo am Bahnhof noch auf den nächsten Zug warten muss und so lange kostenlos im WLAN surfen kann.
Dazu eben der Service: Mit dem von o2 hab ich mit die schlechtesten Erfahrungen gemacht. Bei der Telekom kann ich sogar privat ne Nachricht (übers Forum) an Telekom-Hilft schreiben und die kümmern sich sofort.
So etwas spiegelt sich halt auch im Preis wider.
#15
Registriert seit: 22.05.2007
NES
Vizeadmiral
Beiträge: 7493
Sowohl O2 als auch Vodafone kannste bei uns praktisch in komplett Unterfranken vergessen. Klar, die größeren Städte bieten da LTE, aber sobald es etwas ländlicher wird brauchste einfach T-Mobile.

Und Timo82, wenn man ein vernünftiges Angebot hat, dann ist T-Mobile mit Handy nicht mehr soviel teuerer. Magenta M zb mit 3gb LTE gibt es ab ~12€/ Monat. Einfach mal MyDealz bemühen.

Und wenn O2, dann sicher nicht den Free S.
Eher sowas hier:
Zitat
■ Tarifkonditionen Tarifhaus o2 3GB LTE

Allnet Flat
SMS Flat
3 GB bei 21,6 Mbit/s LTE
100 Freiminuten / Monat für Anrufe von Deutschland nach EU, USA, Türkei, Russland (mobil und Festnetz)
Weltweite Festnetznummer
Keine Datenautomatik [!]
o2-Netz
6 Monate Mindestvertragslaufzeit, danach Verlängerung um jeweils 3 Monate
Grundgebühr: 16,99 €, ab dem 6. Monat dauerhaft 14,99 €
Anschlussgebühr: 19,99 €
monatlich kündbar
70 € Amazon Gutschein nach Ausfüllung eines Fragebogens


1Gb LTE ist nicht mehr zeitgemäß. Und ob 300mbit LTE oder 22mbit LTE macht kaum einen Unterschied. Wichtig ist der ping und die Netzabdeckung, die ja nur noch bei LTE ausgebaut wird
#16
customavatars/avatar268806_1.gif
Registriert seit: 03.04.2017

Matrose
Beiträge: 28
Hallo zusammen!

@timo82 Die Entscheidung, welchen Mobilfunkanbieter du nutzt, obliegt selbstverständlich ganz dir. Wenn Anbieter XY in deiner Region gutes Netz hat und einen für dich passenden Tarif bietet, ist das absolut fein. Jeder entscheidet für sich selbst, welche Punkte ihm wichtig sind.

@eQ^ Es freut mich, dass wir mit dir einen sehr treuen und zufriedenen Kunden haben. Wir tun unser Bestes, damit sich dieser Zustand auch nicht ändert.

Viele Grüße
Daniel H. von Telekom hilft
#17
customavatars/avatar24892_1.gif
Registriert seit: 12.07.2005
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1987
Dann war der Weg zum Massivem LTE Ausbau ja verdammt richtig :)
Und zur Zeit kann man sich wirklich nicht beschweren und das Netz wird weiter ausgebaut. Bei Vodafone ist dies ja nicht mehr der Fall denn dort wird gespart um die Kosten zu senken.
#18
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 8777
Zitat timo82;25539016
Ich habe beim Festnetz Unitymedia. Ich weiß gar nicht, wie lange. Seit 7 Jahren mindestens.
Es gab noch nie eine Störung.
Beim Umzug schalten sie den Anschluss innerhalb von einer Stunde nach Anruf frei.

Ganz ehrlich: 02 ist viel billiger. Zumindest, wenn man ohne Handy kauft. Die sind nämlich echt zu teuer.
Aber die Tarife sind sehr günstig.
Man muss allerdings immer nach 2 Jahren kündigen und einen neuen Vertrag machen.
Letztes Mal habe ich 6 Monate keine Grundgebühr gezahlt und eine Auszahlung bekommen, mit der ich 10 Monate die Grundgebühr zahlen konnte.
8 Monate zahle ich am Ende, insgesamt ist es auf 2 Jahre deswegen extrem billig.
Das geht immer. Im September mache ich das erneut oder wechsel zu winsim.

Bei der Telekom habe ich solche Angebote nicht gesehen.
Die werden immer schon gerechnet, weil da dann Telekom Basketball oder Spotify oder was weiß ich dabei ist, was ich nicht nutze.


Unitymedia? Ohje. Ich bin nun seit Jahren zufriedener Kunde bei der Teklekom. Mobil, VDSL und Standleitung (Glasfaser). Unitymedia (damals noch KabelBW) hatte ich eine Chance gegeben... nie wieder. Internet des öfteren zusammengebrochen. Gerade in den Abendstunden Bandbreiten jenseits von allen Guten (max 200 KB/s). Telefonqualität war auch mies, dank VoIP. Nachdem dann 2x in einer Woche Komplettausfall da war (kein Internet kein Telefon) habe ich gekündigt. Nie Wieder. Zahle gerne mehr bei der Telekom, bekomme aber auch was für mein Geld.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]