> > > > Adblock-Anbieter Eyeo übernimmt Online-Bezahldienst Flattr

Adblock-Anbieter Eyeo übernimmt Online-Bezahldienst Flattr

Veröffentlicht am: von

eyeoDie Idee hinter dem Mikrobezahldienst Flattr war ehemals, dass Nutzer für Inhalte im Internet unkompliziert einen kleinen Betrag bezahlen können, um damit die Betreiber einer Webseite zu unterstützen. Durchgesetzt hat sich der Dienst jedoch nie. Dies soll sich nun mit der Übernahme durch Eyeo ändern. Hinter Eyeo stecken die Entwickler von Adblock-Plus und mit Flattr wollen die Betreiber nun eine neue Einnahmequelle generieren.

Bereits im Jahr 2016 verkündete Flattr und Eyeo eine enge Zusammenarbeit. Damals waren beide Unternehmen noch selbständig und nicht vereint. Laut den Angaben von Eyeo habe die Entwicklung der vergangenen Monate jedoch gezeigt, dass die Umsetzung des Projekts mehr als eine Partnerschaft erfordere. Deshalb werde Flattr nun übernommen. Über die Summe schweigen beide Unternehmen allerdings.

In Zukunft sei die Entwicklung einer Browser-Erweiterung geplant, die ein unkompliziertes Bezahlen für Inhalte ermöglichen soll. Ob Eyeo diese Funktion direkt in die bereits bestehende Erweiterung Adblock-Plus integrieren wird, wurde dabei nicht verraten. Eyeo spricht lediglich davon, dass durch diesen Schritt „hunderte Millionen Nutzer in der Zukunft selbst entscheiden können, wie sie für die Inhalte, die sie im Internet konsumieren, bezahlen wollen."

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4952
*geht an den PC und löscht seinen Flattr-Account*
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12602
Also das Konzept von flattr ist definitiv äusserst sinnvoll und würde das ganze Werbedilemma lösen. Wäre klasse wenn es sich durchsetzen wûrde.
#3
Registriert seit: 11.03.2007
München
Moderator/Redakteur
Beiträge: 19380
Lieber mal Adblock Plus updaten, dass es diese billig gemachten randomized Divs detected und somit Werbung wieder zuverlässig wegblockt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Gewinnwarnung: Schleppende Geschäfte bei Media Markt und Saturn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Vierzehn Minuten vor Mitternacht und nur wenige Tage vor der Veröffentlichung der eigentlichen Quartalszahlen ging der Elektronik-Händler Ceconomy, unter dessen Dach auch Media Markt und Saturn zusammengeführt werden, am Montagabend mit einer weiteren Adhoc-Meldung an die Öffentlichkeit. Der... [mehr]