> > > > N26 zählt 300.000 Kunden

N26 zählt 300.000 Kunden

Veröffentlicht am: von

number26 n26Das Berliner Bank-Start-Up N26 mitsamt der Tochterfirma N26 Bank GmbH zählt laut dem neusten Blogpost 300.000 Kunden. Erst im Januar 2016 hat das Unternehmen die Marke der 100.000 Kunden geknackt. Nach eigenen Angaben werden pro Tag etwa 1.000 Neuanmeldungen verzeichnet. N26 versucht mit seinem rein App-basierten Konto die Bankingbranche neu zu gestalten und kann einige namhafte Investoren wie Peter Thiel aufzählen.

number26 n26

Mittlerweile ist das Unternehmen in 17 EU-Ländern aktiv und kann 99 % der Bewohner der Eurozone seine Dienste anbieten. Gleichzeitig mit der Mitteilung des neuen Meilensteins wurden einige Statistiken über die Kunden veröffentlicht. So beträgt das Alter des Hauptanteils der Kunden mit 42 % zwischen 25 bis 34 Jahre gefolgt von den 35- bis 44-jährigen mit 22 %.

Nach der Einführung des Investmentdepot N26 Invest sowie des Privatkredits N26 Credit soll dieses Jahr noch eine Sparoption für die Kunden eingeführt werden. In den Fällen von N26 Invest und N26 Credit werden allerdings die Produkte anderer Firmen genutzt, wie auch bei der N26 Black Mastercard, bei der die Versicherungsleistungen von der Allianz bereitgestellet werden. Das Unternehmen sieht sich selbst nicht als Bank, die alles aus eigener Hand anbietet, sondern eher als Fintech-Hub und Plattform für eine Vielzahl an Angeboten und Möglichkeiten.

Seit Beginn sollen bereits über 3 Milliarden Euro an Transaktionen über die Plattform gelaufen sein. Doch es ist nicht alles Gold was glänzt. So fiel das Unternehmen im letzten Jahr vor allem durch die schlechte Kommunikation bei der Kündigungswelle im Sommer sowie durch den überlasteten Kundenservice während der Migration von der Wirecard Bank AG zur N26 Bank GmbH in schlechtes Licht.