> > > > Wix.com kauft kreative Community DeviantArt

Wix.com kauft kreative Community DeviantArt

Veröffentlicht am: von

Wix logoDas vor allem für den in Deutschland eher doppeldeutigen Namen bekannte Unternehmen Wix.com kauft die DeviantArt-Community für 36 Millionen US-Dollar. Das israelische Start-Up möchte damit vor allem Expertise im Bezug auf Communties und Webseitengestaltung hinzugewinnen. Der bisherigen DeviantArt-CEO wird zu dem Wix.com-Management-Team hinzustoßen. Das Start-Up spezialisiert sich auf möglichst einfach zu handhabende Webseitenbaukästen und tritt in Konkurrenz zu dem US-amerikanischen Unternehmen Squarespace.

 DeviantArt

DeviantArt existiert seit 17 Jahren und kann rund 40 Millionen Mitglieder zählen. Die auf Zeichnen und Fotografie sowie Digital Art spezialisierte Seite bietet neben einem Bezahlmodell auch eine kostenfreie Mitgliedschaft an. Die Webseite soll nach eigenen Angaben zufolge von den neuen Besitzern zunächst so weitergeführt werden wie bisher. Nutzer der Plattform können sich daher erst einmal in Sicherheit wägen.

Wix.com möchte sein Angebot breiter aufstellen und weiter den Markt von Baukastenwebseiten angreifen. Anvisiert werden sollen im nächsten Schritt vor allem Künstler, Musiker und Fotografen.

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar197202_1.gif
Registriert seit: 09.10.2013

Obergefreiter
Beiträge: 108
dieser name.

er ist interessant.
#2
Registriert seit: 13.03.2015

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1438
"...zunächst einmal..." :rolleyes

So wie Occulus Rift zunächst einmal völlig selbständig weitermachen durfte. bis es vor ein paar Monaten nur noch mit Facebook-Account funktionieren sollte ...

Keine Firma gibt Geld aus, und lässt daann das neue Spielzeug ungenutzt herumliegen. Schade um DeviantArt.
#3
Registriert seit: 05.12.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3424
Zitat BimboJones;25341126
dieser name.

er ist interessant.

Definitiv und so manche DA-Werke bieten dazu eine Vorlage. XD
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11172
Zitat Soron;25341199
"...zunächst einmal..." :rolleyes

So wie Occulus Rift zunächst einmal völlig selbständig weitermachen durfte. bis es vor ein paar Monaten nur noch mit Facebook-Account funktionieren sollte ...

Keine Firma gibt Geld aus, und lässt daann das neue Spielzeug ungenutzt herumliegen. Schade um DeviantArt.

Wieso schade?
Oculus läuft noch immer und mehr Werbung werden sie auf DA wohl kaum schalten - da ist schon ziemlich viel.

Es gibt in der Tat solche Beispiele wie bei Pebble, aber einer Webseite droht die Zerteilung nicht wirklich.
#5
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7345
Ich weiß nicht, was ich von halten soll. Ich bin viel auf Deviantart und mag die Seite, aber ich habe für die Zukunft die Befürchtung, dass deutlich mehr features hinter einer Paywall verschwinden werden als bisher und dadurch dann letztlich viele tolle Künstler dem Portal den Rücken kehren. Eine gehörige Portion Skepsis ist jedenfalls def. angesagt.
#6
Registriert seit: 09.01.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 226
Startup kauft für 36 Millionen? Was stimmt in dieser Welt nicht mehr?
#7
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11172
Zitat Elorion;25348909
Startup kauft für 36 Millionen? Was stimmt in dieser Welt nicht mehr?

Der Start-Up Begriff wird etwas inflationär benutzt inzwischen... Früher hätte man eher Newcommer oder so gesagt.
Der Kaufbetrag ist allerdings kaum der Rede Wert im Vergleich zu manch anderem Deal.

Btw. DA hat einen mehr oder weniger ausführlichen Ausblick auf die Zusammenarbeit gezeigt: DeviantArt and Wix: With a Kindred Spirit by spyed on DeviantArt
#8
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11172
Zitat Elorion;25348909
Startup kauft für 36 Millionen? Was stimmt in dieser Welt nicht mehr?

Der Start-Up Begriff wird etwas inflationär benutzt inzwischen... Früher hätte man eher Newcommer oder so gesagt.
Der Kaufbetrag ist allerdings kaum der Rede Wert im Vergleich zu manch anderem Deal.

Btw. DA hat einen mehr oder weniger ausführlichen Ausblick auf die Zusammenarbeit gezeigt: DeviantArt and Wix: With a Kindred Spirit by spyed on DeviantArt
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]