> > > > Amazon aus anderer Sichtweise: In China besetzt der Riese nur eine kleine Nische

Amazon aus anderer Sichtweise: In China besetzt der Riese nur eine kleine Nische

Veröffentlicht am: von

amazonAmazon ist in den meisten Ländern, darunter auch Deutschland, für das Gros der Kunden kaum noch wegzudenken. Sei es, dass die Streaming-Plattform Amazon Prime Video abonniert wurde oder regelmäßig Bestellungen beim Händler erfolgen. Es ist wohl kein Geheimnis, dass Amazon in Europa und den USA der bedeutendste Online-Händler ist. Das liegt auch am immer breiter werdenden Warenangebot, das mittlerweile sogar in einigen Gebieten frische Lebensmittel umfasst, die am selben Tag der Bestellung geliefert werden. Doch es ist immer interessant, über den Tellerrand zu blicken. Denn nicht überall ist Amazon derart gut aufgestellt. So zählt Amazon in China eher zu den kleineren Playern und hat im Grunde nur wenig zu melden.

Amazon in China 2016

Das chinesische Marktforschungsunternehmen iResearch bescheinigt Amazon jedenfalls im Online-Handel nur einen Marktanteil von etwa 0,8 %. In China ist hingegen Tmall mit 56,6 % Marktanteil der wichtigste Online-Händler. Tmall gehört zu Alibaba. Es folgt dort JD.com mit 24,7 % Marktanteil. Anschließend bewegen sich die nächstgrößeren Anbieter dann auch schon im einstelligen Prozentbereich. Es sind Suning.com und und Vip.com mit jeweils 4,3 bzw. 3,5 % Marktanteil. Dabei ist der chinesische Markt mit einem Gesamtvolumen von umgerechnet etwa 358 Milliarden Euro ähnlich groß wie der in den USA. Wie man sieht, verteilen sich die Hoheiten dort aber gänzlich anders, was aber natürlich auch den Handelsbeschränkungen und Auflagen durch die chinesische Regierung geschuldet ist. Dennoch ist Amazon bereits seit 2004 in China aktiv und dürfte sich sicherlich eine etwas stärkere Platzierung im dortigen Online-Handel versprochen haben.