> > > > Amazon aus anderer Sichtweise: In China besetzt der Riese nur eine kleine Nische

Amazon aus anderer Sichtweise: In China besetzt der Riese nur eine kleine Nische

Veröffentlicht am: von

amazonAmazon ist in den meisten Ländern, darunter auch Deutschland, für das Gros der Kunden kaum noch wegzudenken. Sei es, dass die Streaming-Plattform Amazon Prime Video abonniert wurde oder regelmäßig Bestellungen beim Händler erfolgen. Es ist wohl kein Geheimnis, dass Amazon in Europa und den USA der bedeutendste Online-Händler ist. Das liegt auch am immer breiter werdenden Warenangebot, das mittlerweile sogar in einigen Gebieten frische Lebensmittel umfasst, die am selben Tag der Bestellung geliefert werden. Doch es ist immer interessant, über den Tellerrand zu blicken. Denn nicht überall ist Amazon derart gut aufgestellt. So zählt Amazon in China eher zu den kleineren Playern und hat im Grunde nur wenig zu melden.

Amazon in China 2016

Das chinesische Marktforschungsunternehmen iResearch bescheinigt Amazon jedenfalls im Online-Handel nur einen Marktanteil von etwa 0,8 %. In China ist hingegen Tmall mit 56,6 % Marktanteil der wichtigste Online-Händler. Tmall gehört zu Alibaba. Es folgt dort JD.com mit 24,7 % Marktanteil. Anschließend bewegen sich die nächstgrößeren Anbieter dann auch schon im einstelligen Prozentbereich. Es sind Suning.com und und Vip.com mit jeweils 4,3 bzw. 3,5 % Marktanteil. Dabei ist der chinesische Markt mit einem Gesamtvolumen von umgerechnet etwa 358 Milliarden Euro ähnlich groß wie der in den USA. Wie man sieht, verteilen sich die Hoheiten dort aber gänzlich anders, was aber natürlich auch den Handelsbeschränkungen und Auflagen durch die chinesische Regierung geschuldet ist. Dennoch ist Amazon bereits seit 2004 in China aktiv und dürfte sich sicherlich eine etwas stärkere Platzierung im dortigen Online-Handel versprochen haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (42)

#33
Registriert seit: 05.12.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3671
Hallo Sajajin 3. Grades, hast du noch etwas sinnvolles zum Thema Amazon beizutragen? Wenn nicht, dann passt dein Post gut zu dir.
#34
Registriert seit: 22.05.2007
NES
Vizeadmiral
Beiträge: 7493
Zitat Mandara;25341834
Was soll an deren Vorgehen klüger sein als ich? Ok Amazon besteht aus sehr vielen Mitarbeitern und ich bin nur eine Person. Logisch also, dass Amazon auch klüger ist als du und jeder andere im Forum.

Was wollen die mit Drohbriefen nun erreichen? Dass ich noch weniger Rücksendungen verursache als ich ohnehin schon mache? Bei mir bewirkt dieses Vorgehen etwas ganz anderes:
Ich boykottiere den Laden.


Liest du nicht bevor du antwortest? Wenn du bei denen insgesamt eine negative Bilanz hast, dann schmeißen die dich raus. Hast du halbwegs schwarze Zahlen, werden sie einen Teufel tun um dich zu verlieren.
Eigentlich ganz einfach und logisch. Und absolut nicht verwerflich. Schließlich muss ein Unternehmen gewinnorientiert arbeiten.
#35
Registriert seit: 05.12.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3671
Right back at you. Arbeitest du bei denen oder warum musst du die um's Verrecken verteidigen?

Zitat astra 1.8;25342756
Hast du halbwegs schwarze Zahlen, werden sie einen Teufel tun um dich zu verlieren.

Die haben mein Vertrauen schon ohne eine Sperrung verloren. Was willst du noch? Amazon die Füße küssen?
#36
Registriert seit: 22.05.2007
NES
Vizeadmiral
Beiträge: 7493
Ich verteidige doch niemanden. Ich sehe das ganze einfach aus Unternehmersicht. Bin auch Dienstleister und wenn jemand immer nur rote Zahlen schreibt, dann wird er nicht mehr bedient.
Wie gesagt, das machen andere ja auch. Mindfactory zb.
Würdest du es denn anders machen?
#37
Registriert seit: 05.12.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3671
Ich würde zumindest nicht die Kunden, die schwarze Zahlen machen, durch Drohungen vergraulen.

Jene, die z. B. den Widerruf ausnutzen, können einfach neue Accounts erstellen. Da müsste man mehr als nur den Account sperren.

Amazon bekleckert sich auch abseits der Sperrungen nicht gerade mit Ruhm. Siehe: Markenprodukte: Gefälschte Ware bei Amazon | NDR.de - Ratgeber - Verbraucher
#38
customavatars/avatar227822_1.gif
Registriert seit: 07.09.2015

Obergefreiter
Beiträge: 112
Zitat Mandara;25342954


Jene, die z. B. den Widerruf ausnutzen, können einfach neue Accounts erstellen. Da müsste man mehr als nur den Account sperren.


So einfach geht das dann auch wieder nicht. Ich glaube gelesen zu haben, dass man nach Sperrung des Accounts sich keinen neuen Account auf seine Adresse erstellen kann, um Missbrauch auszuschließen.
Was ich mir dann auch noch gut vorstellen kann, ist das ggf. die Kreditkarte auf Amazon gesperrt wird.
#39
customavatars/avatar195245_1.gif
Registriert seit: 10.08.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 341
Zitat Mandara;25341402
Ich habe schon geschrieben, wieviel % bei mir Rücksendungen sind. Einfach mal lesen!?

So viele Amazon-Fanboys hier, hm. Wenn bei euch mal Drohungen eintreffen, werdet ihr ganz schnell umdenken. ;)



Amazon ist der einzige Händler, der mir bisher gedroht hat. Vielleicht ist dieses Unternehmen mittlerweile so groß geworden, dass es sich das leisten kann? Hauptsache Gewinnmaximierung und keine Nachhaltigkeit in Bezug auf Kundenverhältnisse.


Was du geschrieben hast ist deine verkorkste Sicht der Dinge. Ich hab von dir immer noch nicht den Wortlaut seitens Amazons mitgeteilt bekommen. Also mach mal oder bleib weiterhin unglaubwürdig.
#40
Registriert seit: 05.12.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3671
Wenn du höflich wie ein Erwachsener fragen würdest statt dich wie ein pubertäres Kind aufzuführen, könnte ich dem Wunsch nachkommen.
#41
Registriert seit: 22.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1763
Ich habe zwar auch schon viel Schrott über Amazon geliefert bekommen... der Kundendienst hat mich aber nie im Stich gelassen. Bin da auch seit 2004/2005 Kunde. Wenn en Händler nicht mitspielt, wird halt der Kundendienst eingeschaltet.
#42
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2775
Zitat Mandara;25342099
Hallo Sajajin 3. Grades, hast du noch etwas sinnvolles zum Thema Amazon beizutragen? Wenn nicht, dann passt dein Post gut zu dir.


Du bist wirklich eine Bereicherung für das Forum. Wenn jemand dich provoziert, gehst du wie ein kleines Kind drauf ein. Egal ob in den HW-Forum oder hier in den Offtopics. Deine Meinung stimmt und alle anderen haben doch zu viel geraucht, ne? :shot:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]