> > > > Apple Park: Neue Firmenzentrale öffnet im April für Mitarbeiter

Apple Park: Neue Firmenzentrale öffnet im April für Mitarbeiter

Veröffentlicht am: von

apple parkNur wenige Wochen vor seinem Tod trat der damals sichtlich von seiner Krebserkrankung gezeichnete Apple-Gründer Steve Jobs vor den Stadtrat in Cupertino und stellte diesem seine Ideen für eine größere Firmenzentrale vor. Fast sechs Jahre später sind die Bauarbeiten abgeschlossen. Wie Apple am Mittwoch bekannt gab, werden die ersten Mitarbeiter ab April in die neue Firmenzentrale umziehen.

Der neue Campus, welcher von Apple als Apple Park bezeichnet wird, umfasst rund 71 Hektar und bietet Platz für mehr als 12.000 Mitarbeiter. Das gesamte Umzugsprojekt wird über sechs Monate andauern, parallel dazu sollen die letzten Arbeiten am Gebäude sowie die Errichtung der Grünanlagen fertigstellt werden. Im Sommer schließlich soll alles abgeschlossen sein. Steve Jobs, der am morgigen Freitag 62 Jahre alt geworden wäre, plante die neue Konzernzentrale als „ ein Zentrum für Kreativität und Zusammenarbeit “ und ließ hierfür Kilometer an Asphalt in eine grüne Oase mitten im Herzen des Santa Clara Valley verwandeln.

An das Hauptgebäude angeschlossen, das ringförmig angeordnet ist, Apple-typisch verglast wurde und satte 260.000 Quadratmeter umfasst, sind zahlreiche weitere Gebäude, wie beispielsweise ein Fitness-Studio sowie ein eigenes Theater, in dem künftig die Produktpräsentationen rund um das iPhone, das iPad oder den Mac stattfinden werden. Die diesjährige Entwicklerkonferenz – die WWDC 2017 – wird man allerdings noch extern abhalten.

Das Theater widmet Apple zum Andenken seinem 2011 verstorbenen Gründers Steve Jobs. Das Theater im neuen Apple Park wird in Steve Jobs Theater benannt und soll nicht nur an den Visionär erinnern, sondern auch seinen dauerhaften Einfluss auf Apple und die Welt ehren, so der Konzern in seiner offiziellen Mitteilung. Das Auditorium mit seinen über 1.000 Sitzen soll im Laufe dieses Jahres eröffnet werden. Der Komplex ist ein über sechs Meter hoher Glaszylinder mit einem Durchmesser von mehr als 50 Metern, der ein Dach aus metallischer Kohlefaser stützt.

Das Steve Jobs Theater befindet sich auf einem Hügel des neuen Campus, von wo aus man einen Blick auf die Wiesen und das Hauptgebäude erhält. Es ist auf dem höchsten Punkt im Apple Park gebaut worden. "Steves Visionen für Apple reichten weit über seine Zeit mit uns hinaus. Seine Absicht war es, Apple Park zur Heimat der Innovation für kommende Generationen werden zu lassen", sagte Tim Cook, CEO von Apple.

Für Besucher des Campus 2 wird es ein eigenes Zentrum mit einem öffentlich zugänglichen Cafe geben, rings herum gibt es drei Kilometer lange Wander- und Laufwege sowie einen Obstgarten, Wiesen und einen Teich im Inneren des Rings. Der gesamte Campus soll mit 100 % erneuerbarer Energie betrieben werden. Alleine die Solarpanels auf den Dächern sollen 17 Megawatt beisteuern. Laut Apple ist die Anlage eine der größten auf einem Gebäude überhaupt. Dank des durchdachten Belüftungskonzepts soll das Hauptgebäude über neun Monaten eines jeden Jahres hinweg keine Heizung oder Klimaanlage benötigen.

Ursprünglich sollte die neue Firmenzentrale schon Ende 2016 bezogen werden, aufgrund des Apple-typischen Perfektionismus aber soll sich der Bau verzögert haben. Über die Kosten des Projekts schweigt sich Apple derweil aus. Schätzungen zufolge soll die neue Konzernzentrale über 5 Milliarden US-Dollar gekostet haben. Um die Verglasung kümmerte sich im Übrigen die Firma Sedak aus Augsburg, die teilweise auch die Glastreppen für die Retail-Stores anliefert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1051
Zwei Dinge, die bei Artikeln über den 'Apple Park' in letzter Zeit auffallen:
1. Die Kosten sollen 5 Mrd.$ betragen, es weiß aber keiner, wo diese Zahl herkommt.
2. Die Fertigstellung hätte sich wegen Apples Perfektionismus verzögert, die Verzögerung war aber schon da, bevor der Rohbau auch nur die Erdkante erreicht hatte.

Aber es paßt halt so schön ins Narrative...
#2
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1668
Verzögerung wegen Perfektionismus...
#3
customavatars/avatar38986_1.gif
Registriert seit: 20.04.2006

Obergefreiter
Beiträge: 77
Ich finde also auch, bei der Firmenzentrale eines der wertvollsten Unternehmen der Welt kann man schon mal drei gerade sein lassen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]