> > > > Gamekeyhändler GamesRocket stellt Betrieb zum 31. Januar ein

Gamekeyhändler GamesRocket stellt Betrieb zum 31. Januar ein

Veröffentlicht am: von

GamesRocketKeyseller sind besonders bei Sparfüchsen unter den PC-Spielern sehr beliebt, da dort Spiele meist sehr viel günstiger als in den Shops der Publisher wie Steam oder Origin und im Einzelhandel angeboten werden. Einer dieser Keyshops war GamesRocket, welcher sich vor allem durch den Fakt von den Konkurrenten wie G2A abgehoben hat, dass direkt Verträge mit den Publishern geschlossen wurden und nicht auf billige Keys aus dem Ausland zurückgegriffen wurde.

GamesRocketScreen

Der Konkurrenzdruck wurde letztendlich zu groß da digitale Händler nach eigener Aussage meist nicht so gute Rabattkonditionen bekommen wie der stationäre Handel, sodass keine konkurrenzfähigen Preise angeboten werden konnten. GamesRocket arbeitete zudem, wie viele andere Keyshops auch, mit diversen Personen aus der Streaming- und Let’s-Play-Szene zusammen. Bis zum 31. Januar wird der offizielle Shopbetrieb noch weitergeführt werden. Danach haben Kunden in einer Übergangsphase bis Ende Februar Zeit, ihre Daten von den GamesRocket-Servern zu sichern, damit diese nicht verloren gehen.

Wer weitere Informationen benötigt oder noch Fragen hat, kann sich laut GamesRocket per E-Mail beim eigenen Kundenservice unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! beim Unternehmen melden.