> > > > PayPal-Aktion: 10 % Rabatt auf einige, digitale Gutscheine

PayPal-Aktion: 10 % Rabatt auf einige, digitale Gutscheine

Veröffentlicht am: von

paypal 2014Bei PayPal gibt es aktuell eine kleine, vorweihnachtliche Aktion: Wer noch nach Weihnachtsgeschenken sucht und unsicher ist, was der oder die potentielle Beschenkte sich wünscht, greift vielleicht kurzfristig zu einem digitalen Gutschein. Bei PayPal Gifts gibt es nun bis zum 24. Dezember 10 % Rabatt auf einige Gutscheine. Es nehmen ganz konkret Apple iTunes, Apple Music, Zalando und die Deutsche Telekom teil. Wer also beispielsweise eine Zalando-Geschenkkarte im Wert von 50 Euro kauft, zahlt dann via PayPal praktisch nur 45 Euro. Die Rabattaktion ist auf dieser Landing-Page unter „Aktionen“ zu finden. Dort sollten Interessierte dann einfach den Anbieter auswählen, bei dem sie die 10 % Rabatt in Anspruch nehmen möchten.

PayPal Digitale Gutscheine Weihnachten 2016

Das soll sicherlich auch eine Alternative zur aktuellen Aktion von Media Markt sein: Die Kette verkauft nur am 20.12. bzw. 21.12 seine Weihnachtsgeschenkkarte im Wert von 60 Euro für nur 50 Euro – das entspricht einem Rabatt von fast 17 %. Die Geschenkkarten sind fünf Jahre lang gültig. Je nach Markt lassen sich aber nur begrenzte Stückzahlen kaufen. Allerdings erhält man die Media-Markt-Weihnachtsgeschenkkarten nur lokal in den Märkten und sie sind nicht für andere Gutscheine einlösbar. Zudem ist das Guthaben erst ab dem 27.12.2016, also nach Weihnachten, beanspruchbar. Vielleicht ist die PayPal-Aktion entsprechend für den einen oder anderen eine Alternative.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar95182_1.gif
Registriert seit: 18.07.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1136
10% auf alle uninteressanten Gutscheine...
#2
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3674
Das kann man wohl sagen... .
Apple ist so oder so überteuert, Zalondo dürfte auch weniger gut ankommen und die Telekom erst gar nicht.
#3
customavatars/avatar8824_1.gif
Registriert seit: 09.01.2004

Brummbär
Beiträge: 4446
Spotify und Netflix sind schon nicht verkehrt. Wenn man beides mit der Familie teilt kann man die 10% Rabatt schon mitnehmen.

Selbes gilt für Steam Guthaben und schwache Seelen, die sich für den jährlichen Weihnachtssale rüsten können.
#4
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8144
Lies die Aktion richtig, es sind nicht alle Gutscheine bei PayPal inkludiert, nur die oben genannten.

Sehe dennoch nicht, was daran uninteressant sein soll. Für iTunes, Zalando und Prepaidguthaben gibt es genug Kunden.
#5
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 425
Einen Tag vorm Wintersale wären 10% bei Steam natürlich der Knaller gewesen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]