> > > > IMAX will deftig in Virtual Reality investieren

IMAX will deftig in Virtual Reality investieren

Veröffentlicht am: von

Imax LogoIMAX ist den meisten wohl vor allem für die Kinos mit übergroßen Screens ein Begriff. Jetzt hat das Unternehmen insgesamt 50 Millionen US-Dollar gesammelt, welche in „neue, hochwertige und einnehmende VR-Inhalte“ investiert werden sollen. Am Virtual-Reality-Content sollen nach Angaben von IMAX renommierte Filmemacher und andere „führende Content-Creators“ für VR-Plattformen mitwirken. Zu den Investoren zählen unter anderem Acer, CAA, China Media Capital, Enlight Media, The Raine Group, Studio City und WPP.

Mindestens 25 interaktive VR-Erfahrungen sollen mithilfe der 50 Millionen US-Dollar finanziert werden. Dabei plant man das Geld über drei Jahre zu verteilen und nicht nur die eigenen IMAX-VR-Zentren, sondern auch andere VR-Plattformen zu bedienen. Die Virtual-Reality-Erfahrungen sollen Event-Charakter erhalten und in Zusammenarbeit mit Filmstudios aus Hollywood sowie Partnern aus der Gaming-Branche entstehen.

Konkretere Details verrät IMAX allerdings nicht, so dass alles noch etwas vage klingt. Bis wir also greifbare Projektankündigungen erfahren, könnte noch etwas Zeit ins Land gehen. Klar ist, dass IMAX für die VR-Erfahrungen wohl neue VR-Kameras einsetzen will, die für Kinofilme tauglich seien. Entsprechende Geräte entwickelt man aktuell in Zusammenarbeit mit Google. Die ersten VR-Zentren von IMAX sollen bald in Los Angeles in den USA sowie in Manchester in England eröffnen. Auch in China, Japan, dem Mittleren Osten sowie weiteren Ländern Europas sind Tests geplant. Kleinere Pilotprojekte sollen dazu dienen, das Interesse der Kinogänger an VR-Erfahrungen auszutesten. Dabei will man auch das richtige Preisniveau ausloten und analysieren, welche Inhalte besonders gut ankommen bzw. für interaktive VR-Kinos geeignet sind.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12573
Äußerst interessant.
#2
Registriert seit: 20.01.2014
Wiesbaden
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 423
"deftig"...wäre etwas wie "intensiv" nicht ein wenig seriöser? ;)
#3
customavatars/avatar181518_1.gif
Registriert seit: 01.11.2012
Kassel
Matrose
Beiträge: 17
"deftig" brachte mich zum lachen
#4
customavatars/avatar70304_1.gif
Registriert seit: 11.08.2007
Basel
Flottillenadmiral
Beiträge: 4493
IMAX - Kino? Ich stell mir grad vor wie man so dort sitzt und so ein verranztes VR Headset in der Hand hält... *grusel*
#5
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3353
Die Kinobesuche werden in den nächsten 10-30 Jahren drastisch zurück gehen.
Sie werden so weit sinken bis die Kinos sich gezwungen sehen zu schließen.

Wir werden in Zukunft Kinofilme im VR/AR erleben.
Ohne das Haus zu verlassen werden wir trotzdem mit Freunden und Bekannten im vollen "multiplayer" Kinosaal sitzen....

:D
#6
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12573
Zitat
IMAX - Kino? Ich stell mir grad vor wie man so dort sitzt und so ein verranztes VR Headset in der Hand hält... *grusel*
Denke mal man könnte eine Form von Einweg-Tüchern dafür verwenden welche über die Polster gespannt werden, wenn Leute dies wirklich bemängeln. Oder eine Art Reinigung wie bei den 3D Brillen.

Wäre beim Eintrittspreis auf jeden fall drin.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]

  • Jim Keller verlässt Tesla und geht zu Intel (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Im September 2015 kündigte Jim Keller als Kopf hinter der Entwicklung der Zen-Architektur bei AMD, seinen Abgang dort an. Es war nicht das erste Mal, dass Jim Keller das Unternehmen AMD verlassen hatte. Die Athlon- und Athlon-64-Prozessoren, bzw. K7- und K8-Architekturen wurden unter... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]