> > > > WhatsApp tauscht vorerst keine europäischen Nutzerdaten mit Facebook

WhatsApp tauscht vorerst keine europäischen Nutzerdaten mit Facebook

Veröffentlicht am: von

facebook 2015Die Ankündigung von WhatsApp und Facebook untereinander Nutzerinformationen auszutauschen, sorgte für großen Wirbel. Einerseits wollen vieler Nutzer beider Dienste dies nicht, andererseits wiederspricht dies den eigenen Vorgaben beim Kauf von WhatsApp durch Facebook und offenbar auch der Einschätzung der europäischen Artikel-29-Datenschutzgruppe. Auch deutsche Datenschützer kündigten Widerstand gegen den Austausch von Daten an.

Nun scheint Facebook den Dialog zu suchen und will den Datenaustausch offenbar auf ungewisse Zeit aussetzen. Facebook will den Behörden damit aber nur die Zeit geben ihre Sorgen und Probleme mit dieser Maßnahme zu formulieren. Ein großes Fragezeichen gibt es allerdings um die Frage, wer eigentlich zuständig ist. Da Facebook ein Büro in Hamburg hat, meldetet Johannes Caspar zunächst Zweifel an der Richtigkeit des Datenaustauschs an. Facebook sieht dies aber natürlich anders und sieht den irischen Sitz als europäisches Hauptquartier als zuständige Instanz und dementsprechend auch die irischen Behörden in der Verantwortung. Allerdings haben auch die irischen Datenschützer bereits Zweifel an der Richtigkeit des Datenaustauschs angekündigt. Auch in weiteren europäischen Ländern gibt es Widerstand, was Facebook offenbar dazu bewogen hat zumindest ein klein wenig einzulenken.

Um welche Daten geht es eigentlich? Facebook möchte die bei WhatsApp hinterlegte Telefonnummer wissen und auch wann der Nutzer den Dienst zuletzt verwendet hat. WhatsApp betont dabei, dass keinerlei Inhalte der Mitteilungen ausgetauscht werden. Diese seien Ende-zu-Ende verschlüsselt und damit habe kein Dritter Zugang zu diesen Informationen. Die Metadaten, wie eben Telefonnummer und wann der Dienst genutzt wird, können aber natürlich eingesehen und weitergegeben werden. Allerdings werden von WhatsApp auch noch weitere Daten erhoben, die man zum aktuellen Zeitpunkt nicht weitergeben möchte. Dazu gehören Profilnamen, Profilfotos oder Statusmeldung.

WhatsApp-Mitglieder können der Verwendung der Daten widersprechen. Die Telefonnummer wird allerdings in jedem Fall weitergegeben, damit der Dienst weiter genutzt werden kann. Ob dies nun weiterhin der Fall sein wird, bleibt abzuwarten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 20.09.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 226
Was soll das eigentlich heißen? Die Daten wurden doch schon weitergegeben. Es heißt doch nur (wenn es stimmt), dass sie die Daten von neuen Nutzern nicht weitergeben. Alle bisherigen wurden ja wenn dann schon übermittelt. Oder löschen sie alles jetzt wieder. Ist doch alles ein riesen Witz... und auch intransparent. Und man kann sich nicht davor schützen. Auch wenn man kein WA oder FB hat, ist man 100% in den Kontakten eines WA-Nutzers. Das heißt sie kriegen meine Nummer sowieso. Nur eine eventuelle Vernetzung mit anderen WA-Nutzern könnte man Ihnen noch verwehren wenn man kein WA mehr nutzt. Naja... eher wenn man es nie genutzt hat. Die bisherigen Daten haben sie ja auf jeden Fall.
Google, FB, Amazon und Konsorten haben echt viel zu leichtes Spiel... und jeder lässt es mit sich machen. WA nicht mehr zu nutzen bringt nach der Übermittlung auch nicht mehr viel.
#2
customavatars/avatar60873_1.gif
Registriert seit: 26.03.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 129
StefanG3, ich stimme dir vollumfänglich zu. Was mich wundert: Die Nutzung von alternativen Messenger-Apps ist völlig problemlos möglich. Ich habe Whatsapp z.B. durch Threema für nur 2,99€ ersetzt und vermisse nichts.... Außer: Meinen Kontakten. Niemand nutzt die Alternativen auch wenn sie lediglich den Gegenwert einer Tasse Milchkaffee kosten. Geiz ist halt geil. Schade
#3
customavatars/avatar61315_1.gif
Registriert seit: 01.04.2007
Niemandsland
Korvettenkapitän
Beiträge: 2391
ich bin auch umgestiegen auf Telegram. whatsapp gelöscht ( vor der neuen Datenschutzklausel)

Ich denke für Facebook sind laufende, aktuelle Daten zur Nutzung von WhatsApp wesentlich wichtiger bzw.weertvoller wie vergangene Daten.
#4
Registriert seit: 24.11.2016

Matrose
Beiträge: 1
How is it possible??
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]