> > > > Twitter stampft Vine ein, Pornhub macht ironisches Angebot

Twitter stampft Vine ein, Pornhub macht ironisches Angebot

Veröffentlicht am: von

Vine LogoTwitter stampft seine Plattform für Kurz-Videos, Vine, ein. So hat man offiziell bekannt gegeben, dass die App für mobile Endgeräte innerhalb der nächsten Monate zu den Akten gelegt wird. Das heißt, die Anwendung dürfte aus den App Stores verschwinden und auf installierten Geräten dann später ihren Dienst versagen. Man bedankt sich jedoch bei den eifrigen Nutzern, deren Kreativität man sehr zu schätzen wisse. Wer sich nun Sorgen um all seine hochgeladenen Vines mache: Jene werden noch lange herunterladbar sein und auch die Website soll nach Einstellung der Apps weiterhin online bleiben. Nutzer von Vine sollen noch in kommenden E-Mails Hinweise zum weiteren Procedere erhalten. Laut Twitter wolle man die Einstellung von Vine Schritt für Schritt angehen, damit jeder Nutzer Gelegenheit erhalte sich ausgiebig auf den Wegfall der Plattform vorzubereiten.

Witzig ist die Reaktion von Pornhub: Jene haben bereits angekündigt eventuell an einer Übernahme interessiert zu sein. Ob es sich hier allerdings um ein ernsthaftes Angebot handelt, ist derzeit wohl in Zweifel zu ziehen. Corey Price, Vizepräsident von Pornhub, schrieb jedenfalls in einem Brief an den Twitter-CEO Jack Dorsey, dass Pornhub Twitter gern eine Finanzspritze verpassen würde, indem man Vine übernehme: „Porno-Videos mit sechs Sekunden Länge sind für viele Menschen mehr als genug Zeit um Spaß zu haben.“ Vermutlich handelt es sich hier aber seitens Pornhub lediglich um einen kleinen PR-Stunt. Aber wer weiß, vielleicht ergeben sich auch tatsächlich Übernahmeverhandlungen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1696
Vine hat sich den Dienst selbst zerstört als die angefangen haben alles was nach Porn aussah zu sperren, somit würde ich das Angebot von Pornhub durchaus als ernst ansehen da genau dafür Vine die meiste Zeit genutzt wurde.
#2
Registriert seit: 15.04.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 218
Oha, das kommt für mich tatsächlich überraschend. Wurde denn ein Grund genannt? Schlechter Umsatz oder so?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]