> > > > Mobiles Internet soll in Lateinamerika kräftig wachsen

Mobiles Internet soll in Lateinamerika kräftig wachsen

Veröffentlicht am: von

gsmalogo100Hier in Europa sind die Mobilfunkmärkte saturiert. Smartphonehersteller haben es schwer, neue Geräte zu verkaufen, es sei denn es handelt sich um einen wirklichen Kracher. Neue Smartphones mit wirklichen Innovationen sind aber weit und breit rar gesät. Mobilfunkanbieter haben auch Wachstumsprobleme, nach und nach wird der Markt konsolidiert. Die Übernahme von E-Plus durch die O2 Konzernmutter Telefonica hatte sich schon jahrelang im Vorfeld abgezeichnet. Kunden können nur durch größere Datenpakete zu günstigen Preisen gewonnen werden.

In Schwellenländern ist dagegen noch viel Luft nach oben. Eine neue Studie des Branchenverbands GSMA geht davon aus, dass das mobile Internet in Lateinamerika bis 2020 um 50 Prozent wachsen wird.

In der Studie "The Mobile Economy: Latin America and the Caribbean 2016" wird geschätzt, das 150 Millionen neue Kunden mobile Datendienste in Anspruch nehmen werden. Insgesamt soll die Zahl der Mobilfunkkunden von 414 Millionen Ende 2015 auf 524 Millionen im Jahr 2020 ansteigen. Somit ist Lateinamerika die zweitstärkste Wachstumsregion, hinter der Region Subsahara-Afrika. Zudem soll die Telefoniedichte von 65 Prozent der Bevölkerung im Jahr 2015 auf 78 Prozent steigen, in den kommenden vier Jahren.

Zurzeit ist die Marktpenetration in der Region von Land zu Land stark unterschiedlich. In Kuba sei die Penetration gegenwärtig nur bei 28 Prozent, während sie in Märkten wie Argentinien, Chile und Uruguay bei über 90 Prozent liege, so die GSMA.

Kundenwachstum im Markt für mobiles Internet geht natürlich auch Hand in Hand mit dem Absatz von Smartphones. Momentan machen Smartphone-Verträge die Hälfte des Marktes aus, bis Ende 2020 sollen jedoch weitere 262 Millionen Kunden Smartphones und die passenden Verträge und Dienste anschaffen. LTE-Netze decken derzeit 60 Prozent der Bevölkerung ab, nächstes Jahr sollen es 80 Prozent sein. Zudem sinken Gerätepreise, und im kostengünstigen Einstiegssegment gibt es ein zunehmend größeres Angebot an Smartphones.

Das Wachstum ist ein großer wirtschaftlicher Faktor, 2015 trug der Mobilfunkmarkt fünf Prozent zum Bruttosozialprodukt der Region Lateinamerika und der Karibik bei, rund 255 Milliarden US Dollar. Der Gesamtbetrag soll bis Ende des Jahrzehnts auf über 315 Milliarden US-Dollar wachsen, der Anteil am Bruttosozialprodukt würde dann auf 5,5 Prozent ansteigen. BSP ansteigen. In den Ausbau der Mobilfunknetze wird im Laufe der nächsten vier Jahre rund 76 Milliarden US Dollar investiert werden.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]