> > > > Qualcomm unternimmt erste Gehversuche als Auftragsfertiger

Qualcomm unternimmt erste Gehversuche als Auftragsfertiger

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

qualcommQualcomm entwickelt und fertigt schon lange ARM-basierte System-on-Chips für Smartphones, Tablets und Phablets. Der Chipentwickler will seine Expertise jetzt anderen Chipherstellern zur Verfügung stellen und hat sich mit Amkor Technology zusammengetan, um sich in das Geschäft als Auftragsfertiger vorzuwagen.

Die beiden Unternehmen haben Qualcomm Communications Technologies Ltd. in der Waigaoqiao Freihandelszone in Shanghai gegründet. Das Werk wird auf die Entwicklung und das Testen von Chips ausgerichtet sein. Letzteres ist das Fachgebiet von Amkor Technology, der Chipdienstleister wird neben Test-Ausrüstung zudem Reinraumtechnik für das Werk bereitstellen. Qualcomms Beitrag richtet sich auf die Entwicklung von Chipprodukten.

Roawan Cheng von Qualcomm wurde zitiert, dass das Werk dazu diene, die Lieferkette zu vereinfachen und die Effizienz zu erhöhen. Es fehlten allerdings weitere Erläuterungen was die Gründung eines Werkes mit Halbleiterdienstleistungen für Dritte damit zu tun habe, dass sich Qualcomm erstmalig in das Auftragsgeschäft vorwagt-

Qualcomm ist in den letzten Quartalen ein wenig unter Druck geraten, da verschiedene Smartphonehersteller auf selbstentwickelte SoCs setzen. Es ist durchaus im Bereich des Möglichen, dass das neue Werk für das Entwickeln und Testen von Chips ein Versuchsballon ist, um in einem neuen Markt Fuß zu fassen.

Social Links

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 30.11.2012

Banned
Beiträge: 529
Kann gut sei dass sie die kosten senken wollen.

Jeder der nicht bei samsung oder appel kaufen will/kann/darf kann vom qualcomm ein interessantes angebot bekommen.

Ich kann mir gut vorstellen dass qualcomm mit eigener fertigung und entwicklung den preis besser drücken kann, was sich in höheren verkaufszahlen ausdrücken kann.
Und mehr verkaufte chips bedeutet höherer marktanteil was den entwicklern entgegenkommt und die chancen erhöht optimale software für den chip zu erhalten.

Ausserdem frage ich mich wie sich ein moderner chip wie snapdragon 821 als linux cpu in zusammenhang mit steam machines und nicht-windows spielesystemen.
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 10502
Zitat ASCI3;24915495
Ich kann mir gut vorstellen dass qualcomm mit eigener fertigung und entwicklung den preis besser drücken kann, was sich in höheren verkaufszahlen ausdrücken kann.
Und mehr verkaufte chips bedeutet höherer marktanteil was den entwicklern entgegenkommt und die chancen erhöht optimale software für den chip zu erhalten.

Qualcomm stellt doch jetzt schon ihre eigenen SOCs die sie verkaufen, selbst her.
Im Artikel geht es darum das Qualcom nun auch Chips für andere Entwickler produzieren will oder sogar im Auftrag entwickeln könnte.

Zitat ASCI3;24915495
Ausserdem frage ich mich wie sich ein moderner chip wie snapdragon 821 als linux cpu in zusammenhang mit steam machines und nicht-windows spielesystemen.
Glaub das Steam OS ist nur für X86 ausgelegt, oder irre ich mich?
#3
Registriert seit: 29.09.2010

Matrose
Beiträge: 27
Qualcomm ist kein Fertiger sondern Entwickler (sie werden Fremdentwicklung anbieten), die haben keine Halbleiter FAB, sondern lassen ihre Wafer bei Globalfoundries, Samsung und TSMC fertigen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Computex: AMD mit Live-Pressekonferenz zu neuen A-Series-APUs und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD gibt per Investor-Mitteilung bekannt, dass man von der Computex in diesem Jahr eine Live-Pressekonferenz übertragen wird. Diese findet am 1. Juni um 10:00 Uhr morgens CST, also 18:00 Uhr unserer Zeit statt. Die Themen der Pressekonferenz werden natürlich nicht konkret genannt, allerdings... [mehr]

Amazon Prime Now: Lieferung in Berlin innerhalb einer Stunde

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon lässt in Berlin Prime Now an den Start gehen: Besteller können dort ihre Lieferungen nun bereits innerhalb einer Stunde erhalten. Alternativ lässt sich ein Lieferungsfenster innerhalb der Uhrzeiten von 8 Uhr morgens bis 12 Uhr abends einrichten. Der Zeitrahmen sollte dann zwei Stunden... [mehr]