> > > > LTE bei der Telekom: Echte Flat für 199,95 Euro im Monat – Apple Music 6 Monate kostenlos

LTE bei der Telekom: Echte Flat für 199,95 Euro im Monat – Apple Music 6 Monate kostenlos

Veröffentlicht am: von

telekom2Wer häufig und viel unterwegs ist und Daten über das Mobilfunknetz verwendet, wird das Problem sicherlich kennen: Schon bei der Hälfte des Monats ist das monatliche Volumen nahezu aufgebraucht. Die Mobilfunkanbieter in Deutschland bieten bisher keine echte Flatrate an, alle Tarife werden nach einem gewissen Volumen in der Geschwindigkeit gedrosselt.

Nun hat die Deutsche Telekom mit MagentaMobil XL Premium einen Tarif vorgestellt, der eine echte Flatrate im LTE-Netz sein soll. Neben der Nutzung im deutschen Netz kann der Kunde sein Datenvolumen auch in den USA, Kanada, der Türkei und im europäischen Ausland nutzen. Das nicht mehr angerechnete Datenvolumen lässt sich aber nicht nur auf einer Simkarte nutzen, sondern die Deutsche Telekom legt auch zwei weitere Simkarte bei, so dass der Tarif im Start weg auf bis zu drei Endgeräten genutzt werden kann. Die Geschwindigkeit orientiert sich natürlich am jeweiligen Netz. Im Telekom-Netz sollen maximal 300 MBit/s im Downstream und 50 MBit/s im Upstream möglich sein. Zusammen mit einem Smartphone sowie einer Vertragsbindung von zwölf Monaten kostet der MagentaMobil XL Premium 199,95 Euro im Monat.

Wer nicht jeden Tag derart viele Daten verbraucht, dies aber tageweise benötigt, von den bietet die Telekom nun die DayFlat unlimited an. Mit der DayFlat unlimited können Kunden für einen Tag – oder genauer gesagt 24 Stunden – unlimitiertes Datenvolumen hinzukaufen. Und das zum Festpreis von 4,95 Euro für Kunden in den MagentaMobil-Tarifen und 9,95 Euro in den Data Comfort Tarifen.

Bereits jetzt ist es möglich, das Abo für Apple Music direkt über die Mobilfunkrechnung zu bezahlen. Dies erspart das Hinterlegen einer Kreditkarte im Apple-Account und ist für einige Kunden eine alternative Bezahlmethode. Nun gibt die Deutsche Telekom zusätzlich eine Kooperation mit Apple bekannt, die dazu führt, dass Neukunden Apple Music sechs Monate anstatt nur drei kostenlos testen können. Danach ist der Streamingdienst für monatlich 9,95 Euro erhältlich und damit ebenso teuer wie bei Apple direkt.

Außerdem auf der IFA von der Deutschen Telekom vorgestellt wurde ein neuer Speeport mit schnellerem WLAN von bis 2.100 MBit/s, der per 4x4 MIMO im 2,4- und 5,0-GHz-Band funkt.

Social Links

Kommentare (30)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]