> > > > Streaming-Dienst Watchever soll abgeschaltet werden

Streaming-Dienst Watchever soll abgeschaltet werden

Veröffentlicht am: von

watcheverStreaming-Dienste wie Amazon Video oder Netflix können seit den letzten Jahren auf immer weiter wachsende Nutzerzahlen zurückblicken. Dies scheint jedoch nicht für die komplette Branche zu gelten, denn der deutsche Online-Videodienst Watchever wird laut einem Bericht bald abgeschaltet. Der Mutterkonzern Vivendi möchte Watchever nur noch bis zum Ende des Jahres weiterlaufen lassen und den Dienst danach schließen. Dies meldet die französischen Wirtschaftszeitung Les Échos.

Der Streaming-Dienst Watchever wurde im Jahr 2013 vorgestellt, scheint jedoch im Gegensatz zu Netflix und Amazon Video keine hohen Marktanteile erreicht zu haben. Da die Nachfrager respektive die Kundenzahlen immer weiter zurückgehen, sieht der Mutterkonzern keine Veranlassung den Dienst weiter aufrecht zu erhalten. Insgesamt arbeiten aktuelle weniger als 20 Mitarbeiter in Berlin für Watchever und diese wurden auch bereits über die Schließung des Portals informiert.

watchever logo header

Kunden des Dienstes sollten sich also darauf einstellen, dass die Plattform nur noch bis zum Ende des Jahres erreichbar sein wird. Danach sei es nicht möglich die Inhalte zu konsumieren. Für die Zukunft möchte sich Vivendi allerdings nicht komplett aus dem Streaming-Bereich zurückziehen. Stattdessen plane das Unternehmen für April 2017 den Start einer komplett neuen Plattform. Als Partner ist dabei der italienische Mediaset-Konzern von Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi im Gespräch. Mit einem neuen Konzept und verbesserten Inhalten sollen die Kunden von der Plattform überzeugt werden. Ob dies gelingt, bleibt abzuwarten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar8983_1.gif
Registriert seit: 19.01.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4584
Watchever hat auch nicht wirklich Highlights. Netflix hat seine Netflix Orignals. Amazon hat Amazon Productions. Selbst Maxdome hat mehr Auswahl + einige spezielle deutschen Produktionen.

Dann werden die 7,99€ im Monat für Watchever bald zwangsläufig gespart :P
#2
customavatars/avatar208420_1.gif
Registriert seit: 13.07.2014

Oberbootsmann
Beiträge: 993
"...Netflix können seit den letzten Jahren auf immer weiter wachsende Nutzerzahlen zurückblicken.". Witzig, denn gerade über Netflix ließt man in den letzten Tagen oftmals das die Nutzerzahlen aufgrund von Region-Lock´s rückläufig sind.
#3
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3393
Netflix hat mit 2,1 Mio. neuen Kunden gerechnet, aber nur 1.5 Mio erhalten. Also so schlecht geht es Netflix nun wirklich nicht.
#4
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3393
Netflix hat mit 2,1 Mio. neuen Kunden gerechnet, aber nur 1.5 Mio erhalten. Also so schlecht geht es Netflix nun wirklich nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]