1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. RoboGlove mit NASA-Technologie kommt Handwerk zur Hilfe

RoboGlove mit NASA-Technologie kommt Handwerk zur Hilfe

Veröffentlicht am: von

bioservo100General Motors und BioServo haben den RoboGlove angekündigt, einen Servohandschuh für Handwerk und Industrie. Ursprünglich wurde die Technologie im RoboGlove für die NASA entwickelt, erstmalig kam sie 2011 im Weltraumroboter Robonaut 2 (R2) auf der internationalen Weltraumstation ISS zum Einsatz.

Der kraftverstärkende Handschuh verwendet verschiedene Sensoren, Antriebe und Spanndrähte, die der menschlichen Hand nachgeahmt sind. Dasselbe Prinzip findet man auch in einem Servohandschuh der schwedischen Firma BioServo. BioServos Robotic SEM Glove wurde für Menschen mit einer Muskelschwäche oder Erkrankung wie Multiple Sklerose entwickelt. Der Handschuh hilft Alltagsaufgaben zu bewältigen, wenn die Muskulatur in der Hand nicht mehr ausreicht. Soft Extra Muscle (SEM), wie die von der Firma entwickelte Technologie heißt, verwendet Sensoren in den Handschuhfingern, um zu erkennen, ob der Träger mehr Kraft benötigt.

BioServo hat nun General Motors Weltraumtechnologie lizenziert, und wird den RoboGlove bis zur Marktreife weiterentwickeln. Die Unternehmen sehen RoboGlove als einen weiteren Schritt hin zur Entwicklung eines weichen Exoskeletts, der sich dem Körper anpasst. Bisherige kraftverstärkende Exoskelette sind eher starre Rahmen, in die man sich als Nutzer befestigen muss.

GM hat den RoboGlove kurzzeitig in einer Vorproduktionsanlage und entschied sich nach einem Partnerunternehmen Ausschau zu halten, um die Entwicklung voranzutreiben. Der Automobilhersteller wird auch der erste Kunde sein, der um den RoboGlove in einigen Fertigungsstätten zu verwenden. Weitere Anwendungsgebiete sind unter anderem die medizinische Rehabilitation.

"Der Nachfolger des RoboGlove kann den Kraftaufwand reduzieren, den ein Arbeiter aufbringen muss, um ein Werkzeug über längere Zeit zu benutzen oder sich wiederholende Bewegungen auszuführen", so Kurt Wiese, Vice President von GM Global Manufacturing Engineering. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Keine Lenovo-Produkte mehr in Deutschland: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Das Urteil eines Münchner Gerichts glich für Lenovo wahrscheinlich einer Hiobs-Botschaft. Die einstweilige Verfügung zwingt den großen Technik-Konzern dazu, den Verkauf fast sämtlicher Produkte in Deutschland einzustellen.Seit gestern ist die gesamte deutsche Internetseite von Kaufangeboten... [mehr]

  • Sennheiser trennt sich von seiner Kopfhörer-Sparte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SENNHEISER

    Der deutsche Hersteller Sennheiser hat jetzt bekanntgegeben, sich von der eigenen Kopfhörer- sowie Soundbar-Sparte für Endverbraucher zu trennen. In Zukunft wird besagter Bereich von dem schweizerischen Unternehmen Sonova übernommen. Dies lässt sich der Produzent von Hörgeräten insgesamt 200... [mehr]