> > > > DHL weitet Abendzustellung von Paketen auf ganz Deutschland aus

DHL weitet Abendzustellung von Paketen auf ganz Deutschland aus

Veröffentlicht am: von

deutsche postDer Online-Handel wird von immer mehr Nutzern in Anspruch genommen. Viele Kunden kennen jedoch das Problem, dass man meistens bei der Zustellung des Paketes nicht zu Hause ist. Die meisten Kunden arbeiten während der Zustellzeiten der Pakete und müssen das Paket dann meist selbst in der nächsten Filiale abholen. Um diesem Problem zu entgehen, hat der Versender DHL bereits vor einiger Zeit die Abendzustellung eingeführt. Dieser Service war jedoch bisher lediglich in ausgewählten Metropolen verfügbar, wird jedoch nach Angaben von DHL nun auf ganz Deutschland ausgebaut.

Der Kunde kann mit der Abendzustellung ein Zeitfenster zwischen 18 und 21 Uhr angeben, wobei der Online-Händler diese Option seinen Kunden auch anbieten muss. Für Geschäftskunden soll der neue Service 3,99 Euro an zusätzlichen Kosten versursachen. Ob alle Händler diese Gebühr an den Kunden weitergeben werden, wird sich erst in einigen Wochen zeigen. Ebenfalls bleibt abzuwarten, wie viele Händler die Abendzustellung tatsächlich anbieten werden. Da diese bisher nur in wenigen Regionen verfügbar war, haben nur ausgewählte Händler die Abendzustellung angeboten. Eventuell wird mit der Verfügbarkeit in ganz Deutschland der Service dann auch von deutlich mehr Händlern optional angeboten.

express06

Mit diesem Schritt möchte DHL laut eigenen Angaben noch kundenfreundlicher werden und seinen Kunden die Möglichkeit einer unkomplizierten Zustellung ermöglichen. Vor allem mit Blick auf die Lieferung von Lebensmitteln möchte DHL die Abendzustellung in den kommenden Jahren deutlich ausbauen. Schließlich sollen frische Lebensmittel den Kunden so schnell wie möglich erreichen und nicht nochmals in einer Filiale zwischengelagert werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (24)

#15
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Entscheide du doch nicht, was nötig oder nicht ist. Sowohl Packstationen, als auch liefern abends sind sehr praktische Ansätze.
Es ist ja nicht der gleiche Fahrer. Aber das willst du ja nicht verstehen.


Unterwegs
#16
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5377
Ich entscheide auch nicht sondern ich schreibe meine Meinung und dazu hole ich mir von dir ganz sicherlich kein Erlaubnis ab ;)
#17
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11746
War allerdings nicht wie eine Meinung formuliert, sondern mit angeblicher Allgemeingültigkeit ;)
#18
customavatars/avatar154752_1.gif
Registriert seit: 04.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1955
Nach meinen Erfahrungen funktioniert bei DHL wenig bis gar nichts. aktuell warte ich wieder auf ein Paket welches gleich kurz nach dem ersten Abholen liegen bleibt. Das ist bei DHL kein Einzelfall. Da ist Hermes deutlich zuverlässiger
#19
Registriert seit: 14.07.2008

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 403
Alles wäre so einfach, wenn man sich seinen Schrott in die Firma liefern lassen könnte, aber das ist in so ziemlich jedem Vertrag ausgeschlossen.
Der DHL Mann fährt vor und lädt 25 % aus und die Mitarbeiter holen sich ihr Zeug dann ab.
Am besten gleich alles in SAP einpflegen.
Soll die Firma halt noch jemanden einstellen, der die Organisation und Verteilung übernimmt.
Die Mitarbeiter sind glücklich, nur der Unternehmer muss investeiren, in unser aller Glück.
Das wärs!
#20
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11746
Dann doch eher die Idee mit der Lieferung in den Auto-Kofferraum :D

Zitat Compifan;24725578
Nach meinen Erfahrungen funktioniert bei DHL wenig bis gar nichts. aktuell warte ich wieder auf ein Paket welches gleich kurz nach dem ersten Abholen liegen bleibt. Das ist bei DHL kein Einzelfall. Da ist Hermes deutlich zuverlässiger

Das ist dann doch ein wenig übertrieben, bzw sehr unglücklich :/

Glaub ein getracktes Paket von mir haben die noch nicht verloren.
#21
customavatars/avatar154752_1.gif
Registriert seit: 04.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1955
Zitat
Das ist dann doch ein wenig übertrieben, bzw sehr unglücklich :/


Nein, das erlebe ich gerade live. Für eine Distanz von knapp 50km braucht DHL mind. drei Tage. Bei Hermes geht die doppelte Distanz in zwei Tagen. Das Amazon von DHL zu Hermes gewechselt ist war eine logische Konsequenz aus der dauerhaften Minderleistung und wenn Amazon einen eigenen Paketdienst aufbaut könnte es für den Umsatz von DHL sehr eng werden.

Bei meinem letzten Arbeitgeber habe ich die Kapriolen von DHL gegenüber Geschäftskunden mitbekommen. Wenn der Fahrer welcher uns täglich anfahren sollte krank o. im Urlaub war kam der "Ersatz" nur ein o. zweimal pro Woche.
#22
customavatars/avatar13751_1.gif
Registriert seit: 23.09.2004
Hamburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3970
Zitat Compifan;24726682
Das Amazon von DHL zu Hermes gewechselt ist war eine logische Konsequenz aus der dauerhaften Minderleistung ...


Du scheinst ein anderes Amazon als ich zu nutzen. Bei mir kommt nach wie vor der weit überwiegende Teil meiner Bestellungen via DHL, nur ab und zu wird auch mal mit Hermes ausgeliefert.
#23
customavatars/avatar154752_1.gif
Registriert seit: 04.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1955
Amazon setzt neben der Post jetzt auf Hermes

Zum Glück bekomme ich Bestellungen von Amazon nur mit Hermes. Dann kommen sie wenigsten auch an.
#24
customavatars/avatar10473_1.gif
Registriert seit: 18.04.2004
Rodgau bei Ffm
Flottillenadmiral
Beiträge: 5251
Zitat Compifan;24729528
Amazon setzt neben der Post jetzt auf Hermes

Zum Glück bekomme ich Bestellungen von Amazon nur mit Hermes. Dann kommen sie wenigsten auch an.


29.04.09, lol
Von 10 Sendungen kommen bei mir 7 mit DHL, der Rest eben mit Hermes. Kann da keinen Unterschied feststellen, beides bei uns zuverlässig.
Solche " Hermes ist besser " oder " DHL ist besser " Aussagen sind eh völliger bullshit. Es kommt immer drauf an wo man wohnt. Mal hat man mit dem einen, mal mit dem anderen Unternehmen Probleme.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]