> > > > NVIDIA legt bei Umsatz und Gewinn deutlich zu

NVIDIA legt bei Umsatz und Gewinn deutlich zu

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Viele Unternehmen in der PC-Industrie kämpfen derzeit mit fallenden Umsätzen und haben bereits damit begonnen, die Kosten durch Entlassungen zu reduzieren. Für diese Unternehmen ging dies Anfang 2016 ebenso weiter. NVIDIA hat nun sehr gute Zahlen für das erste fiskalische Quartal 2017 veröffentlicht, die dem Trend entgegenstehen.

Der Umsatz ist im Vergleich zum Vorjahr von 1,15 Milliarden US-Dollar auf 1,305 Milliarden US-Dollar gestiegen – ein Plus von 13 %. Noch deutlich weiter nach oben geht es für den Gewinn von 134 Millionen auf 196 Millionen US-Dollar. Die Gründe für die guten Zahlen sind vielfältig und betreffen nahezu alle Geschäftsbereiche. Besonders interessant aber ist der Umsatzanstieg von 100 Millionen US-Dollar beim GeForce-Geschäft. Diese Sparte kommt auf 687 Millionen US-Dollar und ist damit für fast die Hälfe des Gesamtumsatzes verantwortlich.

NVIDIAs aktuelle Kursentwicklung
NVIDIAs aktuelle Kursentwicklung

Aber auch das Workstation-Geschäft läuft gut und der Quadro-Umsatz konnte von 181 auf 189 Millionen US-Dollar gesteigert werden – zugegeben, das Plus ist gering aber immerhin vorhanden. Den größten Sprung macht das Geschäft mit der Compute-Hardware wie Tesla und GRID. Hier stieg der Umsatz von 88 auf 143 Millionen US-Dollar im Vorjahresvergleich. Auf der diesjährigen GPU Technology Conference wurde einmal mehr deutlich, dass NVIDIA längst kein reines GeForce-Unternehmen mehr ist. Mit der Pascal-Architektur, der GP100-GPU und der Tesla P100 will man weitere Schritte in diesem Markt bereits gemacht haben.

Selbst die wenig sichtbare Automotive-Sparte konnte von 77 auf 113 Millionen US-Dollar zulegen und auch hier sieht NVIDIA sicherlich einen großen Wachstumsmarkt für die Zukunft. Einzig schwächelnde Sparte ist das OEM/IP-Geschäft, wo unter anderem Lizenzzahlungen verbucht werden. Hier ging der Umsatz von 218 auf 173 Millionen US-Dollar zurück. Für das nun angelaufene Quartal erwartet NVIDIA ein weiteres Umsatzplus, womit auch ein weiterer Gewinn zu erwarten ist. Die Ankündigung der GeForce GTX 1080 sowie der dazugehörigen Pascal-Architektur lässt NVIDIA positiv in die Zukunft schauen. Wie gut diese Zukunftsaussichten sein werden, können wir in den kommenden Tagen mit einem ausführlichen Review beobachten.