> > > > Amazon Prime Now: Lieferung in Berlin innerhalb einer Stunde

Amazon Prime Now: Lieferung in Berlin innerhalb einer Stunde

Veröffentlicht am: von

amazonAmazon lässt in Berlin Prime Now an den Start gehen: Besteller können dort ihre Lieferungen nun bereits innerhalb einer Stunde erhalten. Alternativ lässt sich ein Lieferungsfenster innerhalb der Uhrzeiten von 8 Uhr morgens bis 12 Uhr abends einrichten. Der Zeitrahmen sollte dann zwei Stunden betragen. Sprich man kann beispielsweise angeben, dass man seine Prime-Now-Lieferung zwischen 18 bis 20 Uhr erhalten möchte. Der Mindestbestellwert beträgt 20 Euro. Wer innerhalb des Zwei-Stunden-Zeitfensters beliefert werden möchte, zahlt nichts extra. Die Prime-Now-Lieferung innerhalb einer Stunde dagegen muss mit einem Aufpreis von 6,99 Euro bezahlt werden. Beanspruchen lässt sich Amazons Prime Now von Montag bis Samstag.

amazon prime now

Wer Prime Now ausprobieren möchte, muss dafür die entsprechende App verwenden. Über die normale Amazon-Website steht der Dienst also nicht zur Verfügung. Aktuell gibt es die Prime-Now-App für Android bzw. Apple iOS. Über die App können sich Besteller ihre Waren auch an andere Adressen liefern lassen, sollten sie beispielsweise gerade auf der Arbeit sein. Auch ist es möglich, über die App den Liefervorgang in Echtzeit zu verfolgen. Alle Artikel aus Amazons Sortiment lassen sich übrigens nicht via Prime Now bestellen. Wer Interesse hat, kann allerdings zu beispielsweise DVDs und Blu-rays, Büchern oder auch verpacktem Obst und Gemüse greifen. In anderen Ländern, wie den USA, Japan aber auch Italien bietet Amazon Prime Now bereits seit einer Weile an. In Deutschland will der Online-Riese den Service nach Berlin vermutlich als nächstes auf Hamburg, das Ruhrgebiet und München ausweiten.

Die Lieferungen über Prime Now lässt Amazon nicht über die Deutsche Post, DHL oder Hermes vornehmen, sondern über regionale Vertriebspartner. Wer in Berlin wohnt und Amazon Prime Now austesten möchte, kann derzeit mit dem Gutscheincode „PRIMENOW10“ 10 Euro Rabatt erhalten. Allerdings beträgt der Mindestbestellwert bei Nutzung des Codes dann 30 statt 20 Euro. Gültig ist der Gutschein noch eine ganze Weile, nämlich bis zum 12. September 2016. Amazon Prime Now setzt zur Nutzung, wie der Name unschwer vermuten lässt, natürlich eine aktive Prime-Mitgliedschaft voraus.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (29)

#20
customavatars/avatar252769_1.gif
Registriert seit: 24.04.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 207
Zitat
Der Service ist auf jeden Fall besser als die billigen Hardwarehändler ala Mindfactory und Hardwareversand.


Was soll z.B. ich sagen?,
das mir erst 3 Dinge eingegangen sind und diese nicht Amazon Shops einwandfrei waren in Sachen Service
#21
Registriert seit: 05.06.2012

Obergefreiter
Beiträge: 73
Ich schätze derlei Aktionen von Amazon sehr. Als Prime Kunde alleine schon die garantierte Lieferung am nächsten Tag. Ich arbeite viel und habe einfach auch keine Zeit und Lust Läden abzuklappern. Ich möchte etwas haben und das schnellstmöglich.

Der Service von Amazon (ich bestelle fast alles dort) ist erstklassig.

Das Argument das arme Paketboten für wenig Geld zu schlechten Arbeitszeiten genötigt werden kann ich aber vollkommen nachvollziehen.

Schade finde ich, dass es sich in dem Zusammenhang gesellschaftlich wohl nicht durchsetzt Trinkgeld zu geben. Funktioniert beim Pizzaboten doch auch und man weiß das der richtige es bekommt.

Der Markt gibt die Richtung vor, nicht Amazon. Solange es Menschen wie mich gibt(und davon gibt es viele)wird sich da auch nichts ändern. Allerdings gehöre ich nicht zu denen die sich dann doch mal im Laden beraten lassen und dann im Internet bestellen, dass finde ich, ist die eigentliche sauerei und zerstört den Einzelhandel noch mehr.

Und mir geht es bei Amazon nichtmal vorrangig um den Preis. Alleine die ganze unkomplizierte Bestellung usw. ist für mich ein guter Grund dort zu kaufen.
#22
customavatars/avatar252769_1.gif
Registriert seit: 24.04.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 207
Zitat
Alleine die ganze unkomplizierte Bestellung usw. ist für mich ein guter Grund dort zu kaufen.


Also; Login, Produkt suchen, in den Warenkorb, Kasse, Bezahlmethode auswählen, Fertig klicken.

Das hat jeder Shop so:lol:
#23
Registriert seit: 05.06.2012

Obergefreiter
Beiträge: 73
Zitat Chilimhhh;24566474
Also; Login, Produkt suchen, in den Warenkorb, Kasse, Bezahlmethode auswählen, Fertig klicken.

Das hat jeder Shop so:lol:


Das mag richtig sein, aber bei Amazon muss ich nicht erst noch nen Shop suchen der meinen Wunschartikel hat. Quasi ein riesen Kaufhaus mit allem möglichen (Kleidung, Hardware, Küchengeräte etc...)
Und hinzu kommt das ich nicht jedem beliebigen Shop eine Erlaubnis zum Bankeinzug geben möchte und kontrollieren usw. und bei Amazon ist nie was falsch abgebucht worden.

Das soll jetz kein Loblied auf Amazon sein. Die haben es bloß einfach geschafft die Kunden gleich zu binden und vertrauen herzustellen. Die sind ja nicht umsonst Marktführer.
Ich mache mir natürlich auch sorgen um Einzelhändler und kleinere Online-Shops die dagegen kaum Chancen haben.

Ich mein aber ehrlich was kann mir ein kleiner Online-Shop oder ein Einzelhändler mehr bieten als Amazon? Kulanz? Einfache unkomplizierte Rücksendung? Bessere Preise? <-- das kann amazon.
Es bleibt nur der Punkt Beratung und Präsentation, für den ich dann auch gerne Zahle. <-- und da liegt das problem: personen die im laden beraten werden dann aufgrund der preise internet bestellen. ich kann mich an einen beitrag fernsehen erinnern indem eine händlerin für schulartikel (schultaschen usw.) 10€ beratungsgebühr verlangte wenn mann danach nich dort kauft. fand guten ansatz.

Back to Topic: Die Welt dreht sich immer schneller. Wenn Amazon solche schnellen Lieferungen nicht anbietet wird es jemand anders tun. Ich jedenfalls möchte schnell beliefert werden wobei ich persönlich 2 Stunden wirklich nicht brauche <-- noch nicht, man gewöhnt sich ja an alles.
#24
customavatars/avatar252769_1.gif
Registriert seit: 24.04.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 207
Zitat SirAlge;24566607

Das mag richtig sein, aber bei Amazon muss ich nicht erst noch nen Shop suchen der meinen Wunschartikel hat.

Und hinzu kommt das ich nicht jedem beliebigen Shop eine Erlaubnis zum Bankeinzug geben möchte

Ich mein aber ehrlich was kann mir ein kleiner Online-Shop oder ein Einzelhändler mehr bieten als Amazon? Kulanz? Einfache unkomplizierte Rücksendung? Bessere Preise? <-- das kann amazon.

Ja sich 2 min bei z.B. Geizhals aufzuhalten ist ein Weltuntergang

Bankeinzug, gibt genug Alternativen, es sei den man ist auf den Dispo angewiesen.

Ach und das kann nur Amazon, dann ist ja gut,
dann braucht man ja erst gar nicht weiter zu schreiben wenn das nur Amazon kann.


Die Welt dreht sich eben nicht schneller, das wird nur gerne dem Werbeopfer eingeredet.
#25
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11749
Zitat Chilimhhh;24566986
Ja sich 2 min bei z.B. Geizhals aufzuhalten ist ein Weltuntergang

Bankeinzug, gibt genug Alternativen, es sei den man ist auf den Dispo angewiesen.

Ach und das kann nur Amazon, dann ist ja gut,
dann braucht man ja erst gar nicht weiter zu schreiben wenn das nur Amazon kann.
Wie schon erwähnt wurde, es gibt Shops die in einzelnen punkten besser als Amazon sind, aber Amazon vereint halt sehr viele Puntke auf einem guten Niveau.
Wenn man den besten preis will, ist es mit 2 Minuten auf geizhals nicht getan - man muss sich dann erstmal beim grade günstigsten Shop überhaupt registrieren, auf vertrauen prüfen usw.

Zitat Chilimhhh;24566986
Die Welt dreht sich eben nicht schneller, das wird nur gerne dem Werbeopfer eingeredet.
Was genau soll das bedeuten?
Die Erde dreht sich sicher nicht schneller, wir finden nur immer etwas um die Zeit tot zu schlagen. Das haben usnere "Vorfahren" aber auch, nur erinnert man sich nach ner Weile nicht mehr an alles - zurück bleiben die Erinnerungen an das was wirklich bemerkenswert war bzw. wonach man sich sehnt und daraus resultiert der übliche Trugschluss "früher war alles einfacher/besser". Das wird unserer Generation auch so ergehen ;)

Ein "Werbeopfer", falls es sowas überhaupt gibt, ist man völlig egal ob man bei Amazon oder im Geschäft um die Ecke kauft.
#26
customavatars/avatar252769_1.gif
Registriert seit: 24.04.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 207
Heute dreht sich die Konsumwelt langsamer, schneller war es:
Früher zur Zeit der ersten PC die sich die Masse leisten konnte, mit den Atari usw., mit den ersten leistbaren Handys
Heute hatte man den letzten Hype mit den Smartphones

Und was gerne vergessen wird,
die Menschen haben für dieses immer schneller usw. sowieso kein (mehr an) Geld.

Es spielt bis auf die Einbildung keine Rolle, ob das Geld am nächsten Tag(z.b. Nachnahme Versand) oder in 2 Stunden alle ist.
_______________________________________________________________________________________________________
Viele Menschen haben sich durch den Konsum ohne Verstand verschuldet,
z.B. die Highend Smartphones haben ihren Absatz in der EU nur durch die Vertragstarife.
#27
customavatars/avatar39814_1.gif
Registriert seit: 07.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2507
Noch so ein völlig überflüssiger Dienst. Aber beutet eure Angestellten ruhig weiter aus, Dreckaverein!
#28
customavatars/avatar60046_1.gif
Registriert seit: 14.03.2007
Au-x-burg
Galionsfigur
Beiträge: 1153
Ich als Amazon-Mitarbeiter muss dir sagen, ich fühle mich kein bischen ausgebeutet. Ich arbeite hier sehr gerne und werde gut behandelt. Das geht den meisten hier. Vor allem den vielen Leuten, die sonst wegen Ihrer Hintergründe keinen Job bekommen würden.
#29
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Zitat cRaZy-biScuiT;24568609
Noch so ein völlig überflüssiger Dienst. Aber beutet eure Angestellten ruhig weiter aus, Dreckaverein!


Dann nutz den Service einfach nicht. Und bestell auch bitte nix Online, denn die armen DHL Leute leiden sonst. Und deine ganzer Hardware werd mal auch schnell los, denn die wurde sicherlich sehr sehr fair Hergestellt und niemand hat gelitten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]