> > > > Huawei drittgrößter Smartphone-Hersteller – neue Rekordzahlen

Huawei drittgrößter Smartphone-Hersteller – neue Rekordzahlen

Veröffentlicht am: von

HuaweiHuawei befindet sich mit seinen mobilen Geräten auf der Erfolgsspur – das Unternehmen zählt inzwischen zu den drei weltweit größten Produzenten von Smartphones. Während Samsung und Apple die beiden ersten Plätze belegen, folgt auf dem dritten Platz Huawei mit insgesamt 100 Millionen verkauften Smartphones im vergangenen Jahr. Damit erreichte der Hersteller alleine im Smartphone-Bereich eine Steigerung von 44 %.

Das Absatzwachstum zeigt sich auch in den jüngsten Zahlen von Huawei. Demnach konnte das Unternehmen im Jahr 2015 ein Rekordjahr einfahren und den Umsatz um 37 % gegenüber 2014 steigern. Konkret konnte Huawei ein Umsatz von 52,3 Milliarden Euro erwirtschaften. Auch beim Gewinn zeigt sich die Unternehmensspitze erfreut, denn dieser stieg im Vergleich zum Vorjahr um 32 % auf insgesamt 5 Milliarden Euro.

Huawei ist allerdings nicht nur als Smartphone-Hersteller tätig, sondern bietet auch Netzwerktechnik für den Aufbau von mobilen Netzen an. Dies macht laut dem Unternehmen mit 59 % auch weiterhin den größten Teil des Umsatzes aus und wird sich mit dem zukünftigen Ausbau des noch schnelleren 5G-Netzes wohl auch nicht so schnell ändern.

Der Ausblick für das aktuelle Jahr sieht Huawei trotz des höheren Drucks–  in der Smartphone-Branche positiv entgegen. Huawei erwartet einen Umsatz von rund 66 Milliarden Euro für das Jahr 2016.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 812
Umsatz 2015: 52,3 Mrd.€ (+37%)
davon
Sparte Carrier Business: 59% ~ 30,9 Mrd.€ (+21%)
Sparte Consumer Devices Business: 32% ~ 16,9 Mrd.€ (+73%)
Sparte Enterprise: 7% ~ 4,5 Mrd.€ (+44%)

Den Umsatz im Mobilgeschäft um 73% gesteigert in einem Jahr, in dem fast alle anderen stagniert haben und den Anteil im Ausland (also nicht-China) auf inzwischen ca. 40% gebracht - Hut ab!
Aber muß sich auch vergegenwärtigen, wie weit Huawei (Absatz 106 Mio., 17 Mrd.€ Umsatz) noch von Samsungs IM Sparte (Absatz 324 Mio., 79 Mrd.€ Umsatz) entfernt ist (es sei erwähnt, daß beide Umsatzzahlen auch Tablets enthalten).
#2
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17437
Tjoa, wäre mein Huawei G700 nicht durch Ramdefekt ausgestiegen hätte ich es wohl heute noch. War das erste Dualsim-Smartphone wo alles wirklich reibungslos funktioniert hat mit den Simkarten und deren management :)
#3
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2148
Was viele gar nicht wissen, und ich auch nicht wusste bis vor wenigen Wochen: Huawei ist in China bereits seit den 80ern erfolgreich als Ausrüster für Telekommunikatios-Infrastruktur tätig.

Hab seit zwei Wochen das P8 Lite und bin bisher sehr zufrieden. Glückwunsch zu Platz 3!^^
#4
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17437
Mein Speedport Hybrid ist auch mit Huawei Hardware bestückt. Ein Grund "damals" den überhaupt zu nehmen. :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]