> > > > Huawei drittgrößter Smartphone-Hersteller – neue Rekordzahlen

Huawei drittgrößter Smartphone-Hersteller – neue Rekordzahlen

Veröffentlicht am: von

HuaweiHuawei befindet sich mit seinen mobilen Geräten auf der Erfolgsspur – das Unternehmen zählt inzwischen zu den drei weltweit größten Produzenten von Smartphones. Während Samsung und Apple die beiden ersten Plätze belegen, folgt auf dem dritten Platz Huawei mit insgesamt 100 Millionen verkauften Smartphones im vergangenen Jahr. Damit erreichte der Hersteller alleine im Smartphone-Bereich eine Steigerung von 44 %.

Das Absatzwachstum zeigt sich auch in den jüngsten Zahlen von Huawei. Demnach konnte das Unternehmen im Jahr 2015 ein Rekordjahr einfahren und den Umsatz um 37 % gegenüber 2014 steigern. Konkret konnte Huawei ein Umsatz von 52,3 Milliarden Euro erwirtschaften. Auch beim Gewinn zeigt sich die Unternehmensspitze erfreut, denn dieser stieg im Vergleich zum Vorjahr um 32 % auf insgesamt 5 Milliarden Euro.

Huawei ist allerdings nicht nur als Smartphone-Hersteller tätig, sondern bietet auch Netzwerktechnik für den Aufbau von mobilen Netzen an. Dies macht laut dem Unternehmen mit 59 % auch weiterhin den größten Teil des Umsatzes aus und wird sich mit dem zukünftigen Ausbau des noch schnelleren 5G-Netzes wohl auch nicht so schnell ändern.

Der Ausblick für das aktuelle Jahr sieht Huawei trotz des höheren Drucks–  in der Smartphone-Branche positiv entgegen. Huawei erwartet einen Umsatz von rund 66 Milliarden Euro für das Jahr 2016.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1095
Umsatz 2015: 52,3 Mrd.€ (+37%)
davon
Sparte Carrier Business: 59% ~ 30,9 Mrd.€ (+21%)
Sparte Consumer Devices Business: 32% ~ 16,9 Mrd.€ (+73%)
Sparte Enterprise: 7% ~ 4,5 Mrd.€ (+44%)

Den Umsatz im Mobilgeschäft um 73% gesteigert in einem Jahr, in dem fast alle anderen stagniert haben und den Anteil im Ausland (also nicht-China) auf inzwischen ca. 40% gebracht - Hut ab!
Aber muß sich auch vergegenwärtigen, wie weit Huawei (Absatz 106 Mio., 17 Mrd.€ Umsatz) noch von Samsungs IM Sparte (Absatz 324 Mio., 79 Mrd.€ Umsatz) entfernt ist (es sei erwähnt, daß beide Umsatzzahlen auch Tablets enthalten).
#2
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17983
Tjoa, wäre mein Huawei G700 nicht durch Ramdefekt ausgestiegen hätte ich es wohl heute noch. War das erste Dualsim-Smartphone wo alles wirklich reibungslos funktioniert hat mit den Simkarten und deren management :)
#3
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2209
Was viele gar nicht wissen, und ich auch nicht wusste bis vor wenigen Wochen: Huawei ist in China bereits seit den 80ern erfolgreich als Ausrüster für Telekommunikatios-Infrastruktur tätig.

Hab seit zwei Wochen das P8 Lite und bin bisher sehr zufrieden. Glückwunsch zu Platz 3!^^
#4
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17983
Mein Speedport Hybrid ist auch mit Huawei Hardware bestückt. Ein Grund "damals" den überhaupt zu nehmen. :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]