> > > > Amazon hebt Mindestbestellwert für Gratisversand in den USA an

Amazon hebt Mindestbestellwert für Gratisversand in den USA an

Veröffentlicht am: von

amazonDer Onlinehändler Amazon bietet in den USA ab einer Bestellsumme von 35 US-Dollar den kostenlosen Versand an und ermöglicht damit Kunden, die keine Prime-Mitglieder sind, Versandkosten zu sparen. Diesen Mindestbestellwert hat Amazon aber nun angehoben – ab sofort sind mindestens 49 US-Dollar Einkaufswert nötig, damit der Versand kostenlos bleibt. Der Versandhändler hatte bereits in der Vergangenheit die Bestellsumme von 25 auf 35 US-Dollar angehoben. Ausnahmen bilden hier Bücherbestellungen, denn diese werden auch weiterhin ab 25 US-Dollar ohne Lieferkosten dem Kunden zugestellt.

In Deutschland hingegen hatte diese Änderungen noch keine Auswirkungen. Hier gilt weiterhin, dass alle Bestellungen ab 29 Euro ohne Versandkosten geliefert werden. Unbekannt ist noch, ob dies auch in Zukunft so bleiben wird. Es ist durchaus möglich, dass Amazon auch in Deutschland die Grenze sehr bald anhebt und der Kunde für eine versandkostenfreie Lieferung mehr als 29 Euro ausgeben muss.

Mit diesem Schritt möchte Amazon sicherlich besonders in den USA noch mehr Kunden für seine Prime-Mitgliedschaft gewinnen. Schließlich erhalten Prime-Mitglieder die Waren nicht nur schneller, sondern die Versandkosten fallen auch bei kleinen Bestellungen komplett weg. Im Gegenzug muss der Kunde im Jahr eine Gebühr von 99 US-Dollar bezahlen (in Deutschland 49 Euro) und erhält zudem Zugriff auf die Video-Plattform sowie den Music-Streaming-Dienst von Amazon.