> > > > Ford SYNC 3: Europa-Start des neuen Infotainment-Systems im Sommer

Ford SYNC 3: Europa-Start des neuen Infotainment-Systems im Sommer

Veröffentlicht am: von

fordIn den USA können Käufer eines Ford-Modells schon jetzt SYNC 3 als Zubehör ordern, in Europa muss man mit dem Vorgänger vorliebnehmen. Das bedeutet nicht nur eine geringere Performance, sondern auch weniger Funktionen sowie keine Möglichkeit, CarPlay oder Android Auto per Update nachzurüsten. Dass die völlig neue Version den Sprung über den Atlantik wagen wird, verriet Ford bereits auf der IAA im vergangen Jahr. Passend zum MWC grenzte man das Zeitfenster nun zumindest etwas ein.

So werden die Modelle Mondeo, S-MAX und Galaxy ab Sommer gegen Aufpreis SYNC 3 erhalten können, im überarbeiteten Kuga, der in Barcelona Premiere feiert, wird es wie auch im Edge erst zum Modelljahr 2017 angeboten.

Die wichtigste Änderung gegenüber SYNC 2 ist der Wechsel der Plattform. Denn die angepasste Windows-Version musste dem deutlich performanteren und zuverlässigeren QNX weichen, dank eines neuen Prozessors soll das Leistungsplus bei Faktor zehn liegen. Die Reaktionszeiten sollen entsprechend kürzer ausfallen und dank höherer Leistungsreserven sind anspruchsvollere Anwendungen machbar. Beispielsweise reichen für die Steuerung per Sprache nun Sätze wie „Ich will einen Kaffee“ oder „Ich benötige Benzin“, um nach bestimmten Geschäften zu suchen. Die dahintersteckende Datenbank umfasst eine Vielzahl von Einträgen und ist eng mit dem optionalen Navigationssystem verbunden.

im Sommer startet Ford SYNC 3 auch in Europa, zunächst im Modndeo, S-MAX und Galaxy
im Sommer startet Ford SYNC 3 auch in Europa, zunächst im Modndeo, S-MAX und Galaxy

Weitere Neuerungen betreffen die überarbeitete Menüführung, die nun intuitiver ausfallen soll, sowie eine Verbesserung des Notruf-Assistenten. Für Smartphone-Nutzer wichtig dürfte die bereits angekündigte Unterstützung von CarPlay und Android Auto sein. Ob beide Systeme bereits zum Start von SYNC 3 im Sommer verfügbar sein werden, ist noch offen. Ford hatte ursprünglich kommuniziert, dass hierfür zu einem späteren Zeitpunkt ein Update nachgereicht werden soll.

Der neue Kuga folgt seinem US-Bruder

Der Kuga des Modelljahres 2017 weicht rein äußerlich vor allem beim Blick auf den Kühlergrill sowie das Heck vom aktuellen ab – die Front wird vom US-Pendant übernommen. Im Innenraum sollen weniger Bedienelemente als bisher für mehr Übersicht sorgen, bei den Motoren gibt es lediglich beim Einstiegs-Diesel eine Änderung.

Der überarbeitete Kuga erhält die Frontoptik des US-Modells
Der überarbeitete Kuga erhält die Frontoptik des US-Modells

Zudem wird die Aufpreisliste etwas länger, hinzu kommen unter anderem adaptive Xenox-Scheinwerfer.

Social Links

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 10.01.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 949
Der Kuga sieht ja mal wieder aus wie ein Maverick :)

Tja aber Volkswagen 4ever :)
#2
customavatars/avatar34168_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Das kleine Haus auf Karkand
Korvettenkapitän
Beiträge: 2444
einige fords in letzter zeit als mietwagen: billigplastik wo man hinschaut.. sowas mieses muss man erstmal ein zweites mal finden.

Passat als dienstwagen, 8 monate alt: eins der schlechtens navis überhaupt. Die Bedienung des Fahrzeug wurde von mindestens 10 verschiedenen menschen entworfen, die mit maximaler entfernung über den erdball verteilt waren und kommunikation war verboten.

ganz ehrlich selbst den ford würde ich einem VW vorziehen. anstatt mal einfach das system von audi zu nehmen, welches um welten besser ist...
#3
customavatars/avatar95931_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
tief im westen (nicht bochum!)
Kapitänleutnant
Beiträge: 1788
Zitat ~DeD~;24345869
einige fords in letzter zeit als mietwagen: billigplastik wo man hinschaut.. sowas mieses muss man erstmal ein zweites mal finden.

Passat als dienstwagen, 8 monate alt: eins der schlechtens navis überhaupt. Die Bedienung des Fahrzeug wurde von mindestens 10 verschiedenen menschen entworfen, die mit maximaler entfernung über den erdball verteilt waren und kommunikation war verboten.

ganz ehrlich selbst den ford würde ich einem VW vorziehen. anstatt mal einfach das system von audi zu nehmen, welches um welten besser ist...



hm. zustimmung hinsichtlich verarbeitung im ford, wobei das ja nun eher ein typisches autobild-leser argument ist zugunsten der deutschen hersteller..
viele kunden lassen es gut sein und zahlen dafür 5000€ weniger.
aber: kennst du das sync2?
ich hatte den direkten vergleich zum octavia, und da liegen mal welten dazwischen. zugunsten des octavias. ich behaupte mal dass der passat da kaum was schlechteres drin hat.
also, das sync3 ist heiss erwartet. gleichermaßen durch hoffnungen wie befürchtungen..
#4
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 18812
Also ich finde der neue Kuga sieht fantastisch aus, dürfte sich sehr gut verkaufen. Sync 2 ist schon was feines, aber Sync 3 dann wirklich perfekt.

Ford hat nicht mehr oder weniger Plastik als die anderen auch, Schade das hier gleich wieder Vorurteile ausgepackt werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]