> > > > Amazon plant eigene Packstationen in Deutschland

Amazon plant eigene Packstationen in Deutschland

Veröffentlicht am: von

amazonEs ist ein offenes Geheimnis, dass Amazon in Zukunft einen eigenen Lieferservice aufbauen und sich damit von Fremdfirmen wie DHL lösen möchte. Dieses Unternehmensziel scheint auch langsam Formen anzunehmen, denn laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung sollen in ganz Europa bald vollautomatische Packstationen aufgebaut werden. Der Startschuss für das Projekt "Locker" soll zunächst in Deutschland und Frankreich fallen, während weitere europäische Länder im weiteren Verlauf folgen sollen.

An den Packstationen von Amazon sollen Kunden sowohl ihre Bestellung entgegennehmen als auch Retouren abgeben können. Entsprechende Automaten testet Amazon bereits seit 2011 in New York und London. Die Testphase scheint nun erfolgreich beendet zu sein, damit das Unternehmen diesen Dienst flächendeckend aufbauen und anbieten kann.

Amazon locker

Ziel von Amazon sei es langfristig eine eigene Fahrerflotte aufzubauen und damit vor allem Lieferkosten einzusparen. Zudem sollen die Pakete schneller zugestellt werden, da das eigene Liefersystem sich ausschließlich um die Sendungen von Amazon kümmert.

An welchen Standorten die ersten Packstationen von Amazon aufgestellt werden, ist aktuell noch nicht bekannt. Allerdings werden wahrscheinlich erst einmal nur Großstädte mit Amazon Locker ausgestattet werden, da dort auf kleiner Fläche die meisten potentiellen Kunden wohnen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (23)

#14
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11751
Komm schon, das ist jetzt schon etwas weit hergeholt...
Amazon arbeitet zeitgleich auch in die entgegengesetzte Richtung, einer noch viel individuelleren Lösung: Lieferungen mittels Drohnen!

Packstationen sollen nicht Nach-Hause Lieferungen ersetzen, sondern für bestimmte Leute (die sicher einen zweistelligen Prozentanteil der potentiellen Kunden ausmachen) die Lieferung überhaupt komfortabler machen.

Btw. ja, Dhl und Co. haben seit 1999 sicherlich nachgelassen, was die Qualität angeht.. oder Paketverluste fallen halt heute eher auf, weil man viel öfters was bestellt.
#15
customavatars/avatar152317_1.gif
Registriert seit: 25.03.2011
Oberbayern-Landkreis München
Bootsmann
Beiträge: 587
Drohnen ? Ich stell mir das szenario gerade vor: laut surrende ufos am himmel im tiefflug.
Dann kauf ich mir ne schrotflinte.
#16
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

​​
Beiträge: 13425
Dein letzter Einkauf bei Amazon. :p
#17
customavatars/avatar152317_1.gif
Registriert seit: 25.03.2011
Oberbayern-Landkreis München
Bootsmann
Beiträge: 587
Zitat Bob.Dig;24345786
Dein letzter Einkauf bei Amazon. :p

...und ein neues hobby. Drohnenschießen.
#18
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Zitat djrobinson;24345180
Ich habe meine erste produktrezension im sommer 1999 bei amazon hinterlassen. Da war an packstationen noch nicht zu denken. Meine lieferungen habe ich immer erhalten. Vom lieferservice dhl. Warum auf einmal packstationen en vogue werden, kann aus meiner sicht nur heißen: profitmaximierung. Und das von beiden seiten. Vom versender und auch vom lieferservice.
Letztendlich sind amazon und dhl doch finanzsammelbecken der finanzoligarchie und hat mit dienst am kunden null zu tun.
Man wird uns an gewisse standarts gewöhnen und alles was sich peripher bewegt , wird platt gemacht. Aber vielleicht zaubern die chinesen ja noch was aus dem hut?

Ganz ehrlich packstationen sind ein Segen für mich. Gewinnmaximierung juckt mich nicht sollen die machen. DHL Shops haben so Verbraucherfeindliche offnungszeiten, dass einem schlecht werden kann. Per packstation bin ich flexibel und hole ab wann ich zeit habe und nicht dann, wenn die DHL das will. Gleiches gilt für Same day Lieferungen etc. Es ist ein Service am Kunden, den es gibt genug Leute die diesen bezahlen. Wenn es das nicht wäre, wäre Amazon schon lange verschwunden
#19
Registriert seit: 13.05.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 843
Also mein DPD shop ist top, ein Kiosk am Bahnhof der bis 0:00 auf hat leider gibt dr dpd fahrer fast nie die pakete dort ab. Wie Amazons Pläne mit den versandzentren in Polen in Einklang zu bringen sind Frage ich mich
#20
Registriert seit: 19.09.2010
Hinter der Hecke
Korvettenkapitän
Beiträge: 2551
Zitat DragonTear;24342834
Was meinst du mit nur Kreditkarte?
Das sind doch die Bankdaten... (und bei mir wird dann einfach das Geld vom Konto abgebucht) oder meinst du was anderes?
Das Problem mit der Kreditkarte hatte ich auch schon. Bin schon lange Kunde bei Amazon und wollte mal ne Waschmaschine bestellen, da wollte Amazon eine Kreditkartennummer von mir. Habe bestellt und kurz darauf eine Sornierung von Amazon bekommen. Auf Nachfrage bei Amazon wurde mir mitgeteilt, dass einige Artikel nur über Kreditkarte verkauft werden.
#21
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11751
Seid ihr sicher dass ihr "Kreditkarte" meint, oder die normale Bankkarte (die heirzulande oft fälschlich als Kreditkarte bezeichnet wird)?
Nur an Kreditkarte zu verkaufen wäre irgendwie unsinnig. Eher umgekehrt, nur Bankkarte, also Bankeinzug denn dann ist das Geld sicher da.
Bei Kreditkarte kann es Komplikationen und Betrügereien geben.
#22
customavatars/avatar183462_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
München
Fregattenkapitän
Beiträge: 3058
Stimmt schon so wie sie es sagen. Manche Sachen müssen zwingend eine Kreditkarte hinterlegt werden.
#23
Registriert seit: 19.09.2010
Hinter der Hecke
Korvettenkapitän
Beiträge: 2551
Zitat DragonTear;24346693
Seid ihr sicher dass ihr "Kreditkarte" meint, oder die normale Bankkarte
100% sicher. :) Habe mich wie gesagt extra erkundigt und mir wurde klip und klar gesagt das einige Artikel nur Verfügbar sind wenn man ne Kreditkarte angibt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]