> > > > Fusion von Vodafone und Liberty Global wird wieder beraten

Fusion von Vodafone und Liberty Global wird wieder beraten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

vodafoneBereits im letzten Jahr gab es Gespräche zwischen den beiden britischen Kommunikationsriesen Liberty Global und Vodafone über eine Fusion. Teil dieser sollte die Zusammenlegung des europäischen Geschäftes der beiden Unternehmen werden. In Deutschland würde dies bedeuten, dass alle drei großen Kabelnetze in einer Hand wären. Aktuell gehören die Netze von Unitymedia und KabelBW zu Liberty Global und das Netz von Kabel Deutschland zu Vodafone.

Was letztendlich die Kartellämter der Europäischen Union und Deutschland dazu sagen werden, wird sich noch zeigen müssen. Allerdings hätte das neu entstandene Unternehmen durch die Hoheit über das größte Kabelnetz in Deutschland ein Monopol was den digitalen Fernsehempfang über Kabel angeht und einen riesigen Wettbewerbsvorteil im Vergleich zu den reinen (V)DSL-Anbietern, da das DSL-Netz Vodafones auch noch dem Unternehmen gehört.

Bereits im Jahre 2011 übernahm Unitymedia das bis dato noch unabhängige Netz von KabelBW, um auch den Süden Deutschlands erschließen zu können. Die Gebiete der drei Kabelanbieter sind fest abgegrenzt. Unitymedia ist in Hessen sowie Nordrhein-Westfalen aktiv, KabelBW bekam namensgebend Baden-Württemberg und ehemals Kabel Deutschland bzw. Vodafone ist in den restlichen 13 Bundenländern aktiv. Diese Aufteilung wurde nach der privatisierung der Deutschen Telekom vorgenommen, bei der das ehemalige Kabelnetz der Bundespost in die privatwirtschaft übergeben wurde. Das Kupfer-Telefonnetz bekam die Telekom.

Ob und wann diese Fusion von statten gehen wird, ist noch unklar. Auch welchen finanziellen Umfang das Unterfangen haben könnte, kann zu diesem Zeitpunkt nicht abgeschätzt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 24.09.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 149
Dann finden bald auch UM und KBW Kunden die Drosselklausel in ihren AGBS und die Kunden können zu keinem anderen Kabelanbieter mehr wechseln. Nun erschließt sich auch der Grund warum Kabel Vodafone die Klausel nicht aus den AGBs entfernt hat.
#2
customavatars/avatar189120_1.gif
Registriert seit: 25.02.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5304
Wenn die Telekom dann noch Liberty Global/Vodafone kauft haben wir ja wieder unseren Monopolisten.
Und wenn der Staat dann noch die Telekom zurückkauft ist die Infrastruktur auch wieder in den richtigen Händen.
#3
Registriert seit: 12.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 644
Übernahme von Kabel DE fand ich schon nicht gut.
Frage mich wozu die Kartellbehörden da sind?
#4
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1641
"Wenn die Telekom dann noch Liberty Global/Vodafone kauft haben wir ja wieder unseren Monopolisten."
LGI/Vodafone wäre größer und profitabler als die Telekom, also würden die eher die Telekom kaufen als umgehkehrt. Trotzdem wird das nicht passieren, die haben ja bereits erkannt das mit DSL nichts zu machen ist weswegen Vodafone versucht komplett aus dem DSL Geschäft auszusteigen.
#5
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4845
Oje das wäre fatal.
Ich hoffe das es zu keiner Fusion kommt :(
#6
Registriert seit: 16.06.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 363
Für den Kunden sehe ich keinen Vorteil. Nachteile aber sind möglich. Auch wenn Kabel Deutschland diese Klausel auch ohne Vodafone schon hatte.
#7
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Oberbootsmann
Beiträge: 769
Im Artikel steht ja " In Deutschland würde dies bedeuten, dass alle drei großen Kabelnetze in einer Hand wären". Also ich kenne mich da nicht wirklich aus, aber ist die Telekom nicht auch "einer der Großen" oder wie darf man das verstehen. Ich dachte Telekom ist das selbe wie Vodafone mit dem selben Service nur in Deutsch?
#8
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1388
Die Deutsche Telekom hat aber kein großes Kabelnetz ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Computex: AMD mit Live-Pressekonferenz zu neuen A-Series-APUs und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD gibt per Investor-Mitteilung bekannt, dass man von der Computex in diesem Jahr eine Live-Pressekonferenz übertragen wird. Diese findet am 1. Juni um 10:00 Uhr morgens CST, also 18:00 Uhr unserer Zeit statt. Die Themen der Pressekonferenz werden natürlich nicht konkret genannt, allerdings... [mehr]

Amazon Prime Now: Lieferung in Berlin innerhalb einer Stunde

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon lässt in Berlin Prime Now an den Start gehen: Besteller können dort ihre Lieferungen nun bereits innerhalb einer Stunde erhalten. Alternativ lässt sich ein Lieferungsfenster innerhalb der Uhrzeiten von 8 Uhr morgens bis 12 Uhr abends einrichten. Der Zeitrahmen sollte dann zwei Stunden... [mehr]